Dienstag, 11. Dezember 2012

Buchrezension: Fever - Lauren DeStefano




341 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
S&S BOOKS FOR YOUNG READERS
(2012) Gebunden
ISBN: 9781442409071
Publikationssprache: Englisch
17.99 USD
 









Klappentext:
Running away brings Rhine and Gabriel right into a trap, in the form of a twisted carnival whose ringmistress keeps watch over a menagerie of girls. Just as Rhine uncovers what plans await her, her fortune turns again. With Gabriel at her side, Rhine travels through an environment as grim as the one she left a year ago - surroundings that mirror her own feelings of fear and hopelessness.
The two are determined to get to Manhattan, to relative safety with Rhine’s twin brother, Rowan. But the road there is long and perilous - and in a world where young women only live to age twenty and young men die at twenty-five, time is precious. Worse still, they can’t seem to elude Rhine’s father-in-law, Vaughn, who is determined to bring Rhine back to the mansion...by any means necessary.
  
Reihe:
1. Wither - Totentöchter
2. Fever - ?
3. Sever (2013)

Zur Aufmachung:
Ich liebe diese Cover! Es ist einfach toll anhand der Bilder zu erraten was passieren wird, und dann all die bekannten Elemente zu entdecken wenn man das Buch gelesen hat. Auch der Titel passt sehr gut.

Rezension:
Vor kurzem habe ich erst Band 1 gelesen, und ich habe dieses Buch geliebt! Von Band 2 habe ich mir noch Einiges mehr erwartet nur leider wurde ich da zu Beginn etwas enttäuscht. Im Grunde kann man sagen, dass mir die erste Häfte des Buches nicht so gut gefallen hat. Es war immernoch gut, keine Frage, aber ich habe einfach nicht die Liebe zur Story, wie noch bei Band 1, verspürt. Das hat sich jedoch schlagartig verändert, so ab Seite 150 ging es nurnoch bergauf und das Ende war der Hammer! Ich halte es kaum aus auf Band 3 zu warten!
Nun, das Buch schließt nahtlos an das Ende von Band 1 an, sowas mag ich immer sehr gerne. Dabei haben wir immernoch den tollen Schreibstil, diese Frau kann toll beschreiben!, und die super Erzählgeschwindigkeit wie schon im ersten Teil. Der erste Teil des Buches hat mir unter anderem deshalb nicht gefallen, weil Rhine eine riesen Entwicklung zurück macht. Sie hatte sich von "Mal abwarten was kommt" zu "Ich muss handeln sonst ändert sich nichts!" entwickelt und war nun wieder bei "Mal abwarten was kommt" hängengeblieben was ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte. Die ganze Situation am Beginn des Buches ist für mich nicht schlüssig. Wie konnten die Beiden denn bitte da hineingeraten?! Das Einzige was mir dazu in den Sinn kommt ist: WTF??!! Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin nicht wirklich wusste wie sie Rhine und Gabriel weiterbringen soll und hat dann die erste Idee verwendet oder so. Nicht gut, nein nein nein *Kopfschüttel*. Außerdem lernt Rhine überhauptnicht, nada, null aus ihren Fehlern, das ist manchmal schon fast nervig. "Oh, na los, vertrauen wir jedem den wir auf der Straße treffen, wird schon nichts passieren~" Ja, genau.... Nunja, wir treffen in diesem Teil des Buches trotzdem einige tolle neue Nebencharaktere, allgemein finde ich, dass Lauren DeStefano ein Händchen für Nebencharaktere hat, bisher haben mir wirklich alle gefallen.
Die zweite Hälfte des Buches war dann wieder super! Auch weil wir Linden wieder treffen, ich liebe Linden und Rhine zusammen, mein "Team" ist definitiv klar. *höhö*
Und das Ende O________________O!
OMFG!
Band 3, jetzt! 
Im Grunde gilt: Wer Band 1 mochte, wird Band 2, trotz seiner Schwächen, auch mögen denn es liest sich einfach super, und macht Hunger auf mehr von dieser tollen Story!
 

Fazit:
Gott ich kann es kaum erwarten endlich Band 3 in den Händen zu halten. Trotz der schwächelnden ersten Häfte empfehle ich diese Buchreihe uneingeschränkt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen