Mittwoch, 19. September 2012

Cover Reveales

Gott das nächste Jahr wird soooo toll! So viele Neuerscheinungen~ Und ich hab kein Geld...


Neues Werk von Julie Kagawa!
3 Kurzgeschichten in einem Band. Die von Ihr ist eine Vorgeschichte zu "The Immortal Rules"! *happy*
29.1.13

Dawn of Eden by Julie Kagawa
Before The Immortal Rules, there was the Red Lung, a relentless virus determined to take out all in its path. For Kylie, the miracle of her survival is also her burden—as a doctor at one of the clinics for the infected, she is forced to witness endless suffering. What’s worse, strange things are happening to the remains of the dead, and by the time she befriends Ben Archer, she’s beginning to wonder if a global pandemic is the least of her problems...
Thistle & Thorne by Ann Aguirre
After a catastrophic spill turns the country into a vast chemical wasteland, those who could afford it retreated to fortresses, self-contained communities run by powerful corporations. But for Mari Thistle, life on the outside—in the Red Zone—is a constant struggle. To protect her family, Mari teams up with the mysterious Thorne Goodman. Together, they’ll face an evil plot in both the underworld of the Red Zone and the society inside the fortresses that could destroy those on the outside... for good.
Sun Storm by Karen Duvall
Sarah Daggot has been chasing storms since she was a child. But after the biggest solar flares in history nearly destroy the planet, she becomes a Kinetic, endowed by her exposure to extreme radiation with the power to sense coming storms—in the cosmos and beyond. And she’s not the only one. Sarah believes the Kinetics are destined to join forces and halt the final onslaught of the sun. She’ll vow to keep trying to convince the one missing link in their chain of defense, the enigmatic Ian Matthews, up until the world ends.


 Band 3 der "Until I Die" Reihe! Gebt ihn mir! Sofort!
Und das Cover sieht soooo toll aus!!!
Mai 2013



Verspätetes Geburstagsgeschenk

Nicht wirklich ein Neuzugang, aber ich wollte es trotzdem gerne teilen. Habe dieses Buch von meiner Tante nachträglich zum Geburtstag bekommen. Fand ich echt nett, vorallem da ich es bald gut gebrauchen kann^^. Es sind zwar nicht alle Rezepte wirklich Studententauglich, aber es sind ein paar Gute dabei~

 

192 Seiten 
Verlag: Dorling Kindersley Verlag
(2012) Gebunden
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3831021929 
ISBN-13: 978-3831021925
Bei Amazon: 16,95€



Buchrezension: Renegade: Tiefenrausch - J.A. Sounders


 


362 Seiten
Piper Verlag GmbH
(2012) Gebunden
ISBN: 9783492702812
Publikationssprache: Deutsch
IVI
16,99 Euro
 



368 Seiten
Altersempfehlung: ab 13
Tor Books
(2012) Gebunden
ISBN: 9780765332455
Publikationssprache: Englisch
17.99 USD







 

Klappentext:
Evies Leben ist perfekt - perfekt geplant und überwacht von Mutter, der Herrscherin über die Unterwasserstadt Elysium. Schon bald soll die 16-Jährige über die geheimnisvolle Welt regieren. Doch als sie sich ausgerechnet in ihren Feind verliebt, wird klar, dass das perfekte Leben in Elysium eine einzige Lüge ist.
Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschirmt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies für all jene Menschen geschaffen, die vor den Kriegen der Oberfläche fliehen konnten. Sie organisiert den Alltag der Bewohner, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft - Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Liebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System - doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner, in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr: Warum plagen sie Erinnerungslücken? Weshalb besteht Mutter auf Evies tägliche Therapie-Sitzungen? Und wieso kann sie sich durch Gavin an Dinge erinnern, die absolut unmöglich sind? Evie erkennt, dass sie Teil eines gewaltigen Plans ist, aus dem es für sie ohne Gavin kein Entrinnen gibt.

Reihe:
1. Renegade 
2. ?
3. ?

 Zur Aufmachung:
Ich finde das englische Cover schöner und passender zum Buch, trotzdem habe ich mir die deutsche Ausgabe gekauft, weil es etwas total anderes ist. Dieser Tropfen und die Kombination von Lila/Pink und Blau fand ich einfach so interessant dass ich es kaufen musste. Der Titel passt sehr gut zum Buch, Renegate bedeutet "Überläufer" oder "Abtrünnige" und spiegelt somit gut Evies Charakterentwicklung wieder. Den deutschen Subtitel (Hass) kann ich allerdings nicht so wirklich nachvollziehen. Tiefenrausch, ja es spielt am Grund des Ozeans... aber Rausch? Keine Ahnung....  Und dann noch ein absoluter oberfail der dt. Coverersteller: Wer bitte ist die Person auf dem Cover? Die Hauptfigur..? Neeein~ Irgendjemand anderes der im Buch eine Rolle spielt? Neeeein~ Denn die Person auf dem Cover hat schwarze Haare, aber ALLE Personen im Buch haben blonde Haare und blaue Augen! Wer zum Geier soll das darstellen? ôo

Rezension:
Als ich das Buch angelesen habe, fand ich auf den ersten Seiten den Schreibstil irgendwie seltsam, die Story "Aha", nach ein paar weiteren Seiten war er ganz angenehm, die Story "Oho" und nach dem Beenden des ersten Kapitels musste ich das Buch haben.
Wer mich kennt weis, dass ich ein Riesenfan der Videospielreihe "Bioshock" bin, die in einer Unterwasserstadt Namens Rapture spielt. In dem Spiel ist die Stadt schon sehr verfallen und nicht wirklich schön anzusehen, aber an einer Stelle im zweiten Teil sieht man die Stadt aus den Augen einer Little Sister und genau so habe ich mir Elysium irgendwie vorgestellt. Die Unterwasserwelt in diesem Buch erschien mir dadurch äußerst bildlich und so konnte ich mich sehr gut in die Geschichte und Situationen hineinversetzen und hatte bei allen Orten ein klares Bild vor Augen.
Der Schreibstil gefiel mir nach den ersten paar Seiten richtig gut. Er ist sehr flüssig, schafft es durchgehend die Spannung aufrecht zu erhalten und Alles wird schön und ausführlich beschrieben.
Die Charaktere haben mir auch fast alle sehr gut gefallen. Die gestörte "Mutter" Elysiums hat mich auch wieder an einige Personen aus Bioshock erinnert und ich empfand sie daher als sehr passenden und gut durchdachten Charakter, denn man merkt einfach, dass an ihr immer mehr der Wahnsinn nagt, und sie so auch keine Erklärung für ihr impulsives Handeln geben muss. Sie wird dadurch zum unberechenbaren Gegenspieler von Evie.
Auch Gavin, der Oberflächenbewohner,war ein tollen Charakter und passte sehr gut in die Geschichte. Ich frage mich die ganze Zeit schon wie das Buch wohl gewesen wäre, wäre es aus seiner Sicht geschrieben worden... mh...
Nicht so sehr gefallen hat mir dagegen die Protagonistin, denn sie ist total naiv, schon fast doof und ihre Beziehung zu Gavin ist irgendwie bescheuert und total unglaubwürdig. Ich habe kaum ein Paar erlebt, dass weniger zusammen gepasst hat als diese Zwei. Nunja, vielleicht ändert sich das ja in Band 2. Ich muss Evie allerdings zugestehen, dass sie eine gute Entwicklung durchgemacht hat und am Ende des Buches noch für einige Action und Spannung gesorgt hat.
Der Verlauf der Geschichte hat mir richtig gut gefallen und mich kurz vor Ende sogar nochmal ziemlich überraschen können, wobei es mir von vorn herein klar war, wie das Buch ausgehen wird. Den "Cliffhanger" empfand ich allerdings als nicht wirklich gelungen. Da kam es mir so vor als würde die Autorin die Reihe nur strecken wollen, aber nötig ist eine Fortsetzung eigentlich nicht. Kaufen werde ich sie mir aber trotzdem.
Was gibt es noch zu sagen: In diesem Buch wird viel getötet, Evies Programmierung fand ich sehr interessant mit diesen sich immer wieder wiederholenden Passagen ("Mein Leben ist absolut Perfekt!"), Evies beste Freundin war ganz nett aber besonders Interessiert an ihr war ich nicht (Nebencharakterschwäche), es blieben noch einige Fragen zur Entstehung der Stadt offen, aber wie sie betrieben und am Leben erhalten wird wurde sehr ausführlich und für einen Deppen wie mich auch irgendwie logisch beschrieben und mir fällt jetzt erst auf wie viele Parallelen das Buch zu Bioshock (Noch einige weitere als die Oben stehenden) hat, aber das stört mich eigentlich nicht.

Fazit:
Ein sehr gutes Buch, ich bin mal gespannt auf die Fortsetzung!
 

Sonntag, 16. September 2012

Movie News #1


Liebe Divergent-Fans es ist so weit, Liongate´s Summit Entertainment hat bekanntgegeben, dass der Film am 21.3.2014 in den USA in die Kinos kommen soll. Es gibt schon einige Bekanntgebungen, wer mit an dem Film arbeiten wird, Schauspieler gibt es natürlich noch keine, aber ich denke, dass das Casting bald beginnen wird.
Nachzulesen >hier< und >hier<.
Der letzte Band der Triologie erscheint übrigens, auf Englisch, wahrscheinlich im September 2013.




Vor gerade 1,5 Monaten habe ich mich fast zu tode geschwärmt, denn dieses Buch war einfach nur toll. Die Rede ist von "Shadow and Bone" bzw. "Grischa: Goldene Flammen". Und nun, gerade mal 3 Monate nach erscheinen des Buches auf Englisch wurden die Filmrechte schon von Dreamworks aufgekauft. Und nicht nur das, der Produnzent steht auch schon fest, es wird David Heyman sein, der Produzent der Harry Potter Filme! Das verspricht mir schonmal einen hammer geilen Film!
Nachzulesen >hier<.
Moah... Nah...

Ich habe gerade die Leseflaute des Jahres, seit fast 2 Wochen habe ich nicht eine Seite gelesen! Wie kommts? Keine Ahnung, wenn ich Lust hab hab ich keine Zeit und wenn ich Zeit hab hab ich keine Lust. Im Moment verbring ich meine Freizeit irgendwie lieber mit meiner PS3 und mit einem meiner Lieblingsspiele: Bioshock 2!
Die Gute Nachricht: Ich habe beisher diesen Monat auch noch nichts gekauft :P Das heißt auch kein SuB-Zuwachs.^^
Nunja, ich hoffe dass ich mich bald wieder einkriege, bis dahin: Frohes Lesen!




Mittwoch, 12. September 2012

[Mehr oder weniger Abgebrochen] Shades of Grey - Gefährliche Liebe





608 Seiten
Goldmann TB
(2012) Kartoniert / Broschiert
ISBN: 9783442478965
Publikationssprache: Deutsch
12,99 Euro
 




532 Seiten
Random House Inc.
(2012) Kartoniert / Broschiert
ISBN: 9780345803498
Publikationssprache: Englisch
Vintage Books
10,49 Euro
 






 
Klappentext:
Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein - und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht haben, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...

 Reihe:
1. Fifty Shades of Grey - Shades of Grey: Geheimes Verlangen
2. Fifty Shades Darker - Shades of Grey: Gefährliche Liebe
3. Fifty Shades Freed - Shades of Grey: Befreite Lust (24.10.12)

Warum habe ich es abgebrochen:
Für mich ist bei einem Buch, besonders bei einer Fortsetzung eines Buches wichtig, dass es Abwechslung gibt, dass es mich überraschen kann, fesselt und es einfach kein Abklatsch des Ersten Bandes ist. Leider war dieses Buch genau das alles nicht. Ich habe vor Monaten die ersten 200 Seiten gelesen und war so gelangweilt, dass ich einfach Null Motivation hatte es noch weiter zu lesen. Jetzt habe ich es noch einmal versucht, aber es ging einfach nicht. mehr. Ich habe es noch grob überflogen, weis davon eigentlich schon die komplette Handlung (von meiner Mutter bestätigt die diese Bücher liebt ôo) und selbst das fand ich noch ziemlich langweilig. Eigentlich wird nur gepoppt, gestritten oder anderes Drama, sie vertragen sich und poppen dann wieder. Also eigentlich passiert im ganzen Buch fast nichts. Band 3 werde ich jetzt definitiv nicht mehr lesen, auch wenn ich ihn besitze, überfliegen werde ich ihn wahrscheinlich noch.
Normalerweise ist Abgebrochen bei mir gleich zu setzen mit der Note 6 bzw. 1 von 5 Sternen (warum kann man eigentlich keine 0 Sterne geben?) jedoch gebe ich diesem noch einen Gnadenstern, da es quasi auf dem selben Level ist wie Band 1, leider passiert nur nichts neues.


Montag, 3. September 2012

TBR September


Keine Ahnung wie viel Zeit ich diesen Monat habe, aber ich hoffe, dass ich folgende Bücher diesen Monat lesen kann:

Glitch - Heather Anastasiu
For Darkness shows the Stars - Diana Peterfreund
The Kill Order - James Dashner
Solange die Nachtigall singt - Antonia Michaelis
Ashes: Tödliche Schatten - Ilsa J. Bick



[Lesestatistik] August

Der August war etwas schwach, fast 2 Wochen hatte ich eine extreme Leseflaute, die sich dann jedoch gottseidank verflüchtigte. Insgesamt habe ich diesen Monat eigentlich nur gute Bücher gelesen, worüber ich mich natürlich gefreut habe :P
Meine Kauflaune war kaum aufzuhalten, 28 Neuzugänge ist glaube ich ein neuer Rekord, und dabei sind Mangas und geliehene Bücher nicht mal eingeschlossen.... Ich muss mich beherrschen.... *Mantra*


Gelesene Bücher: 6
Der Erdbeerpflücker [4/5]
Ashes: Brennendes Herz [5/5]
The Knife of never letting go [4/5]
Solange du schläfst [3/5]
Der Märchenerzähler [5/5]
Renegade: Tiefenrausch [5/5]


Angefangen:
Once S.1-156




Neuzugänge: 28
Der Erdbeerpflücker
Saeculum
Spark
The Forsaken
Solange du schläfst
Kuss des Tigers
Raum
Der Märchenerzähler
Nachtseele
Vampirschwur
Rebellen der Ewigkeit
Eona: Das letzte Drachenauge
Ashes: Brennendes Herz
Ashes: Tödliche Schatten 
Das Tal: Das Spiel 
Das Tal: Die Kathastrophe
 Dark Canopy
Seelennacht
Höllenglanz
Das Leuchten
Das verbotene Eden: David und Juna
Der Kinderdieb
Hunger
The Kill Order
Once
Glitch
Renegade: Tiefenrausch
Solange die Nachtigall singt

Fazit: SuB +22

Gelesene Seiten: 2.199
Am Tag: ca.71

Top:

Samstag, 1. September 2012

Buchrezension: Ashes: Brennendes Herz - Ilsa J. Bick




502 Seiten
Format: 220 mm x 162 mm x 50 mm
Altersempfehlung: ab 14
INK Verlag
(2011) Gebunden
ISBN: 9783863960056
Publikationssprache: Deutsch
19,99 Euro
 



496 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
Random House Inc.
(2012) Kartoniert / Broschiert
ISBN: 9781606843857
Publikationssprache: Englisch
8,99 Euro







Klappentext:
Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle ... 

Reihe:
1. Ashes - Ashes: Brennendes Herz
2. Shadows - Ashes: Tödliche Schatten
3. ??

Zur Aufmachung:
Auf dem deutschen Cover sehen wir mal wieder ein Mädchengesicht. Nichtssagend aber trotzdem schön. Das originale Cover ist da schon viel besser und sieht wesentlich cooler aus. Ich stehe auf diese Art der Covergestaltung, genauso wie bei XVI von Julia Karr. Beim Titel darf ich mich mal wieder über die Deutschen mit ihren Subtiteln aufregen, sonst passen sie aber beide gut.

Rezension:
Im Gegensatz zu vielen anderen Jugend-Dystopien werden wir bei Ashes nicht sofort in die Post-Apocalyptische Welt hineingeworfen, stattdessen erleben wir den Weltuntergang hautnah mit und erfahren so von den ersten Schritten der Protagonistin in der neuen Welt. Was genau passiert ist, erfährt man nur Bruchstückhaft und bis zum Ende des Buches hat man keine Gewissheit, denn man weis nur, was die Protagonistin weis, und diese ist ein 17 Jähriges Mädchen im Wald, ohne Funkverbindung.
Die Zombies in diesem Buch sind keine über eine Krankheit mutierten Wesen, sondern einfache Menschen deren Hirne durch den Blitz, der auch fast alle Elektrogeräte lahmgelegt hat, durchgeschmort wurden und dadurch wahnsinnig geworden sind. Grob gesagt wurden fast nur Kinder und Senioren verschont. Mysteriöserweise wurden Altsheimer Patienten geheilt und einige Menschen haben besondere Fähigkeiten erhalten. Dieser Part hat mir besonders gut gefallen, wirft aber noch einige Fragen auf, die hoffentlich in Band 2 oder 3 beantwortet werden.
Mir gefiel, dass sich das Buch von anderen Dystopien/Zombiebüchern unterschied, mir gefiel allerdings nicht, dass es mal wieder fast alle Jugendbuch-klischee-Vorkommnisse erfüllt. So hatte Alex noch nie einen Freund, bevor sie Tom traf, der übrigens total gut aussieht und zu dem sie quasi sofort eine große Anziehung spürt; die Protagonistin ist Voll- oder Halbwaise, an ihrer Seite steht ein völlig unfähiger Sidekick der alles verbockt (Ellie), sie muss aus irgeneinem Grund von A nach B, Tom und Alex werden, warum auch immer, getrennt, danach bahnt sich eine Dreiecksbeziehung an... die Liste ist fast endlos. Dennoch hat mich das Buch sehr gut unterhalten, denn mittlerweile sehe ich über fast alle Klischees hinweg, außer die Dreiecksbeziehungen, die nerven mich.^^
Das Buch ist durchweg gut und spannend geschrieben, es liest sich sehr flüssig, und trotzt nur so vor Action. Die Autorin schreibt in vielen Szenen, vorallem bei denen Zombies vorkommen, sehr graphisch und extrem blutig, da wurde mich doch das eine oder andere Mal etwas flau im Magen. Auch die Charaktere haben mir fast alle sehr gut gefallen, außer Ellie, denn da fragte ich mich doch manchmal ob man eigentlich noch mehr falsch machen kann. OK, sie ist ein Kind, aber auch die sollten doch schon wenigstens ein bisschen Intelligenz vorweisen können. xP Mir hat auch sehr die Perspektive von Alex gefallen, ein Mädchen mit Hirntumor und nurnoch einer begrenzten Lebenszeit. Ich mochte, dass man hier mal einen kleinen Einblick in das Leben eines Todkranken Menschen bekam, der fast schon Angst hat dass Andere davon erfahren, denn dann ändert sich das Verhalten der Mitmenschen um einen von jetzt auf gleich. So verheimlicht sie es auch vor Tom, was aber wahrscheinlich noch zu einigen Konflikten führen wird.
Am Ende des Buches erwartet uns ein kleiner Cliffhanger, der mich mit Spannung den zweiten Band erwarten lässt, der hoffentlich genauso gut wird wie Teil 1.
Im Grunde muss ich sagen, dass mir das Buch doch sehr gut gefallen hat, sodass ich über kleinere Kritikpunkte hinwegsehen konnte. Für einen absoluten Favorit hat es allerdings nicht gereicht.

Fazit:
Ein sehr guter Zombie-Roman, der mich sofort fesseln konnte und mir einige sehr aufregende Stunden bescherte. Einziger Minuspunkt: Leider war es der Autorin anscheinend nicht möglich hier das berühmte "Love-Triangle" wegzulassen.


Buchrezension: Der Märchenerzähler - Antonia Michaelis




446 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
Oetinger Friedrich GmbH
(2011) Gebunden
ISBN: 9783789142895
Publikationssprache: Deutsch
16,95 Euro








Klappentext: 
Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseren Wissens verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden?

 Zur Aufmachung:
Sowohl Cover als auch Titel sind wundervoll und passen perfekt, Ich glaube fast besser geht es nicht!

Rezension:
Es gibt eigentlich nicht viel dass ich zu diesem Buch sagen kann, denn es war einfach genial. Die Charaktere waren toll, die Story war der hammer und der Schreibstil war einfach mal der schönste den ich je lesen durfte. Die Geschichte um Abel und Anna hat mich zum lachen und zum weinen gebracht, mich geschockt, überrascht und bewegt, und mir eigentlich alles abverlangt. Man wird mitgerissen von dem wundervollen Märchen, von der Liebe zwischen Abel und Anna und diesem süßen kleinen Mädchen, dass man einfach nur lieben kann. Zudem schafft es die Autorin mich mehr als einmal mit Wendungen in der Geschichte so zu überraschen, dass mir nurnoch der Mund offenstand.
Antonia Michaelis hat hier wahrlich ein Meisterwerk geschaffen und ich freue mich schon tierisch auf weitere Werke der Autorin.

Fazit:
Ein wundervolles Buch, mit dem schönsten Schreibstil den ich je lesen durfte, tollen Charakteren, jeder Menge Gefühl und voll von Emotion.