Sonntag, 12. Januar 2014

[Jahresstatistik] - 2013 & Gedanken zu meinem Sequelfrust!


Hallo lieber Leser!
Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und hoffe 2014 wird ein tolles Lesejahr für uns alle.
Ich möchte dich auffordern dieses Vorwort zu lesen und nicht einfach zu überspringen, denn vielleicht geht es dir ja ähnlich wie mir und ich kann dir ein bisschen Helfen mit meinen Gedanken zu diesem Problem.

2013 war im Vergleich zu 2012 kein wirklich gutes Lesejahr für mich. Allein dass ich 3 Monate lang in einer absoluten Leseflaute gesteckt hab spricht irgendwie Bände. Dieses Jahr konnte ich nur ein einziges Buch, von 50!!!! Gelesenen, zu meinen absoluten Favoriten zählen (siehe weiter unten), und das ist verdammt wenig finde ich.
Woran das liegt? Das kann ich ganz einfach beantworten. Im Jahr 2012 habe ich so viele tolle Serienauftakte gelesen, zu viele wie ich jetzt weis. Und was passiert im Folgejahr? Da kommen die ganzen Fortsetzungen raus. Ich habe in diesem Jahr sage und schreibe 35 Sequels gelesen und mein Fortsetzungen to -be-read Haufen wird einfach nicht kleiner. Jetzt, zu diesem Zeitpunkt liegen schon wieder 10 Bücher darauf, und es werden immer mehr. Denn auch in 2014 kommen viele Sequels auf mich zu. Viele Reihen werde ich dieses Jahr beenden können, und danach werde ich einiges anders machen.
Ich war dieses Jahr teilweise einfach so gefrustet, habe den Spaß am Lesen verloren, weil ich mich selbst unter Druck gesetzt habe mit den ganzen Fortsetzungen die hier rumliegen. "Du musst das jetzt lesen, nächste Woche kommt schon wieder ein neues Buch!" Warum ich die Bücher überhaupt noch kaufe? Naja, ich will sie ja auch alle wirklich lesen und bei der Erinnerung daran wie toll Band 1 war, will man es auch sofort haben... Aber wenn einem das irgendwann über den Kopf wächst löst das nurnoch eines aus: Stress!
Das Problem ist, so toll viele Serien auch sind, den ersten Teil übersteigt in der Regel einfach Nichts, und die Sequels können dann noch so gut sein, sie sind doch nicht so toll wie der erste Teil. Ich fühlte mich einfach gefangen in dieser Ganz-Gute-Sequels-Lethargie und wollte einfach nur mal was Neues. In eine neue Welt eintauchen, neue tolle Charaktere kennenlernen, aber dann kam wieder der Stress "Nein du darfst keine neue Reihe anfangen, hier liegt noch so viel!" oder "Wenn der Haufen weg ist, dann darfst du!" und das macht dann das Lesen zu Pflicht, und ab da macht es dann keinen Spaß mehr.
Ich habe viel darüber nachgedacht, und mir auch ein paar Sachen überlegt die ich gerne ändern möchte, ich gehe darauf nochmal mehr in einem seperaten Post ein. Hier aber das Grobe:
Ich möchte mehr Stand-Alones lesen und aufhören bei Erscheinen die ersten Teile einer Serie sofort zu verschlingen. Denn dann muss man wieder ein Jahr warten, vergisst die Hälfte von dem was in dem Buch passiert ist, und ist gefrustet weil man viel in der Fortsetzung nicht versteht und das Leseerlebnis nicht so toll ist, wie man es gerne gehabt hätte. Außerdem häufen sich dann die Sequels an!
Warten ist hier das Zauberwort. Ich werde öfters mal warten bis alle Teile einer Serie erschienen sind und sie erst dann lesen. Denn dann kann ich, bei Gefallen, einfach alles hintereinander weglesen und habe die Serie sofort von meinen Schultern, anstatt sie 3 Jahre mit mir rumzutragen. Ich glaube das nimmt mir den Frust und den Stress ziemlich ab. Natürlich wird es Ausnahmen geben. Wenn überall über ein Buch gesprochen wird, kann auch ich nicht wiederstehen es zu Lesen, aber ich möchte, dass das die Ausnahme bleibt, und nicht wieder zur Regel wird.
Nun aber zu meiner kleinen, aber feinen Jahresstatistik:

Gelesene Bücher: 
Januar:6
Februar:3
März:4
April:4
Mai:8
Juni:7
Juli:5
 August:1
 September:1
 Oktober:3 
November:3 
Dezember:5
Gesamt: 50

Davon:
7 Stand-Alones
8 Serienauftakte 
35 Sequels

Damit habe ich:
9 Serien beendet 
 
Gelesene Seiten: 21.319 
Durchschnitt - pro Buch: 426
Durchschnitt - Gelesen im Monat: 1.776
Durschnitt - Gelesen am Tag: 58

Gekauft: 103
Fazit: SuB + 53

Jahreshighlight:                                     Jahresflop:        



Kommentare:

  1. Ich hab mir ab 2012 auch angewöhnt lieber zu warten auf das Erscheinen einer ganze Reihe und es hat mir wirklich unheimlich viel Druck genommen als ich dann einfach die ganze Reihe im Regal stehen hatte und selbst entscheiden konnte in welchen Abstände ich die Bücher lese. Ich wünsche dir auch ein druckfreies neues Jahr und das dir das Lesen hoffentlich bald wieder mehr Spaß macht ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spaß macht es mir schon immer, aber mir gefallen dann die Bücher nich so gut wie sie es wahrscheinlich wann anders tun würden und somit les ich dann lauter Durchschnittliches. Das frustet ein bisschen xD Ich will zumindest erstmal den ersten Teil lesen bevor ich mir eine ganze Reihe kaufe, nicht dass es mir am Ende nicht gefällt O__O Aber mit den Folgebänden mach ich das dann, und ich möchte öfter mal warten mit Lesen des ersten Teils bis alle raus sind. (Was schwer wird xD) Früher habe ich total gerne ein Jahr gewartet bis der nächste Teil einer Reihe raus ist, weil man dann länger was an der Serie hat. Aber heute wo fast alles eine Trilogie ist vergisst man auch so viel bei den ganzen Serien....

      Löschen