Sonntag, 30. Juni 2013

[Sequel-Trio] - Siege and Storm; Fragments & Goddess


Nach meiner halben Sequel Depression, die entstand nachdem kein Sequel, das ich in letzter Zeit gelesen habe, so wirklich mit dem Vorgänger mithalten konnte, kam DAS! Siege and Storm hat wie eine Bombe bei mir eingeschlagen. Es war genial! Ich kann jetzt wirklich mit Fug und Recht behaupten, dass diese Reihe die BESTE ist die ich je gelesen habe. Besser als The Hunger Games und besser als The Maze Runner! Ich weis das viele das anders sehen, aber hier geht es um meine Meinung, und meiner Meinung nach war dieses Buch genial!
Ich liebe den Schreibstil, ich lieeeebe die Charaktere, ich liebe liebe liebe liebe die Dialoge und ich LIEBE die Geschichte! Mit jeder Seite habe ich dieses Buch mehr geliebt.
Und so darf es sich, natürlich, in die Liste meiner Favoriten einreihen!



In diesem Sequel erfahren wir seeeehr viel mehr über den Hintergrund der Story, und trotzdem wissen wir noch lange nicht alles. Bei diesem Buch hat für mich besonders der Drang nach Wissen zur Spannung beigetragen. Wir eleben einen epischen Roadtrip, treffen unerwartete Personen, erfahren vieeel über die Partials, den Trust und Kira selbst. 
Das Buch war eeecht gut, aber ungefähr in der Mitte hat es sich ziemlich gezogen. Bei fast 600 Seiten auch kein Wunder. Zum Thema Love Interest, es passiert nicht sonderlich viel, aber was passiert hat mir echt gut gefallen. Ich finde es gut, dass Dan Wells hier wirklich die Story in den Vordergrund stellt und die Liebe nur eine winzig kleine Nebenrolle spielt. Aber ich glaube, dass sie in Teil 3 noch eine etwas größere Rolle spielen wird.
Was mir in Fragments noch sehr gut gefallen hat, sind die (Inneren -)Konflikte denen sich die Charaktere stellen müssen. Zum einen Rassismus, zwischen Partials und Menschen, und dann: sollte man einen Opfern um Viele zu retten? Es hat mich an vielen Stellen wirklich zum Nachdenken angeregt. Ich freue mich schon auf die endgültige Beantwortung all meiner Fragen in Band 3.



Eine Reihe beenden, heißt immer sich von geliebten Charakteren zu verabschieden. Das fand ich hier irgendwie besonders Traurig. Die Familie Delos ist mir einfach so sehr ans Herz gewachsen, dass ich sie wirklich nur ungern hergeben wollte. Aber was muss das muss, nich wahr.^^
In diesem dritten Teil der Starcrossed Trilogie, erfahren wir nun endlich alles was uns noch fürs 100% verstehen der Story gefehlt hat, zum Einen wie die Geschichte von Helen mit der Geschichte von Troya zusammenhängt. Das hat mir besonders gut gefallen. Ich mag es einfach wenn alle Puzzleteile sich zu einem gesamten Bild zusammenfügen (wer mag das nicht?!). Dann wird natürlich der Love Triangle Konflikt gelöst, wobei mir diese Lösung eher weniger gefallen hat. Es war unglaubwürdig und ziemlich ausm ArHut gezogen.
Und dann kam natürlich der epische Endfight, den ich echt gut fand, aber mich hat es gestört, dass Helen so meeega overpowered war. ôo
Im großen und Ganzen fand ich diesen letzten, dritten Teil der Reihe nicht ganz so gut wie seine Vorgänger, aber trotzdem gut.




Kommentare:

  1. Uah, dann wird es aber wirklich Zeit, den zweiten Teil von Leigh Bardugo zu bestellen, deine Schwärmerei ist echt ansteckend :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe ja schon den ersten Teil Shadow & Bone geliebt, aber wenn du so schwärmst, kann es ja nur noch besser werden! Siege & Storm steht schon bei mir rum und wartet drauf, gelesen zu werden, was wohl bald der Fall sein wird :)

    AntwortenLöschen
  3. Dann ist die Entscheidung bei mir wohl gefallen: Der 2. "Grischa" Band wird direkt zum Erscheinungstermin bestellt. :D

    AntwortenLöschen
  4. Die Grischa-Reihe muss ich auf jeden Fall noch lesen! Und bei Goddess unterschreib ich deine Meinung genau so. ^-^

    AntwortenLöschen