Sonntag, 30. Juni 2013

[Sequel-Trio] - Siege and Storm; Fragments & Goddess


Nach meiner halben Sequel Depression, die entstand nachdem kein Sequel, das ich in letzter Zeit gelesen habe, so wirklich mit dem Vorgänger mithalten konnte, kam DAS! Siege and Storm hat wie eine Bombe bei mir eingeschlagen. Es war genial! Ich kann jetzt wirklich mit Fug und Recht behaupten, dass diese Reihe die BESTE ist die ich je gelesen habe. Besser als The Hunger Games und besser als The Maze Runner! Ich weis das viele das anders sehen, aber hier geht es um meine Meinung, und meiner Meinung nach war dieses Buch genial!
Ich liebe den Schreibstil, ich lieeeebe die Charaktere, ich liebe liebe liebe liebe die Dialoge und ich LIEBE die Geschichte! Mit jeder Seite habe ich dieses Buch mehr geliebt.
Und so darf es sich, natürlich, in die Liste meiner Favoriten einreihen!



In diesem Sequel erfahren wir seeeehr viel mehr über den Hintergrund der Story, und trotzdem wissen wir noch lange nicht alles. Bei diesem Buch hat für mich besonders der Drang nach Wissen zur Spannung beigetragen. Wir eleben einen epischen Roadtrip, treffen unerwartete Personen, erfahren vieeel über die Partials, den Trust und Kira selbst. 
Das Buch war eeecht gut, aber ungefähr in der Mitte hat es sich ziemlich gezogen. Bei fast 600 Seiten auch kein Wunder. Zum Thema Love Interest, es passiert nicht sonderlich viel, aber was passiert hat mir echt gut gefallen. Ich finde es gut, dass Dan Wells hier wirklich die Story in den Vordergrund stellt und die Liebe nur eine winzig kleine Nebenrolle spielt. Aber ich glaube, dass sie in Teil 3 noch eine etwas größere Rolle spielen wird.
Was mir in Fragments noch sehr gut gefallen hat, sind die (Inneren -)Konflikte denen sich die Charaktere stellen müssen. Zum einen Rassismus, zwischen Partials und Menschen, und dann: sollte man einen Opfern um Viele zu retten? Es hat mich an vielen Stellen wirklich zum Nachdenken angeregt. Ich freue mich schon auf die endgültige Beantwortung all meiner Fragen in Band 3.



Eine Reihe beenden, heißt immer sich von geliebten Charakteren zu verabschieden. Das fand ich hier irgendwie besonders Traurig. Die Familie Delos ist mir einfach so sehr ans Herz gewachsen, dass ich sie wirklich nur ungern hergeben wollte. Aber was muss das muss, nich wahr.^^
In diesem dritten Teil der Starcrossed Trilogie, erfahren wir nun endlich alles was uns noch fürs 100% verstehen der Story gefehlt hat, zum Einen wie die Geschichte von Helen mit der Geschichte von Troya zusammenhängt. Das hat mir besonders gut gefallen. Ich mag es einfach wenn alle Puzzleteile sich zu einem gesamten Bild zusammenfügen (wer mag das nicht?!). Dann wird natürlich der Love Triangle Konflikt gelöst, wobei mir diese Lösung eher weniger gefallen hat. Es war unglaubwürdig und ziemlich ausm ArHut gezogen.
Und dann kam natürlich der epische Endfight, den ich echt gut fand, aber mich hat es gestört, dass Helen so meeega overpowered war. ôo
Im großen und Ganzen fand ich diesen letzten, dritten Teil der Reihe nicht ganz so gut wie seine Vorgänger, aber trotzdem gut.




Samstag, 29. Juni 2013

[Rückblick] Persönlicher Kleiner Lesemarathon 17.6-21.6

Das Problem bei 300 Seiten am Tag ist, dass ich dafür ungefähr 5 Stunden dafür brauche (bei englischen Büchern). Und obwohl ich mein Laptop nicht angemacht habe diese letzte Woche, gab es da immernoch den Fernseher, und ganz besonders auch noch die Uni. Ich kann mir gut vorstellen diese Challenge eiskalt durchzuziehen wenn ich Ferien habe, aber während dem Semester war es echt schwer, und ich habe es auch nicht ganz geschafft. 
In den 5 Tagen habe ich es auch nicht geschafft die 5 Bücher zu lesen, die ich mir vorgenommen hatte, aber das war ja eh eig auf 7 Tage ausgelegt. Am Wochenende hatte ich mir nichts vorgenommen weil ich Besuch von meiner besten Freundin bekommen habe und ich bin auch wie erwartet nicht zum Lesen gekommen als sie da war. Sie kam schon Freitags, deshalb konnte ich auch am Freitag nicht die 300 Seiten lesen. Am Sonntag hatte ich dann aber doch 4 meiner 5 Bücher gelesen. Hier eine kleine Übersicht wie meine Woche ablief.

Montag:
Cold Kiss S.40-292
Fragments S.1-50
Dienstag:
Fragments S.50-243
Mittwoch:
Fragments S.243-563
Donnerstag:
Looking for Alaska S.1-221
Goddess S.1-96
Freitag:
Godess S.96-300
Samstag:
-
Sonntag:
Goddess S.300-421

Mir hat dieser kleine Lesemarathon eigentlich sehr gut gefallen. Aber das nächste mal darf ich mir dabei das Internet nicht verkneifen, denn es stellt einfach eine wunderbare Ablenkung für Zwischendurch da, und wenn man sich nicht zwischendurch mal mit was anderem beschäftigt wird das Lesen irgendwann zu Qual. Nunja, ich werde sowas auf jeden Fall bald mal wieder machen, aber erst nach den Klausuren.^^


Freitag, 28. Juni 2013

[3 x Rezi] Cold Kiss; Looking for Alaska & City of Bones


Irgendwie war dieses Buch anders als ich erwartet habe. Nicht schlecht anders, aber anders halt. Viel sagen kann ich über das Buch auch nicht mehr. Es war ganz nett für zwischendurch, nicht mehr und nicht weniger. Ich kann mich nicht mal mehr dran erinnern wie die Protagonisten heißen. Also ja, ganz gutes Buch und so, aber viel blieb nicht in Erinnerung.
Ich weis noch dass ich das Mädel dauernd schütteln wollte und das Buch angeschrien hab sie soll das mit ihrem Freund endlich mal ihrer Mutter erzählen. Aber nee, man redet ja nich "darüber". Also über Magie und so. Totschweigen hilft immer, wissen wir ja!
Und das Love Interest, also ihren Zombie Freund, fand ich nicht wirklich greifbar, denn es wurde nur in Rückblicken von ihm und ihrer Beziehung erzählt, aber man hat nicht wirklich dieses "Cooler Typ ich kann verstehen dass sie sich verliebt hat" oder "Man die beiden! Bei denen stimmt die Chemie!" Gefühl gehabt. Und der Dritte im Bunde, denn auch hier darf natürlich das Love Triangle nicht fehlen, hat irgendwie überhaupt nicht reingepasst. Er ist der Neue auf der Schule, der sich sofort für sie interessiert, und so, klar ne?! Und ja, Konflikt, Pointe, Schluss, Yay. Ich weis nicht wirklich warum es zu diesem Buch noch ein Sequel gibt, es erschien mir eigentlich ganz gut abgeschlossen, aber ich werde es mir wahrscheinlich trotzdem kaufen weil es so schön ausschaut! *hust* Freak *hust*


Looking for Alaska. Fast schon DAS Werk von John Green, nach "The Fault in Our Stars". I don´t get it. Wie Cold Kiss war dieses Buch ganz nett für Zwischendurch, aber, warum finden das alle so super toll?  So Lebensverändernd?  Da hatte TfioS wirklich um einiges mehr an Message.
Wir haben hier Pudge, Außenseiter und Einzelgänger, der jetzt auf ein Internat geht. Da trifft er allehand Leute, Chip, Alaska, nen Asiaten dessen Namen ich schon wieder vergessen habe, und einige andere. Auf jeden Fall fängt er das Rauchen und das Trinken an, und hat mit seinen Freunden eine super Zeit. Dann verliebt er sich in Alaska, sie hat aber einen Freund, und will den auch nicht verlassen. Es passiert etwas (Who can guess?!) und alles ändert sich.
Ich dachte eigentlich, dass ich besonders den Teil nach dem Ereignis mögen würde. Da kommt dann alles, von der Selbstfindung, bis zum Great Perhaps. Aber das blieb leider aus. Ich war von dem zweiten Teil des Buches eher enttäuscht. Dafür fand ich den ersten Teil ziemlich toll. Also so, coole Teenager Love Summer Story, toll. Nicht "OMG Das Buch verändert mein Leben." toll.
Nunja, wem der Klappentext zusagt und John Green mag kann hier gerne mal einen Blick drauf werfen, aber viel erwarten sollte man nicht.


Mein erster ReRead, Ever. Und ich weis jetzt, Bücher nochmal Lesen ist einfach nicht mein Ding. Dieses ganze Gerede von "Ja je öfter ich es Lese desto mehr lieb ich es!" kann ich einfach nicht nachvollziehen. Man weis was passiert, das nimmt für mich fast die ganze Spannung aus dem Buch. Bei diesem Buch hier, ist es jetzt 6 Jahre her, dass ich es gelesen hatte. Und anlässlich dem Film, und weil ich mal Teil 4-6 lesen möchte, rereade ich jetzt die komplette Ex-Trilogie. 
Nunja, da ich schon wusste was passiert, konnten mich weder die Entwicklungen überraschen, noch war es sonderlich spannend, was das Lesen etwas erschwert hat. Ich erwarte dass das bei Band 2+3 aber besser wird, denn bei Band 1 kann ich mich noch an das Meiste erinnern.
An was man sich allerdings nicht mehr erinnert nach so langer Zeit sind die Kleinigkeiten. 
Was mich da negativ Überrascht hat ist Clarys Charakter. Sie ist so schwach und doof, dass es schon fast wehtut, was ihr aber die anderen Charaktere oft genug sagen. Ich weis aber noch, dass sich das in den anderen Bänden noch ändern wird, also hat mich das nicht ganz so stark gestört. Alle anderen Charaktere waren einfach genial.
Was ich geliebt habe waren besonders die Dialoge. Selten habe ich so witzige Dialoge gelesen. Ich musste mehrmals laut auflachen und noch öfter schmunzeln. Jace hat einfach schonmal so ein riesen Ego und die Sprüche die er immer loslässt, und auch oft die Antworten darauf, der Hammer. XD
Ich werde jetzt jedenfalls gleich mal Band 2 hinterherlesen...



Sonntag, 23. Juni 2013

[TAG] Die 100 Jugendbücher die man gelesen haben sollte


Die Liebe Sandra von Pusteblume hat mit einer Umfrage die Liste der 100 Jugendbücher die man gelesen haben sollte zusammengestellt.
Hier mein Ergebnis:
Gelesen (Rot): 37
SuB (Blau): 13
Wunschliste (Grün): 28
Nicht interessiert: 22






Irgendwie viel weniger als ich beim ersten drüberschauen erwartet habe.


Sonntag, 16. Juni 2013

[TBR] Lesemarathon & Internetfrei


Dieser Monat war Lesetechnisch noch nicht so wirklich gut, nicht so gut wie ich es wollte jedenfalls. Das liegt unter anderem daran, dass ich krank war und mich da einfach nicht aufs Lesen konzentrieren konnte. Aber das wird sich jetzt ändern!
Ich werde nämlich die nächste Woche, beginnend Morgen, Montag den 17.6.13, und endend am Freitag den 21.6.13, einen kleinen Lesemarathon hinlegen. Gleichzeitig mache ich eine Internetfreie Woche. Ich habe einfach in letzter Zeit gemerkt wie zeitfressend das ganze Ding ist. Ich schaue jeden Tag bestimmt 4 Stunden Youtube. The Fuck?! In der Zeit könnte ich sooo viel lesen. Und deshalb bleibt bei mir jetzt das Laptop diese Woche aus! Dazu hat mich die liebe >Amelie< inspiriert, die so etwas schon mehrmals gemacht hat.
Dann kamen, gestern glaube ich, von vielen meiner liebsten amerikanischen Booktubern (Hier mal das Video von >ArielBisset<), Ankündigungsvideos zu einem Lesemarathon an dem ich so gerne teilnehmen würde, aber nicht kann, denn er kollidiert mit meiner Klausurenphase. :/ Ich wollte vorallem mitmachen, weil einfach so viele Booktuber, die ich liebe, teilnehmen werden, das Konzept einfach super toll ist, es ein ganzes Twitter Netzwerk geben wird und jede Menge Videos, etc, ich wäre da so gerne ein Teil von gewesen...
Da war ich erstmal gefrustet.
Und dann dachte ich mir, achgott, mach doch einfach jetzt schon den Lesemarathon und twitter dann einfach nurnoch mit wenn es so weit ist. Das gab dann auch den Ansporn das Internet einfach mal ne Woche nicht mein Leben kontrollieren zu lassen.

Hier also die Regeln:
1. Jeden Tag mindestens 300 Seiten lesen.
2. Lese ein Buch mit mindestens 500 Seiten.
3. Lese einen Klassiker.
4. Beende eine Serie/Trilogie/Reihe.
5. Reread ein Buch. Also lese ein Buch nochmal dass du schonmal gelesen hast.
6. Lies ein Buch das schon eeewig auf deinem SuB vergammelt.
7. Hör dir ein Hörbuch an.

Und Hier die Bücher die ich lesen werde:

Looking For Alaska - Nicht wirklich ein Klassiker, aber ich hab gerade keinen da, und kaufen will ich mir hierfür jetzt nichts. Trotzdem zähle ich das weil es ja schon irgendwie ein "Klassiker" in der YASzene ist.
Cold Kiss - Liegt schon eeewig auf meinem SuB.
Goddess - Beendet die "Göttlich" Trilogie.
Fragments - Hat mehr als 500 Seiten.
City of Bones - Ist mein Reread.
Hörbuch -  Hab ich keins und kauf ich mir auch nicht hierfür.

Und auf Los gehts Los! Ich werde dann nächste Woche meinen Lesemarathon für euch Revue passieren lassen! Happy Reading Everybody!

Donnerstag, 6. Juni 2013

[Sequel Trio]: Breaking Point, The Eternity Cure & If I should die


Dieses Buch hat mich leider etwas enttäuscht. Ich mochte Article 5, den ersten Teil, ganz besonders wegen den Charakteren und der Liebesbeziehung der beiden Protagonisten. Während mich in Teil 1 Embers Charakterentwicklung von einem naiven Mädchen in eine starke Frau beeindrucken konnte, hatte ich hier eher den Eindruck, dass sie sich zurückentwickelt im Verlauf der Geschichte. Klar sie hat immer noch die "Überlebens Skills" aber sie handelt einfach so oft unüberlegt und unlogisch, dass ich irgendwann nurnoch den Kopf schütteln konnte. Bei Chase ging es mir ähnlich. Obwohl ich mehrfache Perspektiven eigentlich nicht mag hätte ich es mir hier teilweise echt gewünscht denn seine Handlungen und Gedanken waren für mich nicht wirklich nachvollziehbar.
Besonders enttäuscht hat mich die Entwicklung der Liebesbeziehung der Beiden. Aus dem Vertrauensaufbau, der alten Liebe, untermauert mit Rückblicken in die Vergangenheit, und der romatischen Gesamtstimmung des Buches blieb eigentlich nur eine seltsame chemielose Pseudobeziehung. Auch die ganzen neuen Charaktere die uns in diesem Buch vorgestellt werden konnten mich alles andere als begeistern. Durchschnittlich ist da eine passende Beschreibung. Ich kann mich jetzt schon an keinen einzigen Namen mehr erinnern.
Ich hatte außerdem den Eindruck dass dieses Buch um einiges weniger spannend war als sein Vorgänger. Im Großen und Ganzen war dies schon ein gutes Buch, aber mit Article 5 kann Breaking Point (den Titel versteh ich auch nicht so ganz)  es nun wirklich nicht aufnehmen. Ich hoffe Band 3 wird wieder besser.

Ich habe mich nach dem Lesen dieses Buches viel mit meinen Freunden darüber unterhalten, denn eines hat mich nicht losgelassen. The Immortal Rules ist YA, und wie jedes YA Buch geht es total pikiert mit dem Thema Sexualität um. "Oh Gott Teenager können keinen Sex haben die müssen mindestens 100 und verheiratet sein! OMFG!!!" Und gleichzeitig wird mit dem Thema Tot, Gewalt und Blut nur so um sich geworfen. Ich habe wirklich noch nie ein so brutales Buch gelesen. Auf JEDER Seite wird gemordet, geschnezelt, gefoltert, Blut *splatter* *spritz*, am lebendigen Leib vergammelt und vieles mehr. Das Ganze las sich wie ein Splatter Horrorfilm, was ich an sich mag, was man an der Bewertung sieht, aber für ein Zielpublikum von 12-16 Jahren fand ich es echt krass. Die Filme dürfen sie sich nicht ansehen, aber solche Bücher lesen. Wenn mal en Mädchen mit nem zu kurzen Rock zu sehen ist kommt sie in die Hölle, aber jeder Teenager hatte schonma ne Waffe in der Hand. Ja nee is klaa Amerika.
Daneben hat mir das Buch aber genausogut gefallen wie Band 1. Es war spannend und teilweise auch echt lustig. Ich konnte mich immer sehr über die Streitereien von Allison und James amüsieren. Zeke darf natürlich in diesem Buch auch nicht fehlen. Sein Auftreten konnte mich zwar so garnicht überraschen aber sein "abtreten" (damit ist nicht sterben gemeint) dafür umso mehr. Ich bin mal gespannt auf den dritten Teil. Wer auf Vampire steht sollte diese Bücher jedenfalls definitiv mal "auschecken" falls er sie noch nicht kennt.

If I should die hat mich leider ziemlich enttäuscht. Ich liebe "Die for me" und "Until I die" und dieses Buch konnte da leider nicht mithalten. Es ist am Ende alles so gekommen wie ich es immer vermutet habe. Klischee lässt grüßen. Außerdem war die Entwicklung des ganzen Buches so verdammt offensichtlich. Die Hinweise was Kate zu tun hat, hätte man ihr eigentlich an die Stirn tackern müssen um sie noch deutlicher zu machen. Teilweise gab es richtige Facepalm Momente. Auch wer am Ende der Champion war war ja wohl mehr als klar, seit man das erste Mal von ihm gehört hat. Die Beziehung von Kate und Vincent hat mich in diesem Band auch einfach nur genervt. Und wie der Rest des Buches war das Ende auch einfach nur predictableeee~
Ich hatte sogar nicht mal mehr Lust die letzten 30 Seiten zu lesen, weil ich ganz genau wusste was passieren wird. Habe mit dieser Unlust einen ganzen Lesetag verschwendet. Gnarf.
Nunja, die Reihe war trotzdem gut, keine Frage. Aber diese Klischee Ende hat mich wirklich enttäuscht. Ich hatte gehofft, dass Amy Plum mich mal überrascht und eine andere Lösung für das Problem findet. Aber naja.


Mittwoch, 5. Juni 2013

[Neuzugänge] Ende Mai - Juni

So viel zum Thema sparen und SuB... Naja, irgendwie gabs gerade in letzter Zeit so viele Neuzugänge da konnte ich nicht wiederstehen. Außerdem habe ich eine (für mich) neue amerikanische Youtuberin entdeckt bei deren Videos es mich jedes Mal überkommt bei Amazon zu bestellen. Wer Kate noch nicht kennt kann ja >Hier< mal bei ihr vorbeischauen.


The Program - Suzanne Young
The Ward - Jordana Frankel
Taken - Erin Bowman
Icons - Margareth Stohl
Mila 2.0 - Debra Driza
The 5th Wave - Rich Yancey





The complete Percy Jackson Series - Rick Riordan
Phoenix - Elizabeth Richards
Siege and Storm - Leigh Bardugo
Goddess - Josephine Angelini (ENDLICH!)





Wie gesagt ist es irgendwie viel geworden. Phoenix, Siege and Storm und Goddess hatte ich vorbstellt, der Rest ist so in meinen Einkaufswagen gelandet. Die Percy Jackson Box musste sein, da ich mir grad von ALLEN englischen Youtubern die ich so schaue dauernd anhören muss wie toll die Serie doch sei. Ist ja auch fast ein Must Read. Icons musste ich kaufen, da ich wirklich super gespannt bin wie Margareth Stohl so alleine schreibt. Das Buch von Kami Garcia werde ich mir auch kaufen sobald es erschienen ist. Mila 2.0 wollte ich schon seit einer ganzen Weile haben und hab es nun endlich bestellt, das ist dicker als gedacht O_O Auch The Program stand schon eine Weile auf meinem Wunschzettel. Taken, The Ward und The 5th Wave habe ich bei Kate entdeckt, aber beim Rest hat sie mich auch ziemlich zum Kauf angestiftet.
Nunja, die nächste Bestellung lässt bestimmt nicht lange auf sich warten, bis dahin. xP


Sonntag, 2. Juni 2013

[Lesestatistik] Mai

Also dieser Monat war lesetechnisch einfach super erfolgreich für mich. 8 Bücher, obwohl ich 2 Klausuren geschrieben habe O_O Nur konnte mich keines der Bücher die ich gelesen habe wirklich vom Hocker hauen, also sie waren alle gut, alle 4 oder 5 Sterne, aber irgendwie konnte mich dieses Jahr noch kein Buch so sehr begeistern, dass es in meine Favoriten aufsteigen konnte. Das deprimiert mich im Moment irgendwie, aber ich habe auch das Gefühl, dass sich nichts daran ändern wird wenn ich nur Sequels lese. Gleichzeitig stauen die sich aber immer weiter bei mir daheim auf und ich fürchte, dass ich nicht mehr hinterher komme wenn ich jetzt nicht am Ball bleibe. Momentan habe ich noch 4 Bücher auf meinem Sequel TBR die gelesen werden müssen und danach kann ich mal wieder was neues lesen. Daher hoffe ich, dass der Juni genauso gut wird wie der Mai, dann hab ich nämlich Zeit für neue Bücher, bis dann wieder neue Sequels bei mir reinflattern. 


Gelesen:8
The Elite [4,5/5]
Evolution of Mara Dyer [4/5]
Scarlet [5/5]
Prodigy [4,5/5]
Breaking Point [4/5] 
Saphirblau [5/5] 
Smaragtgrün [5/5]
The Eternity Cure [5/5]  

Angelesen:-
Abgebrochen:-

Gelesene Seiten: 3.406
Am Tag: ca. 110

Neuzugänge:11
The Archived
Pivot Point
Dualed
The Darkest Minds
City of Bones
City of Ashes
City of Glass
The Ward
The Program
Goddess
Siege and Storm

Fazit:
SuB +3