Montag, 23. Juli 2012

Buchrezension: Gebannt - Unter fremdem Himmel - Veronica Rossi



432 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
Oetinger Friedrich GmbH
(2012) Gebunden
ISBN: 9783789146206
Publikationssprache: Deutsch
17,95 Euro
 



376 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
HARPER COLLINS
(2012) Gebunden
ISBN: 9780062072030
Publikationssprache: Englisch
17.99 USD







Klappentext:
 Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe. Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst.

Reihe:
1. Under the never sky - Gebannt unter fremdem Himmel
2. Trough the ever Night (2013)
3. Into the still Blue (2014)

Zur Aufmachung:
Schöner ist das deutsche Cover, aber dabei ist es mindestens genauso nichtssagend und warum das "A" so hervorgehoben wird ist mir unerklärlich. Das amerikanische Cover zeigt immerhin den Äther, aber sonst ist es auch etwas nichtssagend. Die Titel sind beide sehr gut gewählt. Aber diese Subtitel im deutschen gehen mir sowas von auf den Keks langsam!

Rezension:
Die ist ein Buch bei dem ich mich echt gefagt hab, Warum zum Geier habe ich das nicht schon früher gelesen??!!
Dieses Buch ist eine Kreuzung zwischen Dystopie und Fantasy. Aether Stürme verwüsten die Umwelt, viele Menschen haben sich in eine Kuppel zurückgezogen und leben nurnoch in den Realms um dem Wahnsinn zu entgehen, der enstehen kann wenn man in einem eingeschlossenen Raum lebt. Aria wird nun aus dieser Welt hinausgeworfen und ist erstmal völlig hilflos. Dann lernt sie Perry kennen, ein Jäger der besondere Fähigkeiten hat und ihr beim überleben hilft. Die beiden treffen auf allerhand Gefahren, wilde Tiere, Kannibalen und Arias Feinde aus ihrem alten Leben.
Ich mochte die Charaktere auf anhieb und das Buch war super spannend! Die Chemie zwischen Aria und Perry stimmte auch, und man wünshct den beiden einfach nur alles Glück der Welt. Dabei hat die Autorin noch einen wunderbaren Schreibstil, dadurch dass Perry eben diese besonderen Fähigkeiten hat und seine Umwelt viel bewusster wahrnimmt, bekommt man alles unglaublich ausführlich beschrieben.
Ich kann garnicht viel zu diesem Buch sagen, außer "KAUFT ES!" denn es ist einfach nur unglaublich gut! Ich freue mich schon tierisch auf Band 2 und bin gespannt wie es weiter geht, allerdings sehe ich schon einen Konflikt aufkommen der nicht umbedingt sein muss... ich bin gespannt wie die Autorin das löst.

Fazit:
Eine sehr guter Dystopie/Fantasie Mix mit sehr vielen Interessanten Ideen und tollen Charakteren. Band 2! Jetzt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen