Dienstag, 27. Dezember 2011

Buchrezension: The Daughter of Smoke and Bone von Laini Taylor






496 Seiten
Fischer FJB Verlag
(2012) Gebunden
ISBN: 9783841421364
Publikationssprache: Deutsch
16,99 Euro
Erscheint am 23.2.2012










Pages: 432
Publisher: Little, Brown & Company
(2011) Hardcover
ISBN-13: 9780316134026 
Language: English
Age range: 14 - 17 Years
18,99$



 


Klappentext:
Es war einmal, da verliebten sich ein Engel und ein Teufel ineinander. Es ging nicht gut aus.
Karou ist etwas Besonderes. Sie hat blaue Haare so glänzend wie Seide und filigrane Tattoos. Sie ist in den düsteren Gassen Prags genauso zuhause wie auf den Märkten von Marrakesch, und sie spricht fast alle Sprachen der Welt, nicht nur die der Menschen. Doch Karou hat ein Geheimnis. Manchmal verschwindet sie für Tage, ohne jemandem zu sagen wohin. Außerdem kennt nicht einmal sie selbst ihre wahre Herkunft.
Bis eines Tages auf der ganzen Welt mysteriöse schwarze Handabdrücke an Türen erscheinen. Geflügelte Fremde, die durch einen Spalt im Himmel geschlüpft sind, brennen sie in Holz und Metall. Einen von Ihnen trifft Karou in der pulsierenden Altstadt von Marrakesch - und eine Liebe beginnt, deren Wurzeln tief in eine gewalttätige Vergangenheit reichen.
Am Ende wird sie mehr über sich erfahren, als sie sich jemals hätte vorstellen können.

Infos am Reihe:
1. The Daughter of Smoke and Bone
2. Days of Blood and Starlight (engl. Nov 2012)
3. ?

Zur Aufmachung:
Ok, das ist schwer. Beide Cover sind einfach toll. Das US-Cover verrät nicht wirklich etwas von der Geschichte, denn es bezieht sich eigentlich auf so ziemlich das Ende des Buches. Das deutsche Cover bezieht  sich dagegen auf das ganze Buch. Die Skyline ist wahrscheinlich die von Prag, die Stadt in der Karou lebt, sie selbst ist auch auf dem Cover abgebildet (auch wenn ich sie mir anders vorgestellt habe) und dann sieht man noch die verschnörkelten Engelsflügel und Teufelshörner die daraus hinweisen um was es eigentlich geht. Alles in allem eine ziemlich gute zusammenfassung des Inhalts. Trotzdem finde ich beide Cover gleichwertig.
Der Titel, nunja, darüber kann man streiten. Ich habe immernoch nicht ganz begiffen warum das Buch so heisst, es wird zwar an einer Stelle erwähnt, aber so ganz verstanden hab ichs nicht (fail). Ich finde ihn ganz schick, er klingt gut, und mir fällt auch kein besserer ein.

Rezension:
Es war kein perfektes Buch, aber gut war es allemal! Erinnert hat es mich so ein bisschen an die Mortal Instruments Serie, nur mit mehr Chimera und mehr Engeln.^^ Zusätzlich kann das Buch noch mit tollen Charakteren und einer super Story glänzen.
Karou hat mir als Hauptcharakter sehr gut gefallen. Aufgewachsen unter Chimeren, spricht so ziemlich alle Sprachen der Welt, begnadete Zeichnerin, keine Jungfrau (!!! Ich weis das macht nicht umbedingt einen Charakter aus, aber mir gehen diese naiven Jungfrauen in Young Adult Büchern auf den Keks, die sich die ganze Zeit auf jede Berührung sonst was einbilden, und eigentlich, wenn wir mal ehrlich sind die ganze Zeit nur über ihr erstes Mal nachdenken, dermßen auf den Keks xD !!!), hat blaue Haare und Tattoos. Sie ist einfach etwas besonderes. Genauso alle anderen Charaktere. Brimstone, Akiva, Suzanna und Issa, alle habe ich sie in mein Herz geschlossen und hätte sie am liebsten nicht mehr gehen lassen!
Man merkt dem Buch an, dass es der Auftakt einer Triologie ist. Man merkt, dass es gleich als Triologie ausgelegt wurde und nicht nach einem erfolgreichen ersten Teil dazu gemacht wurde. Dieses Buch dient hauptsächlich dazu die Charaktere und die Geschichte vorzustellen und glänzt daher weder mit einem mega Showdown noch mit riesen Überraschungen. Gröstenteils wusste ich immer was passieren wird, aber das war in keinem Fall schlecht. Trotzdem war es zwischendurch auch mal spannend und man hat mit Karou und Akiva mitgefiebert. Auch das Ende, obwohl es mich am Anfang gestört hat, hat mir dann doch sehr gut gefallen (bis auf den Cliffhanger natürlich :P) und die Wende der Story war gut durchdacht und mal was anderes.
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der Fantasy und Young Adult mag. Es bekommt keine perfekte Bewertung, weil es nicht das perfekte Buch war (wegen mangelnder Spannung etc) aber ich denke, dass der zweite Band das alles wieder ausbessern wird.
Was ich jetzt noch loswerden muss: Die Vorstellung wie ein menschlich aussehendes Wesen, mit einem Wesen halb Mensch, halb Tier, Sex hat war sehr befremdlich und verstörend xD.

Fazit:
Ein guter Auftakt einer hoffentlich tollen Serie. Streng dich an Laini Taylor, ich erwarte viel von Band 2!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen