Sonntag, 24. April 2011

Haul: Mängelexemplare


Für je 3,50€ hüpften diese beiden Schätze in mein Einkaufskörbchen~
Lustigerweise dachte ich immer ich besäße den ersten Band der Eternal Reihe, dabei habe ich den Dritten, Gottseidank habe ich ihn noch nicht gelesen =)
Beide Bücher haben einen Kratzer auf dem Rücken, sonst sind sie in einwandfreihem Zustand, die Mängelkiste stand übrigens im Kaufhof.^^
Ein super Schnapper, 13 Euro gespart =)

Meine Leselounge =)

Hier verbringe ich gemütliche Lesestunden:



Geburtstags Bücherausbeute


Gestern bin ich 20 geworden *alt*
Und was wünscht man sich als Bücherjunkie? Richtig: Bücher xP
Diese habe ich bekommen *happy*:




Mein fahler Freund:
R ist ein Zombie. Es ist ihm peinlich, dass er sich nur an den ersten Buchstaben seines Namens erinnern kann. Wie die anderen Zombies verbringt R seine Zeit mit Herumstehen und Stöhnen. Was die Wenigsten wissen: Tot sein ist leicht.
Bei einem der Raubzüge in der Stadt trifft R auf Julie. Dummerweise hat er gerade das Hirn ihres Freundes gegessen. R weiß nicht warum, aber er verliebt sich unsterblich in Julie - ausgerechnet in ein lebendes menschliches Wesen.


lucian:
Es fühlt sich an wie ein Riss. Ein hauchfeiner Riss, tief in Rebeccas Innerem. Als ob ihr jemand mit der Pinzette ein Härchen ausgerupft hätte. Was bleibt: ein sonderbares Gefühl von Leere und der Angst. Doch dann taucht Lucian auf, wie aus dem Nichts. Ein Junge ohne Vergangenheit, jemand, der sich nicht erinnern kann, wer er ist oder wo er herkommt. Aber Lucian gibt Rebecca mit einem Mal das Gefühl, dass sie nicht mehr allein ist.

Die Flammende:
Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Was für ein Mensch ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft ...

Rubinrot:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Eternity:
Meena ist genervt von Vampiren. Vor allem, weil sie einen in ihre umjubelte Soap »Eternity« hineinschreiben soll. Doch es kommt noch schlimmer: Während eines nächtlichen Spaziergangs mit ihrem Hund wird Meena von einem sexy Fremden vor einer Fledermausattacke gerettet. Zu guter Letzt steht plötzlich ein weiterer attraktiver Mann in ihrer Wohnung, der behauptet, Vampirjäger zu sein. Und all das mitten in New York City? Noch nicht einmal Meenas mysteriöse Gabe warnt sie vor dem, was noch auf sie zukommt: Denn wer ist dieser geheimnisvolle Fremde, dessen Charme sie ihre anderen Probleme fast vergessen lässt?

Estelle - Dein Blut so rot:
Blankensee, im Juni 1904. Ich schreibe dieses Buch in großer Verzweiflung. Die Frau, die mit diesen Zeilen zur Chronistin des dunklen Zweiges der Familie Vanderborg wird, hat alles gesehen: Verdammt zu einem Dasein als Vampirin treibt die Rache sie seit ewigen Zeiten als Untote durch halb Europa. Nun findet sie Zuflucht in einem neuen Körper. Aus Eleonore wird Estelle, und die steht am Anfang ihres Lebens und eines neuen Jahrhunderts, das bessere Zeiten verspricht. Aber die Vergangenheit holt sie gnadenlos ein, und als Estelle dem Mann ihrer Liebe begegnet, ist sie bereits einem anderen versprochen!

Das Lied der Dunkelheit:
"Weit ist die Welt - und dunkel ..."
... und in der Dunkelheit lauert die Gefahr. Das muss der junge Arlen auf bittere Weise selbst erfahren. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe abwehren können, sind die magischen Runenzeichen. Als Arlens Mutter bei solch einem Dämonenangriff umkommt, flieht er aus seinem Heimatdorf. Er will nach Menschen suchen, die den Mut noch nicht aufgegeben und das Geheimnis um die alten Kriegsrunen noch nicht vergessen haben.

Dienstag, 19. April 2011

TAG: Leseroutine


1.Wann liest du ?
Ich lese eigentlich immer wenn ich Zeit und Lust dazu habe^^
Ich habe auch immer ein Buch in der Handtasche, falls ich mal irgendwo irgendwie langeweile habe xP

2.Wo liest du?
Bus, Bahn, Bett, Balkon, Sofa

3.Wie viele Bücher liest du auf einmal?
Aufeinmal kann man das nicht nennen... ich fange ein Buch an, dann hab ich irgendwie Lust auf was anderes, also fang ich ein Neues an, das Alte pausiert. Im Moment habe ich 7 Bücher angefangen, lesen tue ich nur eins, und zwar "Die Auswahl"...

4.Machst du zwischendurch Pausen beim Lesen?
Ja, ich habe meistens nicht die Zeit das Buch in einem Rutsch zu lesen, von daher sind Pausen notwendig. Und wenn es wirklich ein Pageturner ist, dann mach ich nur Pausen um irgendwo hinzu laufen. Lesen tue ich aber dann weiter, ob auf der Toilette, oder beim Essen :D

5.Überfliegst du Bücher [Querlesen]?
Bücher überfliege ich nicht, aber bei Fanfictions neige ich dazu nur das "Gesprochene" also die wörtl Rede zu lesen... Wenn ich ein Buch schon mehrmals gelesen habe kann es auch vorkommen, dass ich es nurnoch überfliege...

6.Wie lange/schnell dauert es, bis du ein Buch durch hast?
Unterschiedlich... Für manche brauche ich Wochen und Monate, andere lese ich an einem Tag. Harry Potter 7 zum Beispiel habe ich mir Nachts um 12 Uhr gekauft und hatte es Morgens um 8 Uhr durch. Meistens brauche ich aber so 2-4 Tage für ein Buch, vorrausgesetzt ich habe die Zeit und ich bin nicht von dem Buch gelangweilt.

Freitag, 15. April 2011

Buchrezension: Auserkoren - Carol Lynch Williams





224 Seiten
Altersemfehlung: Jugendbuch
Bertelsmann Verlag

(2010) Gebunden
ISBN: 9783570160749
Publikationssprache: Deutsch
12,99 Euro

 






Klappentext:
Kyra kennt nichts anderes als ihre Welt - fernab von jeder Zivilisation lebt sie mit ihrer Familie in einer Mormonen-Sekte, in der Polygamie und Zwangsheirat die Regel sind. Bisher hat Kyra die Regeln nur zögerlich hinterfragt. Doch dann soll sie einen viel älteren Mann heiraten - der zudem noch ihr Onkel ist. Dabei ist sie heimlich verliebt - in den jungen, gutaussehenden Joshua. Als ihre Wünsche den festgesetzten Rahmen ihrer Existenz sprengen, gerät alles, was ihr lieb und teuer ist, in Gefahr ...

Rezension:
Das Buch ist sehr verwirrend geschrieben. Man bekommt teilweise den Eindruck die Autorin hat selbst nicht mehr durchgeblickt. Wir sind in der Gegenwart, dann kommt ein Blick in die Vergangenheit, als Leser denkt man allerdings es handle sich um das weitere Geschehen. Aufeinmal ist man wieder in der Situation von vorher und erst dann merkt man langsam, dass es sich wohl um einen Rückblick gehandelt haben muss. Diese Schreibweise zieht sich durch das ganze Buch und das hat mich ziemlich gestört. Es durchbricht einfach den Lesefluss, wenn man dauernd so "vor den Kopf gestoßen" wird.
Die Atmosphäre ist sehr glaubhaft und die Stimmung die innerhalb der Sekte herrscht wird sehr gut vermittelt.
Ich habe mich während des Lesens oft gefragt, ob es diese Sekte (oder ähnliche) gibt, und warum niemand etwas gegen sie unternimmt, denn ein 65 Jähriger Mann der ein 13 Jähriges Mädchen heiraten und mit ihr Sex haben möchte, gehört einfach hinter Gittern.
Kyra hat mir als Hauptcharakter sehr gut gefallen, denn sie ist rebellisch und versucht ihre Rechte als Frau durchzusetzten. Sie will lesen, Auto fahren und selbst bestimmen wen sie heiraten und mit wem sie Kinder haben möchte.
Was mich wirklich gestört hat an dem Buch war das Ende. Ich will es natürlich nicht verraten, aber es ist sehr sehr sehr sehr unbefriedigend. Ich frage mich, ob es zu dem Buch eine Fortsetzung geben wird, allerdings zweifel ich sehr daran, denn bei meiner Google-Recherche habe ich keinerlei Anzeichen dafür gefunden. Wenn es wirklich keinen zweiten Teil gibt, dann ist dieses Ende wirklich das schlechteste, dass ich je gelesen habe.

Fazit:
Nette Unterhaltung für zwischendurch, aber kein Buch, dass man umbedingt gelesen haben muss.





Montag, 11. April 2011

Freakshow #1


Eins zum lesen und eins originalverpackt zum Lieb haben xD
Sonst kauf ich mir nie Bücher doppelt... aber bei diesem hier... ^^


Schnapper

Bei Weltbild hab ich dieses Paket entdeckt.
Die ersten vier Bände von Tagebuch eines Vampirs für 15 Euro!!
Da ich die Bücher schon immer mal besitzen wollte, habe ich sie spontan gekauft, billiger bekomm ichs nich^^



Freitag, 8. April 2011

Buchrezension: Harlekin - Katja "Libby Reads" Kober


 

 

450 Seiten
Altersempfehlung: ab 18
Verlag: Cursed Side
(2011) Taschenbuch
ISBN 9783942451017
Publikationssprache: Deutsch
Preis: 9,95 €





 


Klappentext:
Max‘ Leben ist perfekt. Er hat einen guten Job, führt eine glückliche Beziehung, alles läuft wie geplant und Überraschungen sind nicht vorgesehen. Durchorganisiert lebt er seinen Alltag, bis er bei einem Familienessen den jüngeren Bruder seines Freundes trifft und erkennen muss, dass sein Leben nicht so erfüllt ist, wie er bislang gedacht hat. Denn Noah ist so ganz anders als alles, was Max bis dahin kennengelernt hat.


Zur Aufmachung:
Mir gefallen die Zeichnungen auf dem Cover und im Inneren des Buches sehr gut, allerdings haben Max und Noah etwas zu lange Hälse xD

Rezension:
Gleich auf den ersten Seiten habe ich Max in mein Herz geschlossen. Es ist total süß wie er versucht seinen Alltag nach klaren Regeln zu gestalten und dann von Noah aus dem Konzept gebracht wird. Abel ist das totale Arschloch und sein Satz "Du bist nur dazu da die Beine breit zu machen und nicht einmal das bekommst du hin." spiegelt ziemlich gut seine Einstellung zu Max wieder. Er beachtet ihn kaum, drückt ihn runter und versucht Max dazu zu drängen, sein komplettes Leben auf Abel auszurichten. Dies wird von Max anfangs nicht bemerkt, jedoch wird es zunehmend extremer und als Leser fragt man sich oft: "Warum bleibst du bei dem Arsch?"
Mein Lieblingscharakter Freda bietet oft einen Lichtblick in Max verworrener Situation und ist für viele Lacher gut. Er lockert die Atmosphäre in dem Buch auf, das mag ich.^^
Sowohl die Handlung als auch die Charaktere sind sehr gut gelungen, und man merkt, dass der Autorin was an den Personen liegt.
Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr gut, jesoch merkt man an den Kapitelanfängen, dass es sich um eine Fanfictionautorin handelt. Jedes Kapitel hat einen eigenen kleinen Prolog, was anfangs noch etwas den Lesefluss stört, da eine Seite über das Wetter geredet wird, was mich in dem Moment eher weniger interessiert. Später wird dies jedoch besser und der kleine Prolog bietet noch einmal eine andere Sichtweise auf das Vorrangegangene, was mir dann sehr gut gefallen hat.
Die Illustrationen haben mir auch sehr gut gefallen, allerdings hätte ich mir einige an anderen Stellen gewünscht.

Fazit:

Für Leser, die auf Boys-Love stehen definitiv ein Highlight!
Ich hoffe auf noch viele weitere Bücher der Autorin!
 


Hamsteralarm


Am Dienstag hab ich die Weßheitszähne rausbekommen...
...Alle vier auf einmal~
Seitdem liege ich Flach.
Mein Gesicht ist total angeschwollen, ich seh aus wie ein Hamster ~_~
Ich kann mich wegen der Schmerzen nicht wirklich aufs lesen konzentrieren, daher habe ich die letzten zwei Tage mit Fernsehen verbracht. Genauer gesagt hab ich mir die komplette erste Staffel von Supernatural reingezogen xP
Ich kann mich auch nicht entscheiden, was ich als nächstes lesen soll...
"Die Auswahl", "Gezeichnet", "Blutschwestern" oder "Im Zwielicht"???
Ich bin unentschlossen~~~
Nja, wünscht mir Gute Besserung^^

Sonntag, 3. April 2011

Buchrezension: Vor Vampiren wird gewarnt - Charlaine Harris





376 Seiten

Altersempfehlung: ab 18
DTV Deutscher Taschenbuch
(2011) Kartoniert/Broschiert
ISBN: 9783423212830
Sprache: Deutsch
Preis: 8,95 Euro








Kurzbeschreibung:
Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, musste einiges wegstecken in der letzten Zeit - die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen übernatürlichen Wesen, in die sie verwickelt war, sind nicht leicht zu verkraften. Immerhin ist ihre Beziehung zu dem Vampir Eric anscheinend in eine neue Phase getreten. Doch dann tauchen zwei Vampire aus Erics wechselvoller Vergangenheit auf. Sie sind ein gefährliches Paar. Und sie haben ihre eigenen Pläne, was Sookies Zukunft betrifft. Es sieht ganz so aus, als würde Sookies sehnsüchtiger Wunsch nach ein bisschen Ruhe und Frieden noch lange nicht erfüllt werden.

Reihe:
1. Vorrübergehend Tod
2. Untot in Dallas
3. Cub Dead
4. Der Vampir der mich liebte
5. Vampire bevorzugt
6. Ball der Vampire
7. Vampire schlafen fest
8. Ein Vampir für alle Fälle
9. Vampirgeflüster
10. Vor Vampiren wird gewarnt
11. Vampir mit Vergangenheit
12. Cocktail für einen Vampir
13. Vampirmelodie

Zur Aufmachung:
Ich finde die deutschen Cover vom DTV Verlag nicht schlecht, immerhin besser als die vom Weltbild Verlag und tausendmal besser als die Kindercover im englischen. Über die Titel kann man streiten, ich habe so das Gefühl dass die ab Band 4 ziemlich belanglos gewählt wurden.

Rezension:
Die Autorin hat mal wieder eine würdige Fortsetzung der Sookie Stackhouse Reihe geschaffen. Das Buch liest sich sehr flüssig und die Geschichte plätschert nur so dahin. Das Einzige was ich wirklich bemängeln kann ist, dass eigentlich erst auf den letzen 20 Seiten wirklich Spannung aufkommt. Aber Sookie muss nach dem großen Elfenkrieg erst mal wieder zu sich selbst finden und ihr Leben ordnen. Von daher ist es wohl logisch, dass die Autorin es diesmal etwas ruhiger angehen lässt.
Die Beziehung zwischen Eric und Sookie gefällt mir nicht so wie sie mir gefallen sollte. Ich frage mich manchmal ob Sookie Eric wirklich liebt, oder ihre gefühle vielleicht doch nur auf die Blutsbande zurückzuführen sind. Man bekommt öfters den Eindruck Sookie wolle von Eric nur Sex.
Erics Schöpfer fand ich eigentlich ganz sympathisch und ich frage mich, warum Sookie ihn von Anfang an tot sehen will, hier fehlt mir ein bisschen die Logik dahinter. Auch den "Bruder" von Eric mochte ich anfangs echt gerne, aber ich habe seine Entwicklung nicht ganz nachvollziehen können.

Fazit:
Trotz einiger Logik-Mängel für Sookie Fans auf jeden Fall was!


[Lesestatistik] März


Etwas verspätet aber immerhin da xD

Gelesen: 6
Succubus Blues
Vampirsohn
Night World: Engel der Verdammniss
Night World: Retter der Nacht
Evermore: Das Schattenland
Vor Vampiren wird gewarnt

Angelesen: 3
Harlekin S.1-236
Tiere S.1-114
Am Agrund: S.1-80

Weitergelesen: 1
Mondschwur S.129-174

Abgebrochen: 0

Gelesene Seiten: 2.310

Gekauft: 16
Succubus Blues
Succubus Heat
Succubus on Top
Succubus Dreams
Die Auswahl
Vampirsohn
Riley
Evermore: Das dunkle Feuer
Night World: Engel der Verdammniss
Night World: Prinz des Schattenreichs
Night World: Retter der Nacht
Vor Vampiren wird gewarnt
Clockwork Angel
Tiere
Chemie des Todes
Harlekin

Gewonnen: 1
Verwesung

SaB: 7
SuB: 24