Freitag, 27. April 2012

Buchrezension: Succubus Dreams - Richelle Mead





Verlangen ist ihre schärfste Waffe
301 Seiten
Altersempfehlung: ab 18
Ubooks GbR
(2010) Kartoniert / Broschiert
ISBN: 9783866081239
Publikationssprache: Deutsch
12,95 Euro






Klappentext:
 An manchen Tagen kommt sie einfach nicht zur Ruhe ...
Georgina erhält ihre Lebensenergie dadurch, dass sie Männer verführt. Die
Beziehung zu dem großartigen Bestseller-Autor Seth Mortensen ist nicht nur in
einer Hinsicht unbefriedigend. Sie können keinen Sex miteinander haben, weil Georgina
ihn sonst unweigerlich umbringen würde (eine Sache, bei der den meisten
Typen im Allgemeinen die Lust vergeht). Seit Kurzem ist sogar die gemeinsam
verbrachte Zeit eine Herausforderung. Seth ist davon besessen, seinen neuesten
Roman zum Abschluss zu bringen. Währenddessen soll Georgina den neuen (und
überraschend unfähigen) Sukkubus vor Ort unter ihre Fittiche nehmen.
Hinzu kommen die Träume. Jemand, oder etwas, beraubt Georgina des Nachts
ihrer Lebensenergie, saugt sie aus und schenkt ihr unheimliche Visionen ihrer
Zukunft. Georgina sucht Antworten bei Dante, einem Traumdeuter mit Verbindungen
zur Unterwelt, der sie mit seinen charmanten Flirtversuchen jedoch noch
tiefer in die Verwirrung stürzt - insbesondere, da die Situation mit Seth einen
kritischen Punkt erreicht. Georgina sieht sich jetzt einer doppelten Bedrohung
gegenüber - bei ihrem außer Kontrolle geratenen Liebesleben wieder die Zügel
in die Hand zu bekommen und sich einem Feind entgegen zu stellen, der der
Menschheit ernsthaft Schaden zufügen könnte. Andernfalls könnten Georgina
und die Welt der Sterblichen vielleicht nie mehr ruhig schlafen ...

Infos am Rande:
Succubus Dreams ist der dritte Band der Georgina Kinkaid Reihe. Band 1 ist "Succubus Blues" und Band 2 heißt "Succubus on Top".

Zur Aufmachung:
Wie auch schon bei den beiden Vorgängern gefällt mir diese Aufmachung um einiges besser als die des LYX Verlages. Von der englischen Ausgabe will ich garnicht erst anfangen. Ich finde dieses Cover einfach super toll. Georgina sieht aus wie eine Braut, was auf markabre Weise gut zu dem Buch passt, und ich finde es immernoch gut, dass ihr Gesicht nicht wirklich gezeigt wird. Der Titel passt einfach perfekt.

Rezension:
Nach dem sehr guten zweiten Band der Reihe war ich etwas enttäuscht von diesem hier. Ja klar, er war gewohnt gut geschrieben, witzig und frisch, aber es fehlte sowohl die Spannung, als auch eine gute Story. Das Buch handelt von den Beziehunsproblemen von Georina und Seth, die unter anderem durch seine Sterblichkeit, dem fehlenden Sex und der Tatsache, dass das Schreiben bei ihm auf Patz 1 steht, ausgelöst werden. Hinzu kommen noch die komischen Träume von Georgina, die ihr über Nacht die neugewonnene Energie rauben. Wir lernen eine Reihe neuer Charaktere kennen wie zum Beispiel den unfähigen Succubus Tawny, ein neuer Kobold, der eine nicht gerade unbedeutende Rolle in Georginas Vergangenheit gespielt hat, ein paar neue Engel, die ich sofort ins Herz geschlossen habe, ich bin gespant was sich aus diesen Charakteren noch ergibt und auch ein ein neuer Mensch, der nicht nur hin und wieder mit dunkler Magie spielt, sondern auch einen total witzigen Charakter hat. Ich liebe Georgina einfach, sie ist eine tolle Protagonistin, sie hat einfach Feuer unterm Hintern. Das Einzige was mich an ihr stört, ist dass sie immer wieder betont, wie sehr sie es hasst ein Succubus zu sein und mit all diesen Männern zu schlafen, während es im Buch immer wieder rüberkommt, als würde sie diesen Job lieben und desto versauter der Sex desto besser. Ich glaube, dass sie das Succubus dasein genießt muss sie sich erst noch eingestehen.
Mein Lieblingscharakter ist und bleibt jedoch Carter der Engel.
Was nun wirklich jeden Fan der Reihe zerschmettert haben dürfte war das Verhalten Seths, damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. Alle die Seth bis jetzt geliebt haben, werden sich das glaube ich noch einmal überlegen. Bei mir ist er jedenfalls von 10 von 10 "Der perfekte Freund"- Punkten auf -10 gefallen. Es hat mir einfach das Herz gebrochen wie er sich verhalten hat. Ich bin daher schon gespannt wie es weiter geht in dieser Reihe.
Die ganze Geschichte mit den Energieraubenden Träumen war OK, aber nichts, was mich groß überrascht bzw gefesselt hat. Tragend war hier auf jeden Fall die Beziehungsgeschichte mit Seth.
Die Succubus Bücher sind sehr gut und angenehm für zwischendurch, in maximal 4 Studen hat man sowas gelesen. Ich würde es fast als Frauenroman für Fantasyfans bezeichnen, witzig, spritzig und kurzweilig, allerdings auf keinen Fall für Personen unter 18 Jahren geeignet.

Fazit:
Leider nicht so gut wie Band 2, aber dennoch schön für zwischendurch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen