Freitag, 28. Oktober 2011

Buchrezension: But I love him - Amanda Grace







Publisher: Llewellyn Worldwide, Ltd.
Format: Paperback
264 pages
Age Range: Young Adult
ISBN-13: 9780738725949 
9,95 $
(Noch nicht auf Deutsch erschienen)






Klappentext:
Manchmal in der Nacht wache ich auf und starre das Herz stundenlang an. Ich denke daran wie ich all die Teile am Starnd gesammelt und daraus eine große Skulptur gemacht habe. Ich frage mich ob Connor begreift was sie bedeutet, dass er immer ein Stück von mir haben wird egal was passiert. Jede Scherbe ist ein Teil meiner Selbst die ich ihm geschenkt habe.
Zu dumm dass ich keine für mich behalten habe.

Aufmachung:
Ja, viel muss ich nicht sagen, Cover und Titel passen perfekt. 

Rezension:
 So, dieses Buch ist mal so ganz anders als alle anderen Bücher die ich je gelesen habe.
Zuerst einmal zum Inhalt. Es geht um Connor und Ann. Connor wächst in einer Familie auf, in der der Vater Alkoholiker ist und seine Wut oft an Mutter und Kind auslässt. Nachdem Anns Vater starb ist ihre Mutter nurnoch ein Schatten ihrer selbst und aus Anns Bilderbuchleben wurde ein tristes Leben ohne Liebe und bei dem Mutter und Kind nurnoch aneinandervorbei leben. Ann und Connor lernen sich kennen und schon bald sind beide Hals über Kopf ineinander verliebt. Doch aus anfänglichem Glück wird bald eine Beziehung die aus Angst und Einsamkeit besteht. Denn auch Connor hat ein Problem mit seinem Temperament dass schnell in Gewalt umschlägt, die er auch bald an Ann auslässt.
Es geht also um Gewalt in Beziehungen, und warum man mit einem Menschen zusammenbleibt der einen misshandelt.
Was war jetzt das besondere an diesem Buch? Das Buch beginnt mit einem Jahr Beziehung und endet mit der ersten Begegnung der beiden, ist als rückwärts geschrieben.
Ich fand das einfach genial! Das Buch wäre ehrlichgesagt nichts besonderes wäre es normal geschrieben, aber die Autorin hat sich da echt was einfallen lassen.
Diese Gefühle wenn man liest was sie sich erträumt und erhofft, aber schon weis was passieren wird, ist einfach nicht in Worte zu fassen. Die Autorin sagt in einem Interview, dass sie damit dem Leser die Möglichkeit nehmen wollte über die Hauptperson zu Urteilen (Warum bleibt sie in so einer Beziehung obwohl alles immer schlimmer wird?!) und das ist ihr gelungen. Ich weine normalerweise nie beim Lesen, aber hier hatte selbst ich Tränen in den Augen.

Fazit:
Es ist nicht lang, man hat das Buch schnell durch, aber wer sich für das Thema interessiert und  gerne etwas ergreifendes und besonderes lesen will ist hier an der richtigen Adresse!


Amy Plum - Until I Die - Cover!!


Das Cover von "Until I Die" wurde veröffentlicht.
Eigentlich wurde es versetckt veröffentlicht, und wer es findet und es auf seinem Blog postet hat die Möglichkeit ein ARC zu gewinnen!!
Amy Plum nennt das ein Un-Reveal!
Das Cover ist einfach AWESOME und passt wunderbar zu Band 1!!!

Haul oder: Nehmt mir doch endlich meine Kreditkarte weg!



Aufgrund einer Signierstunde gekauft. Die beiden Autorinnen kamen zufälligerweise in die kleine Stadt in New Jersey in der ich wohne um "Beautiful Chaos" zu signieren. Da ich das schon immermal lesen wollte habe ich gleich mal Band 1+2 bestellt, und da ich aufgrund von Arbeit verhindert war, mir ein signiertes Exemplar von "Beautiful Chaos" reservieren lassen. Band 1 und 2 habe ich bei "Barnes and Noble" bestellt und zusammen für den Preis von Band 3 bekommen :P


Klappentext zu Band 1:
Liebe noch vor dem ersten Blick
Als Ethan zum ersten Mal seine neue Mitschülerin Lena sieht, ist er sofort wie vom Blitz getroffen: Seit Monaten begegnet ihm das schöne schwarzhaarige Mädchen mit den unglaublichen grünen Augen in seinen Träumen, und nun steht sie leibhaftig vor ihm. Ethan verliebt sich unsterblich in sie, nicht ahnend, dass Lena ein dunkles Geheimnis verbirgt. Sie entstammt einer uralten Hexenfamilie, und an ihrem sechzehnten Geburtstag wird sich ihr Schicksal - und damit auch Ethans - für immer entscheiden .



 
ISBN-13: 9780061990656
17,99$ 
Klappentext:
On the night of Skye’s seventeenth birthday, she meets two enigmatic strangers. Complete opposites—like fire and ice—Asher is dark and wild, while Devin is fair and aloof. Their sudden appearance sends Skye’s life into a tailspin. She has no idea what they want, or why they seem to follow her every move—only that their presence coincides with a flurry of strange events. Soon she begins to doubt not just the identity of the two boys, but also the truth about her own past.
In the dead of a bitingly cold Colorado winter, Skye finds herself coming to terms with the impossible secret that threatens to shatter her world. Torn between Asher, who she can’t help falling for, and Devin, who she can’t stay away from, the consequences of Skye’s choice will reach further than the three of them could ever imagine. 




Um dieses Buch kam ich einfach nicht mehr drum rum!
ISBN-13: 9780316134026
18,99$
Klappentext:
Around the world, black handprints are appearing on doorways, scorched there by winged strangers who have crept through a slit in the sky.
In a dark and dusty shop, a devil's supply of human teeth grown dangerously low.
And in the tangled lanes of Prague, a young art student is about to be caught up in a brutal otherwordly war.
Meet Karou. She fills her sketchbooks with monsters that may or may not be real; she's prone to disappearing on mysterious "errands"; she speaks many languages--not all of them human; and her bright blue hair actually grows out of her head that color. Who is she? That is the question that haunts her, and she's about to find out.
When one of the strangers--beautiful, haunted Akiva--fixes his fire-colored eyes on her in an alley in Marrakesh, the result is blood and starlight, secrets unveiled, and a star-crossed love whose roots drink deep of a violent past. But will Karou live to regret learning the truth about herself?




ISBN-13: 9780738710181
9,95$
Klappentext:
Nothing has been the same since Caleb Becker left a party drunk, got behind the wheel, and hit Maggie Armstrong. Even after months of painful physical therapy, Maggie walks with a limp. Her social life is nil and a scholarship to study abroad—her chance to escape everyone and their pitying stares—has been canceled.
After a year in juvenile jail, Caleb’s free . . . if freedom means endless nagging from a transition coach and the prying eyes of the entire town. Coming home should feel good, but his family and ex-girlfriend seem like strangers.
Caleb and Maggie are outsiders, pigeon-holed as "criminal" and "freak." Then the truth emerges about what really happened the night of the accident and, once again, everything changes. It’s a bleak and tortuous journey for Caleb and Maggie, yet they end up finding comfort and strength from a surprising source: each other.

Dienstag, 18. Oktober 2011

Buchrezension: Delirium - Lauren Oliver



 480 pages
Age Range: Young Adult
Publisher: HarperCollins Publishers
Format: Hardcover
ISBN-13: 9780062112439 
Laguage: English
17,99$

 

400 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
Carlsen Verlag GmbH
(2011) Gebunden
ISBN: 9783551582324
Publikationssprache: Deutsch
18,90 Euro 








Klappentext:
Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals.
Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.

Reihe:
1. Delirium
2. Pandemonium (dt. Nov 2012)
3.Requiem (engl. 2013)

Zur Aufmachung:
Ich finde beide Cover nicht umbedingt gut, obwohl ich mir eher das Englische als das Deutsche kaufen würde, einfach weil es mir besser gefällt. Das deutsche Cover finde ich, mit diesem gekritzelten "Liebe" überall, zwar sehr passend zu einer bestimmten Stelle im Buch, aber sowohl verwirrend als auch unordentlich. Wenn ich es anschaue bekomme ich Kopfweh, nich so mein Fall.
Das englische Cover ist wieder eines dieser typischen Cover mit nem Mädchengesicht vorne drauf *sfz* Aber wenigstens kann ich da noch etwas in die Kleinigkeiten hineininterpretieren... Und zwar steht für mich zum Einen das Grün bzw. die Pflanzen an der Seite für Natur, bzw. die Wildniss mit der Lena im Laufe der Buches Konfrontiert wird. Zum Anderen ist diese ganz leicht verwischte/verwackelte Schrift in der "Delirium" geschrieben wurde, für mich, ein Hinweis auf den Zweifel, an allem was ihr über die Liebe erzählt wurde, der langsam an Lena zu nagen beginnt.

Rezension:
Ich habe ganze 17 Tage für dieses Buch gebraucht. Nicht weil es sonderlich schlecht war, sondern ich hatte komischerweise nie das Bedürfniss es in die Hand zu nehmen. Das führte dazu, dass ich leider fast bis zum Schluss nicht wirklich gut in das Buch hinein kam, was ich sehr schade finde, denn es war gut. Jetzt fragt ihr euch, wie kann sie es gut finden wenn sie nicht reinkam?! Ich weis es auch nicht. Es hat sich anefühlt als würde nicht ich dieses Buch lesen, sondern irgendjemand anderes, ich kann es nicht beschreiben, es war komisch...
Bis Seite 300 war ich mir nicht sicher wie ich dieses Buch bewerten soll, aber ab da zog die Spannung immer mehr an und ich muss sagen dass es sich lohnt das Buch gelesen zu haben. Ab da kam ich auch immer mehr in das Buch hinein und die letzen 150 Seiten habe ich fast in einem Rutsch weggelesen weil ich dann wirklich gefesselt war und es nicht mehr weglegen konnte. Allerdings ist ein gewisses Abbruchpotential da, denn nicht jeder möchte 300 Seiten warten bis es richtig los geht.
Das Buch sehr "beschreibend" geschrieben, fast jedes Nomen schmücken 2-3 Adjektive, aber das war für mich in keinster Weise störend. Lauren Oliver versteht sich darauf einen flüssigen Lesefluss zu erzeugen der sowohl angenehm als auch sehr ausführlich ist. Man kann sich die Welt wunderbar vorstellen und auch die Gefühle die Lena für Alex empfindet waren für mich nachvollziehbar (Was relativ selten in Jugendbüchern passiert, normalerweise sehen sie sich, BAM, lieben sich.) und realistisch. Alle wichtigen Charaktere wurden wunderbar ausgearbeitet und beschrieben, da hat Lauren Oliver wirklich ganze Arbeit geleistet!
Teilweise erinnerte mich das Buch ziemlich stark an die "Ugly", "Pretty", "Special" - Reihe von Scott Westerfeld. Aber ich denke das liegt nicht daran dass hier einer vom anderen "abgeschrieben" hat wie es oft bei anderen (*hust*Vampir*hust*) Büchern behauptet wird sondern eher, dass bei beiden Zukunftsvisionen eine Operation gemacht wird, die das Leben des Protagonisten für immer Verändern soll, sie sich dann jedoch verlieben und alles ändert sich. Trotz gewisser Parallelen ähneln sich die Bücher nicht wirklich.
Die Zukunftsvision die hier geschaffen wurde ist ziemlich gut inszeniert: Alle Gefühle werden mit der Operation ausgelöscht, man ist "sicher" vor jeglichem Schmerz der einem die Liebe bereiten soll. Mädchen und Jungs dürfen keinerlei Kontakt haben, man wird "gepaart" nachdem man einen gewissen Test durchlaufen hat und mit seinem Partner bestreitet man den Rest seines Lebens. Alles ist streng Kontrolliert und Bewacht. 
 Ohne Sorgen, ohne Probleme.
Eine erschreckende Vorstellung, die ich mir doch nicht so recht vorstellen konnte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so viele Menschen sich für ein Leben ohne Liebe entscheiden konnten. Klar ein paar bestimmt, die die grad von ihrem Partner verlassen wurden geben in dem Moment alles dafür den Schmerz nicht mehr spüren zu müssen. Aber das ist ja eher die Minderheit. 
Außerdem habe ich mich während des Lesens gefragt, wie die Menschen trotzdem noch Angst empfinden können, wenn ihnen doch jegliche Liebe, Hass, Fröhlichkeit fehlt.
(Im Buch wird nur erwähnt, dass die Liebe und der Hass verschwinden, aber die geheilten Personen erschienen mir allgemein Gefühllos, wo bei es die eine oder andere Abweichung gab die mich dann irritiert hat.)

Fazit:
Allgemein ein gutes Buch bei dem Warten belohnt wird!



Neuzugänge 17.10.11 - oder "Ich kann nicht aufhören zu kaufen" Haul



Eine weitere Dystopie:
ISBN-13: 9780312590567
17,99$
Die 15-Jährige Waverly ist Teil der ersten Generation der Menschen die im All geschaffen wurden und lebt auf dem Raumschiff "Empyrean". Sie und ihr Freund Kieran werden die Erforscher der "Neuen Erde" werden, dazu müssen sie früh heiraten und Kinder bekommen die die Mission dann fortsetzen können. Kieran, zukünftiger Kapitän, scheint dabei der beste Kandidat für eine Heirat zu sein, doch Waverly erwartet mehr vom Leben als Heiraten und Kinder zeugen und still und heimlich interessiert sie sich für den schüchternen aber brillianten Seth.
Plötzlich gerät Waverlys Leben jedoch aus den Fugen, als das Schwesterschiff der Empyrean, die "New Horizon" furchtbaren Verrat begeht. Die Besatzung ist vernarrt darauf als erste den neuen Planet zu bevölkern, und was sie dazu brauchen sind junge Mädchen. Waverly und Keiran werden getrennt und finden sich inmitten gefährlicher Missionen wieder, wo jede falsche Entscheidung zu einer Kathastrophe führen kann.



Das stand schon ne Weile auf meiner Wunschliste^^
ISBN-13: 9781402260490
9,99$
Wer wird es sein?
Wir die ChefCheerleaderin schwanger werden?
Ist der Schülersprecher in Wirklichkeit ein Drogensüchtiger?
Die ganze Schule spricht über PROFILE, ein experimentelles Programm das das zukünftige Verhalten der Schüler vorhersagen kann.
Die einzige Frage die Daphne beantwortet haben will, ist ob Jesse sie jemals um ein Date fragen wird. Aber er ist ein Predicted, einer dessen Zukunft schon vorrausgesagt wurde, und da ist etwas über seine Zukunft, dass er ihr nicht erzählt.
Aufreger: FAZ Bericht über BuchBlogger und BuchVlogger


Wie auch viele Andere komme ich auch nicht umhin mich über diesen Bericht auszuregen. Wer ihn noch nicht gelesen hat, >HIER< ist der Link.
Dieser Bericht ist einfach SCHRECKLICH und absolut NIVEAULOS! Ich fühlte mich stark an den RTL Bericht über die GamesCom2011 erinnert.

Aufgeregt wird sich in dem Bericht im Grunde darüber, dass Menschen die keine Ahnung von Literatur haben Bücher rezensieren. Gut und schön, ja wir haben nicht Deutch und Literatur studiert, wir haben auch nicht umbedingt all die Klassiker gelesen von Goethe, Schiller, usw. (Ich persönlich musste einige davon in der Schule lesen, und ja ich fand sie schlecht! Da kommt für mich überhaupt keine Freude beim Lesen auf!) und ja für uns spielen auch banale Sachen wie das Cover eine Rolle. Achja und ich verwende weder "meine Kentnisse aus dem Deutschunterricht" noch irgendwelche "Bewertungen bei Amazon" als Referenz für meine Rezensionen. Was ein Schwachsinn!

Wir machen Rezensionen für Menschen die wie wir selbst sind, NICHT für Literaturmagazine oder Literaturproffesoren und genau deshalb müssen wir auch nicht deren Ansprüche gerecht werden. Wir sind Laien, aber wir lernen auch mit der Zeit genauso wie alle anderen die einer Tätigkeit nachgehen immer professioneller zu werden. Das spiegelt sich auch in meinen Rezensionen wieder.

Während ich am Anfang meiner Bloggerzeit nur oberflächlich bewertet habe ala "Das Buch ist soo toll! 5 Sterne" obwohl es einige Sachen gab die mich störten, aber das Ende war so spannend, dass ich garnicht mehr darüber nachgedacht habe und es einfach als "toll" abgestempelt habe, nehme ich mir jetzt die Zeit nocheinmal darüber nachzudenken. Ich versetze mich nachträglich in die Person hinein und beschäftige mich mit dem Thema des Buches, usw. Dabei stelle ich mir Fragen wie:
Ist das realistisch was die Person da erlebt, bzw. die Gefühle die sie dabei hat? Wie ist die Verlagsarbeit, passt das Cover zum Inhalt, wie steht es mit dem Titel? Wie sind die Charaktere, konnte ich einen Draht zu ihnen entwickel oder waren sie nur blasse Figuren die ich nach 2 Tagen vergessen habe? Hat das Buch eine Botschaft, wie wurde diese rübergebracht? War das Buch flüssig zu lesen, bzw. wie ist es geschrieben?
Aber bei all dem, spiegelt das nur MEINE persöhnliche Leihenmeinung wieder. Ich versuche weder stilistische Mittel, noch Grammatik oder sonst was zu bewerten, sondern: Was hat mir gefallen, was nicht, und gefällt das Buch auch anderen Lesern die so sind wie ich?

Auch die Zitate die in dem Bericht aufgeführt werden stellen auf keinster Weise die Wirklichkeit der Blogger- und Vloggerszene dar. Natürlich gibt es manche die sich in der ein oder anderen Situation nicht umbedingt besonders durchdacht ausdrücken, aber auch das gehört nunmal zum Laiendasein dazu!
Da wir natürlich selbst Leser und Sammler sind und uns das Aussehen von dem was wir sammeln wichtig ist (Ich hab noch nie einen Sammler getroffen der die Sachen die er sammelt hässlich findet ôo) ist uns auch das Aussehen der Bücher wichtig, und da spielt es nunmal auch eine Rolle ob ein Buch Leserillen, hervorhebungen oder sonstwas hat. Das das in diesem Bericht so verissen wird finde ich UNTER ALLER SAU!
Die Behauptung alle Videorezensenten wären stark geschminkt, wären alle total von anderen Medien Beeinflusst (was die Verfasser dieses Artikels bestimmt überhaupt nicht sind...) und hätten keine wirkliche eigene Meinung finde ich ebenfalls UNVERSCHÄMT!
Zu guter letzt wird auch noch Reni von FragdieGurus angegriffen, die Erstens: Keine Buchbloggerin ist sondern ein BeautyGuru der hin und wieder mal über Bücher redet, Zweitens: Auch niemals den Anspruch hatte proffessionell zu sein und Drittens: Videos machen kann über was sie möchte!

Allgemein gilt, wir machen Rezensionen vom Leser für den Leser und haben nie den Anspruch gehabt ernsthafte Literaturkritiken zu machen! Ist den Autoren des Berichts eigentlich schonmal aufgefallen, dass kein normaler Leser sich auch nur im geringsten für Literaturmagazine und tiefgehende Analysen der Bücher, die er gerne lesen würde, interessiert, sondern sich vielmehr auf die Empfehlung der Buchverkäuferin oder der Freundin verlässt?! Und eben das wollen wir sein, eine "Freundin", die einem ein Buch empfielt das einem selbst gefallen hat.

Ich könnte mich noch stundenlang aufregen...

Sonntag, 16. Oktober 2011

IOS Hasspost!


Ich bin grad so verzweifelt und sauer! Scheiß IPhone! Scheiß IOS5!
Da läd man das neue Update und ALLE Apps und ALLE Musik- und Videotitel sind WEG!
Ich könnt grad echt kotzen! Im Strahl!
Des wieder drauf zu machen dauerd doch EWIG! Mal abgesehen davon, dass ALLE Ordner, meine komplette Sortierung meiner 205 Apps am ARSCH sind!
Dann habe ich auch nicht meine ganze Musik auf einem PC und musste damals schon in nerviger Kleinarbeit alles mit nem USB Stick rüberschieben und jetzt die ganze Scheiße nochmal??! Was soll das?!
Ich könte heulen grad!

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Neuzugänge 12.10.11 - Haul oder Ich habe es schon wieder getan :S



Spontankauf, eine weitere Dystopie <3
ISBN-13: 9780062048509
17,99$
16 Jahre nachdem ein tödlicher Virus das meiste Leben auf der Erde ausgelöscht hat ist der Planet ein trostloser Ort. Die 18-jährige Eve hat noch nie ihre hochbewachte Schule verlassen in der sie und 200 andere Weisenkinder eine Zukunft als Lehrer und Künstler in der "neuen" Welt versprochen wurde. Doch dann findet Eve heraus was sie wirklich erwartet und muss fliehen. Auf ihrer Flucht lernt sie Caleb kennen, der langsam ihr Herz erobert. Doch es ist nirgendwo sicher und als man anfängt sie zu jagen muss sie sich entscheiden, für ihr Leben oder für ihre Liebe.


 Ja, der zweite Teil von "The Maze Runner", habe den ersten teil noch nicht gelesen, deshalb übersetze ich die Beschreibung nicht weil ich mich nicht spoilern will, aber ich habe gesehen dass es jetzt als Taschenbuch raus ist und dann hab ichs einfach mal mitgenommen xP
ISBN-13: 9780385738767
9,99$
The Scorch Trials picks up where The Maze Runner left off. The Gladers have escaped the Maze, but now they face an even more treacherous challenge on the open roads of a devastated planet.
And WICKED has made sure to adjust the variables and stack the odds against them.
Can Thomas survive in such a violent world? 



Das Cover hat mich einfach überzeugt xD
ISBN-13: 9780525422099
16,99$
Ava wird aus dem Krankenhaus entlassen und daheim von einer vernarrten Mutter, tollen Freunden und ihren Schwarm der endlich interesse an ihr zeigt. Da gibt es nur ein Probelm: Sie kann sich an keinen von ihnen erinnern und hat das Gefühl, dass sie nicht so ist wie alle sage.
Ava versucht ihre Erinnerungen zurück zu bekommen während sie durch den Alltag des Highschoollebens überstehen muss. Doch die Erinnerungen die an die Oberfläche kommen spielen in einer ganz anderen Welt in der die und ihre "Freunde" unter dauerhafter beobachtung stehen und man niemandem vertrauen kann.
Sie weis nicht was sie mit diesen Erinerungen anfangen soll, oder mit dem Jungen der im Mittelpunkt all dessen steht, bis er in ihr Leben zurückkehrt und Antworten anbietet - jedoch nur im Austausch gegen ihr Vertrauen.

Sonntag, 9. Oktober 2011

Buchrezension: Tote Mädchen lügen nicht (Thirteen Reasons Why) - Jay Asher






282 Seiten
Altersempfehlung: ab 13
Publikationssprache: Deutsch
cbt Taschenbücher Verlag
ISBN: 9783570307342
9,99 Euro 



Publisher: Penguin Group (USA) Incorporated
Format: Hardcover
Sprache: Englisch
Altersempfehlung: YA
ISBN-13: 9781595141712
16,99$







Klappentext:
Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...
Ein Roman, der unter die Haut geht.
 

Aufmachung:
Hallo? Was haben die sich denn bei diesem Cover gedacht? ôo
Für mich sieht das deutsche Cover aus, als handle es sich um einen schlechten Thriller in dem 13 Mädchen getötet werden und der Titel bestärkt das nurnoch. Vom Titel und Cover her würde ich mir das Buch NIE kaufen, weil ich es noch nichma in die Hand nehmen würde um den Klappentext zu lesen. Schreckliche Verlagsarbeit!
Das amerikanische Cover bzw. der amerikanische Titel passen hingegen PERFEKT.

Rezension:
 Am Anfang fand ich den Schreibstil verwirrend. Das Gesprochene von Hannah ist kursiv, das Gedachte von Clay normal gedruckt. Ich hatte so meine Probleme mit diesem Format, da ich immer wieder dachte, "Moment, was sagt Hannah da? Ah, stop, das ist von Clay!", aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran und dann lässt sich das Buch sehr flüssig lesen. (Wie immer spreche ich von der englischen Version.)
Ich nehme vorweg, ich fand dieses Buch klasse! Jay Asher hat hier ein Buch geschrieben, dass einem total unter die Haut geht und dass einen wirklich zum nachdenken anregt.
Wer hier erwartet, dass Hannah sich umgebracht hat, weil sie total gemobbt oder gar vergewaltigt wurde, also so zu sagen extreme Gründe, der liegt falsch. Am Anfang erscheinen einem die Gründe banal, jedoch baut alles aufeinander auf, und man erfährt mit der Zeit wie eines zum anderen geführt hat und was Hannah schließlich soweit trieb, dass ihr ihre eigene Existenz nurnoch lästig erscheinen ließ. Eben diese "banalen" Gründe regen einen auch sehr zum Nachdenken an. Denn, auch wenn einem selbst die Sachen die man sagt oder tut noch so unwichtig erscheinen, können sie für andere Menschen die Welt bedeuten. Es lässt einen das Leben mit anderen Augen sehen und ich frage mich jetzt des öfteren, habe ich wohl je etwas gesagt oder getan dass einen Mitmenschen so sehr verletzt hat wie ihre Mitmenschen Hannah Baker?! Denn, man weis ja nie was in den Köpfen der anderen vorgeht. Gibt es in meinem Leben auch eine Hannah Baker, habe ich das nur noch nicht bemerkt und kann ich sie noch retten?!
Womit wir zum nächsten Punkt kommen. Es war für mich sehr ergreifend, dass man von Anfang an weis, dass dieses Buch kein Happy End haben wird. Denn Hannah ist tot und sie kommt nicht mehr zurück, was man sich am Ende des Buches jedoch nurnoch wünscht.

Fazit:
Ein tolles und ergreifendes Buch, dass ich jedem nur empfehlen kann!



Donnerstag, 6. Oktober 2011

Cover - Stöckchen


Entdeckt auf dem Blog: BookTherapy <3


1. Frage: Welches Buch in deinem Regal hat das, wie du findest, schönste Cover?
OMG, eine sau schwere Frage! Müsste ich jetzt die 10 schönsten Cover auswählen, kein Problem, aber eins.... "Incarceron" und "Starcrossed (Göttlich verdammt)" (beidesmal die englische Ausgabe), finde ich sehr schön, und auch die Cover der "Evermore Reihe" sind alle klasse aber ich denke diesen Preis gewinnt das englische Cover zu "Across the Universe" von Beth Revis, auf Deutsch "Godspeed" (Das Deutsche Cover ist so ziemlich wie das Englische nur in total verunstaltet und misshandelt. Das hässlichste was man aus dem geilen Cover rausholen konnte!)

2. Frage: Welches Buch in deinem Regal hat das scheußlichste Cover?

Ich habe sehr viele Bücher bei denen das deutsche Cover einfach nur schrecklich ist. Glücklicherweise habe ich dann die englischen Ausgaben :) Mein wirklich scheußlichestes Cover ist: Tagebuch eines Vampirs 1-4 vom Weltbild Verlag

3. Frage: Welches Buch hast du nur wegen des Covers gekauft bzw. welches würdest du wegen des Covers kaufen, obwohl es dich nicht anspricht?

Hier müsste ich sagen, jedes! Ich bin ein absoluter Coverkäufer! Ich kaufe NIE ein Buch mit einem schrecklichen Cover, wenn doch dann switche ich auf die englische Ausgabe, da die meistens besser ist. Aber ein Buch, dass mich so eigentlich garnicht anspricht fällt mir im Moment ehrlich gesagt nicht ein... ich kaufe schon Bücher die mich interessieren. Für alles andere ist mir das Geld zu schade.

4. Frage: Welches eigentlich tolle Buch wurde mit einem furchtbaren Cover zu Unrecht gestraft?

Da muss ich mich TheBookTherapy anschließen. Die alten "Sookie Stackhouse Cover" gehen garnicht! Ein Buch das wirklich nur für Erwachsene gedacht ist sollte niemals ein Cover haben, dass es wie ein Kinderbuch aussehen lässt!


5. Frage: Welches Cover spiegelt den Inhalt des entsprechenden Buches am besten wieder?
Mir haben im Zusammenhang mit dem Inhalt des Buches, "If I stay (Wenn ich bleibe)", "13 Reasons why (Tote Mädchen lügen nicht)" und "Die for me" sehr gut gefallen. Aber auch hier schließe ich mich an und sage "Harry Potter 1-7".

6. Frage: Wenn du Cover designen würdest, auf welche Aspekte/Details würdest du dann besonders achten?
Zuerst achte ich darauf, dass das Cover zum Inhalt passt. Dann, dass es außergewöhnlich ist und sich von der Breiten Masse abhebt, ein Buch das untergeht wird nicht gekauft, es muss also ein Eyecatcher sein. Zuletzt muss es natürlich auch noch gut aussehen, sodass mancheiner es gerne in seinem Regal presentiert und so vielleicht auch noch andere darauf aufmerksam macht.


Samstag, 1. Oktober 2011

Monthly Theme~



Diesen Monat hat die liebe Crini sich wieder was tolles augedacht! Letzten Monat ist es bei mir ja an einem Buch gescheitert, aber dafür habe ich einige andere gelesen...

Das Thema ist:
Cheers!

So eine Hochzeit ist natürlich nichts, ohne auf das neue Glück anzustoßen! Und angeboten werden folgende Getränke:


1. Bier für die Kerle
(ein Buch mit einem Protagonisten)
2. Sekt für die Mädels
(ein Buch mit einer Protagonistin)
3. Kurze / Schnapps
(ein vergleichsweise eher dünnes Buch)
4. Wasser
(ein Buch das sich um Wasser dreht/Wasser auf dem Cover hat)


Meine Auswahl:
1: Bier - The Maze Runner (James Dashner)
2: Sekt - Delirium (Lauren Oliver) gelesen
3: Kurze - The Goddess Test (Aimee Carter) But I love him (Amanda Grace) gelesen
4: Wasser - The water wars (Cameron Stratcher)
[Lesestatistik] September


Habe bei den gelesenen Seiten jetzt die Anzahl der Seiten der jeweiligen deutschen Ausgabe der Bücher, wenn es denn eine gab.

Gelesen: 5
Succubus on Top
If I stay
Die for me
XVI 
Thirteen Reasons Why

Angelesen: 0

Weitergelesen: 0

Abgebrochen: 0

Gelesene Seiten: 1.733

Gekauft: 19 
Delirium
Cold Kiss
The Water Wars
The Unbecoming of Mara Dyer
A long long sleep
Forbidden
The Sookie Stackhouse Companion
The Hunger Games
Catching Fire
Mocking Jay
The Godess Test
Die for me
If I stay
Thirteen reasons Why
Incarceron
The Maze Runner
Iron King
The Luxe
Ultraviolet

Gewonnen/Geschenkt bekommen: 0

SaB: 2 (9)
 
SuB: 61 (Um Gottes Willen!!!)
Ohne Worte #1

"Thirteen Reasons Why", Jay Asher, S.177



 ~
If my love were an ocean,
there would be no more land.
If my love were a desert,
you would see only Sand.
If my love were a star-
late at night, only light.
And if my love could grow wings,
I´d be soaring in flight.
~
TAG: 10 Buchcharaktere die ich Treffen will



1/2: Severus Snape und Draco Malfoy aus Harry Potter
3/4: ERIC und Pam aus der Sookie Stackhouse reihe von Charlaine Harris
5: Seth Mortensen aus der Georgina Kinkaid Reihe von Richelle Mead
6: Ever aus der Evermore-Reihe um ihr mal rechs und links um die Ohren zu hauen
7: Edward aus der Biss-Reihe
8: Legolas (inkl. Orlando Bloom) aus Der Herr der Ringe
9: Zhadist aus der Black Dagger Reihe
10: Itachi aus Naruto (Manga)