Dienstag, 27. Dezember 2011

Book Obsession Disorder #1


Jeder Buchjunkie kennt das. Der SuB quillt über, trotzdem kaufen wir immer mehr Bücher. Warum tun wir das?! Es ist völlig irational, unklug und fast schon größenwahnsinnig, wenn man manche Person mit einem SuB von 1000 Büchern betrachtet. Mein SuB hat fast schon die 200 erreicht. Ich kaufe im Jahr mehr als 3 mal so viele Bücher als ich lesen kann. Bin ich eigentlich bescheuert? Die Antwort ist: JA!
Wenn ich mal so meine Geschichte betrachte gab es immer etwas für das ich mein Geld rausgeworfen habe. So waren es noch Pokemon, Yu-Gi-Oh oder Digimon Karten bzw. Dragonball und Naruto Sticker als ich ein Kind war. Dann begann ich Schmuck zu horten, dann MakeUp (Ich besitze mehr Lidschatten als 100 Menschen in ihrem ganzen Leben benutzen können.), dann Klamotten, zwischendurch habe ich fast ohne Maß gegessen und jetzt sind es Bücher. Das Einzige das davon keine Geldverschwendung ist ist meine "neuste" Obsession. Ich brauche immer etwas für das ich mein Geld ausgeben kann und für einen mag es die Tafel Schokolade sein, für mich ist es das kaufen eines Buches, dass mir ein Glücksgefühl extrem hohen Ausmaßes verschafft. So ist es kaum verwunderlich, dass ich in meiner Zeit hier in Amerika, in der ich meine Familie und Freunde unendlich vermisse, fast jeden Monat über 10 Bücher kaufe.
Und so sehr ich versuche nichts zu kaufen, sobald ich das Büchergeschäft betrete werde ich Schwach und kaufe doch wieder was.
Bin ich schon kaufsüchtig? Werde ich bald so sein wie die Frau aus dem Film "Shopaholic"? Wie kann ich wiederstehen?! Hilfe!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen