Sonntag, 13. Mai 2012

Buchrezension: Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit - Veronica Roth







450 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
cbt
(2012) Gebunden
ISBN: 9783570161562
Publikationssprache: Deutsch
17,99 Euro



Pages: 544
Age range: 14 - 17 Years
Publisher: HarperCollins
(2012) Hardcover
ISBN-13: 9780062024046
Sprache: Englisch
17,99$







Klappentext:
In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe - ich gehe dorthin, weil ich es will...
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat - und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet - doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört - selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...

Reihe:
1. Divergent - Die Bestimmung
2. Insurgent - Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit
3. (Titel unbekannt)

Zur Aufmachung:
Der englische Titel ist einfach perfekt und das Cover wunderschön. Auch wenn ich nicht verstehe warum man da den Amity Baum drauf gemacht hat, Tris ist da zwar am Anfang aber sonst spielt es keine große Rolle im weiteren verlauf der Geschichte.
Die deutsche Ausgabe... Nunja. Mittlerweile sollte bekannt sein das ich Subtitel nicht leiden kann, trotzdem passt er ganz gut. Nun kann ich jedoch nicht nachvollziehen warum man das Cover orange gefärbt hat. Im Grunde ist auf dem Cover das selbe zu sehen wie auf dem englischen jedoch passt der Baum nicht so fliessend ins Bild wie bei der original Ausgabe und das einzige was bei mir hervorkommt wenn ich das deutsche Cover im Vergleich mit dem englischen sehe ist ein Kopfschütteln und ein "Neeeee...".

Rezension:
Ja was soll ich sagen?! Es war einfach der Hammer! Eine wirklich gelungene Fortsetzung. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Veronica Roth hats einfach drauf.
Kennt ihr das wenn ihr das Gefühl habt ihr kommt in einem Buch einfach nicht vorran, ihr lest und lest und seid dann vielleicht 3 Seiten weiter, sowas macht keinen Spaß. Das war bei diesem Buch genau das Gegenteil. Ich dachte, oh jetzt hab ich vielleicht 10 Seiten gelesen, dabei warens schon 200 und es waren 3 Stunden vergangen. Dieses Buch hat mich komplett eingesogen, und mich Raum und Zeit komplett vergessen lassen.
Besonders gut hat mir auch in diesem Buch der Hauptcharakter Tris gefallen. Sie ist einfach so eine kick-ass Heldin, der Hammer. Gleichzeitig gehen aber auch traumatische Ereignisse nicht an ihr vorbei. Nachdem sie Will erschossen hat wird sie von selbstzweifeln geplagt, hat Angst vor Waffen und kapselt sicht immer mehr von Tobias ab, denn sie kann ihm einfach nicht sagen was sie getan hat. Das macht sie unglaublich menschlich. Sie ist schlau, stark, mutig, ängstlich, traurig und alles andere was das Menschliche Gefühlsspektrum so her gibt. Ich konnte mich daher einfach wunderbar in sie hineinversetzen.
In diesem Buch wird die Beziehung zwischen Tris und Four auf die Probe gestellt, und beide müssen sich beweisen in dem was sie sind und was sie für die Zukunft wollen. Ich fand es sehr gut, dass zwischen den Beiden nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen herrscht und dass Entscheidungen nicht nach dem Kriterium "Was will mein Partner?" sondern "Was ist richtig und was will ich?" getroffen werden.
Ich mochte auch besonders gerne, dass mehr Einblick in alle anderen Fraktionen gegeben wurde. Es war sehr interessant über die Philosophie von Amity, Candor und Erudite zu lesen und man muss echt sagen, an sich ist jede einzelne Faktion schwach und voll von Fehlern. Besonders als Leser wird einem Auffallen, dass sie nur zusammen und mit gegenseitiger Unterstützung gut leben können. Eine umso größere Rolle spielen daher die Divergent.
Veronica Roth versteht sich einfach drauf, den Leser zu überraschen und Twists in die Handlung einzubringen. Nicht nur einmal dachte ich "Holy Crap!, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet!!" und ich war die ganze Zeit auf hochtouren beim Lesen dieses Buches. Besonders am Ende erfährt man etwas, dass einen nur so nach Band 3 lächzen lässt.
Bei Insurgent handelt es sich um einen absoluten Pageturner und ich kann diese Reihe jedem Dystopiefan nur ans Herz legen. Wie hat letzten eine Booktuberin so schön gesagt "When you haven´t read Divergent/Insurgent - I have to ask you: Do you live underneath a rock?!".

Fazit:
Eine super-spannende Fortsetzung! Kann Band 3 kaum erwarten!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen