Montag, 5. August 2013

[Buchrezension]: Edelsteintrilogie - Kerstin Gier



Deutsche Ausgabe


Amerikanische Ausgabe



Klappentext:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Reihe:
1. Rubinrot - Ruby Red
2.Saphirblau - Saphire Blue
3.Smaragtgrün - Emerald Green 

 Zur Aufmachung:
Ja also irgendwie finde ich die amerikanischen Cover um einiges schöner als die deutschen xD Auch wenn die deutschen echt mal was besonderes sind und ich selbst auch nur die deutsche Ausgabe besitze. Die amerikanischen Cover sind einfach besser. Nicht nur, dass sie schöner aussehen, ich finde, sie passen auch viel besser zur Geschichte. Mit dem Uhrwerk, dem "antiken" Bild des Mädchens in der Mitte und den Verzierungen. Das Einzige was bei dem deutschen Cover auf Zetreise hindeutet ist die "Kleidung" der Personen. Ich bin allerdings sehr froh, dass sie die Titel "übernommen" haben.

Rezension: 
Ich bereue echt, dass ich diese Reihe nicht schon viel früher gelesen habe. Denn sie ist einfach toll! Warum ich das Ganze zusammen rezensiere? Weil es für mich 1 Buch ist, dass zu viele Seiten hatte um es unter einen Deckel zu pressen. Die Geschichte wird immer nahtlos fortgeführt und keines der Bücher ist wirklich in sich abgeschlossen bzw. eigenständig. Die Geschichte gehört einfach komplett zusammen und wenn man einmal angenfangen hat zu lesen kann man nicht mehr aufhören. Ich bin fast gestorben, als ich mit Band 1 (an einem Samstag Abend) fertig war und Band 2 nicht hatte. Gleich Montags bin ich losgestürmt. Sollte jemand diese Reihe lesen wollen, so emfehle ich sehr gleich alle 3 Bücher auf einmal zu kaufen. Ich kann mir kaum vorstellen wie es gewesen sein muss als man jeweils 1 Jahr auf die Fortsetzung warten musste O__O
Nungut. Was ist so toll an der Reihe:
Fangen wir mit den Charakteren an. Gwendolyn ist einfach eine super symphatische Protagonistin! Auch wenn sie so ihre Macken hat und auch nur allzugerne Fehler macht, man kann sie glaube ich nur lieben. Ergänzt wird sie wunderbar durch ihre beste Freundin, die ihr immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Gideon, unser männlicher Protagonist, ist eigentlich der typische Charakter in dieser Rolle. Gutaussehend, Charmant und eigentlich einfach nur ein Traumtyp. Klar muss sich Gwendolyn da sofort unsterblich in ihn verlieben. *hust* Am Anfang mochte ich ihn so garnicht, einfach weil er dieser Typische Supertyp war, aber mit der Zeit merkt man, dass da einfach noch viel mehr Charaktere dahinter steckt. Gwendolins Familie ist auch einfach nur schräg und oft unfreiwillig komisch. Ihre Tante und Cousine, hab ich nicht nur einmal verteufelt, aber immer mit einem schiefen Grinsen im Geischt. Am allerbesten hat mir aber immernoch Ximerius gefallen. Wir lernen ihn im zweiten Teil der Reihe kennen und er ist einfach super süß und witzig. <3 Ich sag jetzt mal garnichts über Antagonisten und historische Personen, denn die sollte jeder selbst kennenlernen denke ich.^^
Zu einem genialen Buch gehört natürlich auch eine gute Geschichte. Die Story des Buches konnte mich auch auf ganzer Linie überzeugen. Die Idee die Kerstin Gier hier verarbeitet hat, gefällt mir wirklich sehr gut. Ich bin zwar nicht wirklich bewandt mit Zeitreisebüchern, aber trotzdem finde ich das hier besonders gut gelungen. Kerstin Gier gibt für alles eine logische Erklärung und die historischen Elemte in dem Buch haben mir auch sehr gut gefallen. Besonders die Kleider die Gwendolin immer tragen darf *___* Die Liebesbeziehung zwischen Gwendolyn und Gideon fand ich überraschenderweise auch nicht im geringsten nervig, nein sie hat mir sogar sehr gut gefallen und ich habe ihnen die ganze Zeit die Daumen gedrückt, dass sie es am Ende schaffen werden zusammen glücklich zu sein. Allerdings hätte ich Gwen manchmal etwas schütteln können, es sei ihr aber verziehen, denn sie ist toll!, und immerhin ist sie ja (wer hätts gedacht) zum ersten Mal verliebt.
Natürlich spielt auch Kerstin Giers Schreibweise eine große Rolle. Und die ist einfach superwitzig und, wer hätte es gedacht, supergut! Die Geschichte ist sehr humorvoll, nicht nur einmal musste ich laut auflachen~ Ich mag außerdem Bücher bei denen man garnicht merkt wie die Seiten nur so dahin fliegen. Hier fühlte ich mich wie bei einem Wasserfall "Oh ich geh mal kurz ins Wasser, waahhh, vorbei, unten." Ich habe Band 2 und 3 an nur einem Tag gelesen, so gefesselt war ich.
Ich finde Kerstin Gier ist eine der besten Deutschen Autorinnen und ich werde auch ihre weiteren Werke lesen. Wer also nichts gegen ein bisschen Zeitreise Fantasy und eine süße Teenager Lovestory sollte hier definitiv zugreifen!

Fazit:
Eine echt super tolle Reihe. Ich liebe Alles! Den Humor, die Charaktere, die Story, die Liebesbeziehung, den Schreibstil! ALLES!

 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen