Montag, 17. Dezember 2012

[Abgebrochen] 127 Hours on the Moon - John Hastard




351 Seiten
Altersempfehlung: ab 12
LITTLE BROWN
(2012) Gebunden
ISBN: 9780316182881
Publikationssprache: Englisch
17.99 USD








Klappentext:
It's been decades since anyone set foot on the moon. Now three ordinary teenagers, the winners of NASA's unprecedented, worldwide lottery, are about to become the first young people in space--and change their lives forever.
Mia, from Norway, hopes this will be her punk band's ticket to fame and fortune.
Midori believes it's her way out of her restrained life in Japan.
Antoine, from France, just wants to get as far away from his ex-girlfriend as possible.
It's the opportunity of a lifetime, but little do the teenagers know that something sinister is waiting for them on the desolate surface of the moon. And in the black vacuum of space... no one is coming to save them.
In this chilling adventure set in the most brutal landscape known to man, highly acclaimed Norwegian novelist Johan Harstad creates a vivid and frightening world of possibilities we can only hope never come true.

Warum habe ich es abgebrochen:
Nach Monaten des "Ich werds bestimmt irgenwann weiterlesen" habe ich nun beschlossen es sein zu lassen. Wer vielleicht aufgepasst hat wird gesehen haben, dass ich am 13 Juni angefangen habe das Buch zu lesen und am 21 Juni war ich dann auf Seite 100 und habe seit dem nicht mehr weitergelesen. Dass ich für schlappe 100 Seiten eine ganze Woche gebraucht habe spricht eigentlich schon Bände, und dass es seit fast einem halben Jahr bei mir angefangen rumliegt auch. Nun, der Klappentext klingt sehr spannend, aufregend, neu und ich habe mir auch einiges davon versprochen. Bestimmt wäre es auch noch sehr spannend geworden, aber dazu kam es bei mir nicht mehr. Nun, das Buch ist aus der Perspektive dreier Jugendlicher geschrieben und alle Drei waren mir von Anfang an unsympathisch. Ich habe das Buch auch deshalb nicht mehr weiter gelesen, weil es mich einfach Null komma Null interessiert hat was mit diesen Charakteren passiert. Außerdem war es meiner Meinung nach einfach nicht gut geschrieben. Jede einzelne Seite zog sich wie Kaugummi. Und bevor es mir immer ein Dorn im Auge meines SuB Regals bleibt, was es seid Monaten ist (Ach das muss ich auch bald mal lesen.... Aber... Ich will nicht >_>) stelle ich es nun einfach in mein Gelesen-Regal und schließe die ganze Sache damit ab. Dieses Buch und ich waren einfach keine Freunde... und werden es wahrscheinlich auch nie werden.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen