Sonntag, 8. Januar 2012

Buchrezension: Vorsicht Nachsicht - A.C. Lelis





516 Seiten
Cursed Side Verlag
(2011) Taschenbuch
Publikationssprache: Deutsch
Altersempfehlung: ab 18
ISBN: 9783942451055
9,95 Euro







Klappentext:
Rubens Alltag ist zwar weder spannend noch erfüllt, aber immerhin schafft er es, Uni und Arbeit ohne fremde Hilfe unter einen Hut zu bringen. Zumindest bis die Stimme aus seinen Träumen in Person vor ihm steht. Denn Kilian ist wirklich ein Traummann - allerdings einer, der auch nicht vor unmoralischen Angeboten zurückschreckt...

Zur Aufmachung:
Also der Titel sagt mir auch nach beenden des Buches nicht wirklich was. Auch das Cover ist eher Naja. Es ist ja selbstgezeichnet von einer deutschen Zeichnerin, allerdings finde ich die Illustrationen im Buch weit mehr gelungen als dieses nichtssagende Cover mit einem Jungen dessen Gesicht zu oval ist.

Rezension:
Dieses Buch war definitiv etwas für Zwischendurch. Es ist weder anspruchsvoll, noch wirklich etwas besonderes, doch fand ich es ziemlich gut.
Ruben ist ein schüchterner Student, der mit einigen Komplexe zu kämpfen und dies wirkt nach außen sehr verschlossen und abweisend auf andere Menschen. Umso überraschter ist er, dass ausgerechnet der gutaussehende Radiomoderator Kilian auf ihn zu stehen scheint. Die beiden kommen nach einigen Startschwierigkeiten zusammen und haben auch in ihrer Beziehung mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Damit wäre die Story eigentlich schon fast erzählt. Trotzdem fand ich es auf keiner Seite langweilig oder langatmig. Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten.
Wie für die Autorin üblich, ist ein ordentlicher Anteil des Buches mit expliziten Sexszenen gefüllt. Manchmal empfand ich es als etwas zu viel, aber auch nur manchmal. :P
Der Schreibstil war wie gewohnt, sehr angenehm und flüssig zu lesen.
Man merkt, dass dies ein Buch von Frauen für Frauen ist, denn es ist sehr gefühllastig, was mir als Frau sehr gefallen hat. Ob es Vertretern des männlichen Geschlechts auch gefallen würde, kann ich jetzt nicht sagen.
Ich habe eigentlich nichts zu meckern an diesem Buch. So hatte ich es an einem Tag komplett gelesen und es war eine sehr entspannende, einfache Lektüre die mich gut vom stressig Alltag und Heimweh ablenken konnte.

Fazit:
Das Buch hat mir ganz gut gefallen. Wie immer, die die auf das Genre stehen werden auch gefallen an diesem Buch finden!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen