Montag, 20. Januar 2014

[Mini-Buchrezensionen] - The Archived (Victoria Schwab) & The Shadowhunters Codex (C. Clare)



Victoria Schwab hat sich hier wirklich eine außergewöhnliche Geschichte ausgedach. Die Toten werden wie Bücher in einer Bibliothek archiviert und die Protagonistin ist dafür zuständig die "Geister", sollten sie es schaffen auszubrechen, wieder einzufangen. Eine Aufgabe die sie von ihrem Großvater übernommen hat. Das hat mich schon beim Klappentext lesen überzeugt! Und ich muss sagen die Autorin hat aus ihrer Idee auch eine wunderbare Geschichte mit viel Spannung, Witz, Gefühl und Mysterien gemacht. Irgendwann findet man sich in einem Katz und Maus Spiel wieder, denn unsere Protagonistin Mackenzie versucht ein Verbrechen aufzuklären, für dass es keine Spuren gibt und dass vor sehr vielen Jahren in ihrem Zimmer geschehen ist. Was genau ist geschehen? Wie? Warum gibt es keine Aufzeichnung? Und was hat das alles mit den Geschehnissen im Archiv und der Zwischenwelt zu tun?!
Was ich besonders mochte an diesem Buch, war die Atmosphäre. Man hat die ganze Zeit das Gefühl "Irgendwas stimmt hier nicht!" Aber man kann nie wirklich greifen was, bis man es dann von der Autorin erfährt, und bis zum Schluss wusste ich eigentlich nicht wer eigentlich Mackenzies Gegenspieler war. Vielleicht kann man drauf kommen, aber ich habe nicht damit gerechnet.
Natürlich gibt es hier auch ein Love Triangle. Aber es ist eher ein kleines und nimmt nicht den ganzen Plot ein. Dementsprechend war es ganz nett neben der eigentlichen Geschichte zu lesen. Mackanzies Welt dreht sich nämlich im Laufe des Buches nur um einen Jungen, und das ist ihr verstorbener kleiner Bruder, dessen Tod ihre Eltern nur verdrängen, während Sie versucht die Geschehnisse zu verarbeiten.
Wofür ich dem Buch nun einen Stern abziehe ist der Anfang. Man braucht wirklich eien ganze Weile bevor man die Welt und Mackanzies Job versteht. Die Autorin versucht das in Flashbacks in denen M´s Großvater alles andeutet zu erklären, aber das ist wirklich sehr verwirrend.
Einen halben Stern dazu bekommt das Buch dann wieder für das Ende. Das hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen! Victoria Schwab hat das Buch total gut beendet. Es gab einen spannenden Showdown und dann eigentlich auch noch einen guten Epilog, obwohl es ja noch einen zweiten Teil geben wird. Meiner Meinung nach fast unnötig, weil das hier auch sehr sehr gut als Standalone durchgehen könnte, aber ich bin trotzdem sehr gespannt was noch so in Band 2 passieren wird. Vorbestellt hab ich ihn schonmal. :P

 



 -------------



Dieses Buch ist ein nettes kleines Gimmick für alle eingefleischten Schattenjäger Fans. Es ist ein Lexikon, dass alle wichtigen Sachen rund um Cassandra Clares Fantasy-Welt erklärt und zusammenfasst. Was das Buch jetzt wirklich besonders macht, sind die Kommentare von Simon, Clary und Jace, denn die sind super witzig.
Das Lesen hat echt Spaß gemacht und zudem sieht das Buch auch noch wuuunderschön aus! Vollgepackt mit Illustrationen begleitend zum Lexicon, wunderschöne Bilder auf den ersten/letzten Seiten und ein Cover das wirklich anbetungswürdig aussieht.
Ich würde jetzt nicht sagen, dass dieses Buch ein muss ist, aber ein schöner Merchandise Artikel ist es schon, und ich will es in meiner Cassandra Clare Sammlung nicht mehr missen!







Freitag, 17. Januar 2014

[Vorsätze für 2014] - Stack of 24, Ziele & New Releases 2014


Meine allgemeine Ziele für 2014:
1. Ich will mind. 60 Bücher lesen.
2. Ich will mind. 10 Reihen beenden.
3. Ich will mich nicht mehr so stressen lassen von Sequels auf meinem SuB.
4. Ich will mind. 1 Klassiker lesen.
5. Ich will wieder ein bisschen mehr bloggen.
6. Ich will es endlich schaffen meinen Blog wieder vollkommen herzustellen, nach der Picasa Kriese letztes Jahr. (Er ist mehr eine Ruine als alles andere im Moment!)
7. Ich will auch ein paar Bücher lesen die nicht zum YA-Genre gehören.
8. Weniger Bücher kaufen!!!!!
9. Weniger Zeit im Internet verdaddlen.
10. Mein Reisetagebuch von Amerika fertig schreiben/basteln.
11. Erkläre ich jetzt:

Ich habe ja schon in meinem Jahresrückblick gesagt dass ich einiges verändern möchte was meine Leseangewohnheiten angeht. Dafür habe ich mir unter anderemeine kleine Sache überlegt.
Kennt ihr das? Das Jahr ist rum und ihr denkt bei vielen Büchern "Mist das hab ich schon wieder nich gelesen dieses Jahr!". Dieses Gefühl möchte ich nicht haben am Ende von 2014. Deshalb habe ich mir 24 Bücher aus meinem SuB ausgesucht, davon liegen 11 schon fast 2 Jahre ungelesen hier, die ich gerne in 2014 lesen möchte. Das Ziel ist jeden Monat mind. 2 davon zu lesen. Ich ziehe dann am Anfang vom Monat 2 Bücher aus meinem neuen TBR-Jar.
Ich mochte die Idee vom TBR-Jar eigentlich nicht umbedingt. Eigentlich soll man da ja alle Bücher des SuBs reintun und dann welche ziehen um alte Leichen abzubauen. Aber das klappt bei mir nicht. Weil ich viele davon einfach garnicht lesen möchte im Moment. Sie sind ja nicht umsonst Leichen. Ich warte drauf, dass ich wirklich Lust drauf habe, aber ich will mich nicht zwingen.
Diese Bücher sind jedoch welche, die ich umbedingt lesen will, aber einfach nicht dazu kam. Sie stehen jetzt hier auf einem Haufen mitten in meinem Zimmer, damit ich das Jahr hinüber mit ansehen kann wie der Stapel schrumpft. Sowas motiviert mich immer :D
Hier sind erstmal die 24 Schmuckstücke:



Für den Monat Januar habe ich gezogen:
The Book Thief von Marcus Zusak
The Eye of Minds von James Dashner


Natürlich gibt es auch noch andere Bücher die ich dieses Jahr gerne lesen möchte. Dazu gehören einige Fortsetungen (hier die die Momentan auf meinem SuB liegen):


Aber die meisten sind noch garnicht erschienen.
Sequels/Bücher die ich vorbestellt habe, bzw. auf die ich mich freue (Chronologisch geordnet) erste Hälfte von 2014:
1. Enders (Lissa Prize) - Starters 2 - 7.1.14
2. Flame (Amy K. Ryan) - Sky Chasers 3 - 7.1.14
3. Evertrue (Brodi Ashton) - Everneath 3 - 21.1.14
4. Into the Still Blue (Veronica Rossi) - Under the never Sky 3 - 28.1.14
5. The Unbound (Victoria Schwab) - The Archived 2 - 28.1.14
6. Cress (Marissa Mayer) - Lunar Chronicles 3 - 4.2.14
7. Three (Kristen Simmons) - Article5 3 - 11.2.14
8. Panic (Lauren Oliver) - 4.3.14
9. The Winners Curse (Marie Rutkoski) - 4.3.14
10. Ruins (Dan Wells) - Partials 3 - 11.3.14
11. Dreams of Gods & Monsters (Laini Taylor) - Daughter of S&B 3 - 8.4.14
12. The Forever Song (Julie Kagawa) - Immortal Rules 3 - 29.4.14
13. The One (Kiera Cass) - Selection 3 - 6.5.14
14. After the End (Amy Plum) - 6.5.14
15. Dangerous Creatures (Stohl, Garcia) - Caster Chronicles 5 - 20.5.14
16. City of Heavenly Fire (Cassandra Clare) - Mortal Instruments 6 - 27.5.14
17. Retribution of Mara Dyer (Michelle Hodkin) - Mara Dyer 3 - 10.6.14
18. Wings (Elizabeth Richards) - Black City 3 - 12.6.14
19. Ruin and Rising (Leigh Bardugo) - Grisha 3 - 3.7.14

*(fett) - Da freu ich mich am meisten drauf!




Mittwoch, 15. Januar 2014

[Sequel-Rezensionen] - Spark (Amy K. Ryan) & Prized (Caragh M. O´Brien)



Dieses Buch habe ich schon im September angefangen, aber ich fand es so langweilig und es hat mich ziemlich aufgeregt welchen Weg die Autorin in diesem Buch gegangen ist, dass ich es beiseite gelegt habe und mir eigentlich sicher war, dass ich dieses Buch nicht werde beenden können. Nun in einem spontanen anflug von Motivation habe ich es doch wieder in die Hand gelegt und fast in einem Rutsch fertig gelesen.
Ich habe 3 hauptsächliche Probleme mit dem Buch gehabt.
Numero Uno: Die Autorin hat bei mir in Teil 1 wirklich starke Gefühle ausgelöst. Ich habe Seth total gehasst für das was er getan hat. (Dafür kam er ja dann auch ins "Gefängnis".) Aber nun hat Sie versucht, den Leser auf die Mitleidsschiene zu kriegen, und plötzlich sollte man Seth mögen. Ich kann nicht abstreiten dass das gegen Ende bei mir auch funktioniert hat, aber ich bin immernoch sauer darüber. Ich glaube sie wollte uns Lesern eine Lektion erteilen, dass auch gute Menschen Böses tun können, und man jedem eine zweite Chance geben sollte. Aber mich hat das wirklich frustriert.
Nummer Zwei: Das Ende. Das war wirklich... bescheuert. Ich meine jetzt nicht den eigentlichen Klimax, sondern die eine Stelle in der Waverly durch das ganze Schiff rennt und... (wers gelesen hat weis jetzt glaube ich von was ich spreche^^.) Das war mir einfach zuuuu klischeebehaftet!
Number Three: Waverly. Unsere Protagonistin in diesem Buch. Ich kann es garnicht in Worte fassen wie dumm dieses Mädel ist. Ich war teilweise kurz davor das Buch vor Wut aus dem Fenster zu werfen weil sie einfach nicht nachdenkt bevor sie etwas tut oder sagt. Groar! Mein Stresspegel steigt gerade schon wieder ins unermessliche. Alles was in diesem Buch schief geht, ist im Grunde ihre Schuld. "Uhhh, ich bin im Central Council und kann jetzt machen was ich will~~~buhuuu!" ARGHH! Stirb! Bitte! Kein Witz jetzt, ich hab sie irgendwann einfach so sehr gehasst, dass ich einfach nur wollte, dass sie von der Bildfläche verschwindet!

 Interessanterweise teilen nur sehr sehr wenige meine Meinung über das Buch. Es hat eine sehr gute Bewertung auf Goodreads und die Anderen hassen nicht Waverly, sondern Kieran. Sie sagen er würde hier Gott spielen, aber das habe ich garnicht so empfunden. Ich fand eigentlich dass er immer durchdacht gehandelt hat, und wirklich sein Bestes gegeben hat um das Schiff und die Crew am Leben zu erhalten. Nunja, wie jeder weis ist das hier ja alles nur subjektiv. :P
Alles in Allem war das Buch aber nicht schlecht. Ich bin ganz froh, dass ich es beiseite gelegt hab, weil damals hätte ich mich wirklich einfach nur durchgequält und jetzt hatte ich dann doch noch Spaß beim Lesen. Ich mag, dass Amy K. Ryan so viele Themen in ihrer Geschichte behandelt. Wann ist Gewalt gerechtfertigt? Oder ist das nie der Fall?!, Religion und Glaube, Waffen ja oder nein?!, Machtmissbrauch oder Gerechtigkeit, Diplomatie und natürlich das große Thema erwachsen werden und Verantwortung übernehmen. Man kann wirklich sagen, dass Sie einem zum Denken anregt.



---------------



Dieses Buch war irgendwie komplett anders als ich erwartet hab. Ich dachte eigentlich dass wir jetzt eine lange Reise durch die Wüste mit dem Kampf ums Überleben erleben würden, aber die war nach ca. 2 Seiten vorbei. Stattdessen kam die Protagonistin in eine neue "Stadt" mit ganz anderen Gesetzen und Problemen wie in ihrer Heimat, mit denen sie sich dann erstmal rumschlagen muss. Dementsprechend hat sich das Buch nicht wirklich wie eine Fortsetzung gelesen, sondern eher wie ein komplett eigenes Buch. Außer dass man die Protagonistin gekannt hat, aber auch sie wurde hier zu einem komplett anderen Menschen. Gaia hat in diesem Buch gelernt dass man sich auch manchmal dem Gesetz fügen muss und nicht immer aufmüpfig sein kann wenn man weiterkommen möchte. Auch wenn mir die Art, wie sie sich dahin entwickelt hat nicht gefallen hat, fand ich es doch auch mal gut so etwas zu lesen. Es kann ja auch eigentlich nicht sein, dass sich jemand immer über die Gesetze hinwegsetzt und damit dauernd durchkommt. Mir fiel dazu der Satz ein "The law is hard but it is the law!" jedoch garnicht mehr woher dieses Zitat kommt. O_O
Was mir nach dem beenden des Buches eher negativ aufgefallen ist, ist dass in diesem Buch eigentlich nochmal genau das selbe passiert wie in Band 1 nur in anderem Setting. Ich führe das jetzt nicht weiter aus, aber mich würde mal interessieren ob andere das auch so sehen...
Und etwas anderes was mir noch negativ aufgefallen ist. Das Love-Square. Ein Mädel, 3 Verehrer (Das sind ein bisschen viele meiner Meinung nach...), und sie entscheidet sich für den Falschen, in meinen Augen :/ Ich bin Team Will, just saying xD
Ich fand es aber gut, dass ein bekannter Charakter hier wieder aufgetaucht ist, der Gaia mal vor Augen führt, dass sie sich in eine Richtung entwickelt die nicht umbedingt gut ist und eigentlich gegen ihre eigenen Prinzipien verstößt. Manchmal braucht man einfach jemanden der einem das sagt, und dass ein Mensch nicht immer perfekt ist (Wie viele andere Protas... sein sollen...) ist ja nur normal.
Alles in Allem fand ich das Buch gut, aber nicht ganz so gut wie Band 1. Es war leider auch nicht so spannend und eher ein Filler zu Band 3 als alles andere. Ich bin mal gespannt wie die Geschichte in "Promised" weitergeht.





Dienstag, 14. Januar 2014

[Neuzugänge] - Erster Haul 2014


Weihnachtsgeld und so.... ich konnte nicht widerstehen >_<
Irgendwie ist es dann doch ziemlich viel geworden. Aber jetzt herrscht erstmal ein Kaufverbot für mich. Ein paar Vorbestellungen werde ich noch bekommen, aber sonst darf ich erst wider im April was kaufen~


1. Steelheart (Brendon Sanderson)
Ten years ago, Calamity came. It was a burst in the sky that gave ordinary men and women extraordinary powers. The awed public started calling them Epics.
But Epics are no friend of man. With incredible gifts came the desire to rule. And to rule man you must crush his will.
Nobody fights the Epics . . . nobody but the Reckoners. A shadowy group of ordinary humans, they spend their lives studying Epics, finding their weaknesses, and then assassinating them.
And David wants in. He wants Steelheart—the Epic who is said to be invincible. The Epic who killed David's father. For years, like the Reckoners, David's been studying, and planning—and he has something they need. Not an object, but an experience.
He's seen Steelheart bleed. And he wants revenge.
 - Klingt ziemlich Awesome!

 
2. The Diviners (Libba Bray)
Evie O'Neill has been exiled from her boring old hometown and shipped off to the bustling streets of New York City--and she is pos-i-toot-ly thrilled. New York is the city of speakeasies, shopping, and movie palaces! Soon enough, Evie is running with glamorous Ziegfield girls and rakish pickpockets. The only catch is Evie has to live with her Uncle Will, curator of The Museum of American Folklore, Superstition, and the Occult--also known as "The Museum of the Creepy Crawlies."
When a rash of occult-based murders comes to light, Evie and her uncle are right in the thick of the investigation. And through it all, Evie has a secret: a mysterious power that could help catch the killer--if he doesn't catch her first.
- Ich habe schon so viel Hype um dieses Buch gehört und es ist wirklich wunderschön, ich musste es jetzt einfach haben!


3.Project Cain (Geoffrey Girard)
 This dark, literary thriller is a story about blood: specifically, the DNA of the world’s most notorious serial killers, captured and cloned by the Department of Defense to develop a new “breed” of bio-weapons. The program is now in Stage Three—with dozens of young male clones from age ten to eighteen kept and monitored at a private facility without any realization of who they really are. Some are treated like everyday kids. Others live prescribed lives to replicate the upbringing of their DNA donors. All wonder why they can’t remember their lives before age ten.
When security is breached and the most dangerous boys are set free by the now-insane scientist who created them, only one young man can help find the clones before their true genetic nature grows even more horrific than the original models: a fifteen-year-old boy, an every-boy…who has just learned that he is the clone of Jeffrey Dahmer.
- Auch das klingt ziemlich toll, wenn die Idee gut umgesetzt wurde, wird dieses Buch der Hammer!


4. Rot and Ruin (Jonathan Maberry)
In the zombie-infested, post-apocalyptic America where Benny Imura lives, every teenager must find a job by the time they turn fifteen or get their rations cut in half. Benny doesn't want to apprentice as a zombie hunter with his boring older brother Tom, but he has no choice. He expects a tedious job whacking zoms for cash, but what he gets is a vocation that will teach him what it means to be human.
-Seit dem ich die Serie "The Walking Dead" in einem Marathon auf einmal komplett geschaut habe, hatte ich wahnsinnig Lust auf mehr Zombie-Action. Da habe ich spontan dieses Buch gekauft, was dann aber im Endeffekt 1 Monat lang zu mir unterwegs war... 


5. Unraveling (Elizabeth Norris)
Unraveling’s heroine, sixteen-year-old Janelle Tenner, is used to having a lot of responsibility. She balances working as a lifeguard in San Diego with an intense academic schedule. Janelle’s mother is bipolar, and her dad is a workaholic FBI agent, which means Janelle also has to look out for her younger brother, Jared.
And that was before she died…and is brought back to life by Ben Michaels, a mysterious, alluring loner from her high school. When she discovers a strange clock that seems to be counting down to the earth’s destruction, Janelle learns she has twenty-four days to figure out how to stop the clock and save the planet.
- Das wollte ich mir eigentlich schon damals kaufen, als es raus kam, aber ich hatte mich dann doch für was anderes entschieden. Letztens habe ich es mal wieder in einem Video gesehen und hab dann die Chance genutzt und es erstanden.^^


6. Quarantine (Lex Thomas)
It was just another ordinary day at McKinley High—until a massive explosion devastated the school. When loner David Thorpe tried to help his English teacher to safety, the teacher convulsed and died right in front of him. And that was just the beginning.
A year later, McKinley has descended into chaos. All the students are infected with a virus that makes them deadly to adults. The school is under military quarantine. The teachers are gone. Violent gangs have formed based on high school social cliques. Without a gang, you’re as good as dead. And David has no gang. It’s just him and his little brother, Will, against the whole school.
In this frighteningly dark and captivating novel, Lex Thomas locks readers inside a school where kids don’t fight to be popular, they fight to stay alive.
- Auch das wollte ich schon lange haben, aber irgendwie kam es nie dazu, jetzt aber dann doch xD
 

7. Graceling (Krisitin Cashore)
Katsa has been able to kill a man with her bare hands since she was eight—she’s a Graceling, one of the rare people in her land born with an extreme skill. As niece of the king, she should be able to live a life of privilege, but Graced as she is with killing, she is forced to work as the king’s thug.
     When she first meets Prince Po, Graced with combat skills, Katsa has no hint of how her life is about to change. She never expects to become Po’s friend. She never expects to learn a new truth about her own Grace—or about a terrible secret that lies hidden far away . . . a secret that could destroy all seven kingdoms with words alone.
     With elegant, evocative prose and a cast of unforgettable characters, debut author Kristin Cashore creates a mesmerizing world, a death-defying adventure, and a heart-racing romance that will consume you, hold you captive, and leave you wanting more.
-Da habe ich schon ewig den zweiten Teil auf Deutsch, aber ich habe mich jetzt entschieden, dass ich die englische Ausgabe doch schöner finden.


8. Inhuman (Kat Falls)
In a world ravaged by mutation, a teenage girl must travel into the forbidden Savage Zone to recover lost artifacts or her father’s life is forfeit.
America has been ravaged by a war that has left the eastern half of the country riddled with mutation. Many of the people there exhibit varying degrees of animal traits. Even the plantlife has gone feral.
Crossing from west to east is supposed to be forbidden, but sometimes it’s necessary. Some enter the Savage Zone to provide humanitarian relief. Sixteen-year-old Lane’s father goes there to retrieve lost artifacts—he is a Fetch. It’s a dangerous life, but rewarding—until he’s caught.
Desperate to save her father, Lane agrees to complete his latest job. That means leaving behind her life of comfort and risking life and limb—and her very DNA—in the Savage Zone. But she’s not alone. In order to complete her objective, Lane strikes a deal with handsome, roguish Rafe. In exchange for his help as a guide, Lane is supposed to sneak him back west. But though Rafe doesn’t exhibit any signs of “manimal” mutation, he’s hardly civilized . . . and he may not be trustworthy.
-Spontaner Kauf aufgrund vieler guter Rezensionen!


9. Blackout (Robinson Wells)
Laura and Alec are highly trained teenage terrorists. Jack and Aubrey are small-town high school students. There was no reason for their paths to ever cross.
But now a mysterious virus is spreading throughout America, infecting teenagers with impossible superpowers—and all teens are being rounded up, dragged to government testing facilities, and drafted into the army to fight terrorism. Suddenly, Jack, Laura, Aubrey, and Alec find their lives intertwined in a complex web of deception, loyalty, and catastrophic danger—where one wrong choice could trigger an explosion that ends it all.
-Reiner Coverkauf :P


10. The Enemy (Charlie Higson)
In the wake of a devastating disease, everyone sixteen and older is either dead or a decomposing, brainless creature with a ravenous appetite for flesh. Teens have barricaded themselves in buildings throughout London and venture outside only when they need to scavenge for food. The group of kids living a Waitrose supermarket is beginning to run out of options. When a mysterious traveler arrives and offers them safe haven at Buckingham Palace, they begin a harrowing journey across London. But their fight is far from over—the threat from within the palace is as real as the one outside it.
-Zombiiiiieeees!


11. Gone (Michael Grant)
In the blink of an eye. Everyone disappears. GONE.
Except for the young. Teens. Middle schoolers. Toddlers. But not one single adult. No teachers, no cops, no doctors, no parents. Just as suddenly, there are no phones, no internet, no television. No way to get help. And no way to figure out what's happened.
Hunger threatens. Bullies rule. A sinister creature lurks. Animals are mutating. And the teens themselves are changing, developing new talents—unimaginable, dangerous, deadly powers—that grow stronger by the day.
It's a terrifying new world. Sides are being chosen, a fight is shaping up. Townies against rich kids. Bullies against the weak. Powerful against powerless. And time is running out: On your birthday, you disappear just like everyone else...
-Da habe ich vor Ewigkeiten mal den zweiten Teil für 2€ erstanden, da musste jetzt mal der erste Teil her, sonst les ich das ja nie xD


12. The Great Gatsby (F. Scott Fitzgerald)
The Great American Novel of love and betrayal in the Jazz Age is now a major film. Considered one of the all-time great American works of fiction, Fitzgerald's glorious yet ultimately tragic social satire on the Jazz Age encapsulates the exuberance, energy and decadence of an era. After the war, the mysterious Jay Gatsby, a self-made millionaire pursues wealth, riches and the lady he lost to another man with stoic determination. He buys a mansion across from her house and throws lavish parties to try and entice her. When Gatsby finally does reunite with Daisy Buchanan, tragic events are set in motion. Told through the eyes of his detached and omnipresent neighbour and friend, Nick Carraway, Fitzgerald's succinct and powerful prose hints at the destruction and tragedy that awaits.
-Das wollte ich eigentlich schon lesen bevor der Film rauskam, aber ich wollte nie viel Geld ausgeben, jetzt habe ich es doch für knapp 3€ erstanden :P


13. Lockdown (Alexander Gordon Smith)
Furnace Penitentiary: the world’s most secure prison for young offenders, buried a mile beneath the earth’s surface. Convicted of a murder he didn’t commit, sentenced to life without parole, “new fish” Alex Sawyer knows he has two choices: find a way out, or resign himself to a death behind bars, in the darkness at the bottom of the world. Except in Furnace, death is the least of his worries. Soon Alex discovers that the prison is a place of pure evil, where inhuman creatures in gas masks stalk the corridors at night, where giants in black suits drag screaming inmates into the shadows, where deformed beasts can be heard howling from the blood-drenched tunnels below. And behind everything is the mysterious, all-powerful warden, a man as cruel and dangerous as the devil himself, whose unthinkable acts have consequences that stretch far beyond the walls of the prison.
Together with a bunch of inmates—some innocent kids who have been framed, others cold-blooded killers—Alex plans an escape. But as he starts to uncover the truth about Furnace’s deeper, darker purpose, Alex’s actions grow ever more dangerous, and he must risk everything to expose this nightmare that’s hidden from the eyes of the world.
-Sehr gehypt, aber die Cover sind ziemlich ugly, ich geb dem Ganzen aber mal ne Chance^^


14. Enders [ohne Foto, weil zu hässlich] (Lissa Prize)
The riveting conclusion to the sci-fi thriller STARTERS!
Someone is after Starters like Callie and Michael - teens with chips in their brains. They want to experiment on anyone left over from Prime Destinations -With the body bank destroyed, Callie no longer has to rent herself out to creepy Enders. But Enders can still get inside her mind and make her do things she doesn't want to do. Like hurt someone she loves. Having the chip removed could save her life - but it could also silence the voice in her head that might belong to her father. Callie has flashes of her ex-renter Helena's memories, too . . . and the Old Man is back, filling her with fear. Who is real and who is masquerading in a teen body?
No one is ever who they appear to be, not even the Old Man. Determined to find out who he really is and grasping at the hope of a normal life for herself and her younger brother, Callie is ready to fight for the truth. Even if it kills her.
-Lang erwartetes Sequel zu Starters, das Cover ist wirklich noch hässlicher als gedacht, und der Buchrücken ist wohl das allerschlimmste >_>



 

Sonntag, 12. Januar 2014

[Jahresstatistik] - 2013 & Gedanken zu meinem Sequelfrust!


Hallo lieber Leser!
Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und hoffe 2014 wird ein tolles Lesejahr für uns alle.
Ich möchte dich auffordern dieses Vorwort zu lesen und nicht einfach zu überspringen, denn vielleicht geht es dir ja ähnlich wie mir und ich kann dir ein bisschen Helfen mit meinen Gedanken zu diesem Problem.

2013 war im Vergleich zu 2012 kein wirklich gutes Lesejahr für mich. Allein dass ich 3 Monate lang in einer absoluten Leseflaute gesteckt hab spricht irgendwie Bände. Dieses Jahr konnte ich nur ein einziges Buch, von 50!!!! Gelesenen, zu meinen absoluten Favoriten zählen (siehe weiter unten), und das ist verdammt wenig finde ich.
Woran das liegt? Das kann ich ganz einfach beantworten. Im Jahr 2012 habe ich so viele tolle Serienauftakte gelesen, zu viele wie ich jetzt weis. Und was passiert im Folgejahr? Da kommen die ganzen Fortsetzungen raus. Ich habe in diesem Jahr sage und schreibe 35 Sequels gelesen und mein Fortsetzungen to -be-read Haufen wird einfach nicht kleiner. Jetzt, zu diesem Zeitpunkt liegen schon wieder 10 Bücher darauf, und es werden immer mehr. Denn auch in 2014 kommen viele Sequels auf mich zu. Viele Reihen werde ich dieses Jahr beenden können, und danach werde ich einiges anders machen.
Ich war dieses Jahr teilweise einfach so gefrustet, habe den Spaß am Lesen verloren, weil ich mich selbst unter Druck gesetzt habe mit den ganzen Fortsetzungen die hier rumliegen. "Du musst das jetzt lesen, nächste Woche kommt schon wieder ein neues Buch!" Warum ich die Bücher überhaupt noch kaufe? Naja, ich will sie ja auch alle wirklich lesen und bei der Erinnerung daran wie toll Band 1 war, will man es auch sofort haben... Aber wenn einem das irgendwann über den Kopf wächst löst das nurnoch eines aus: Stress!
Das Problem ist, so toll viele Serien auch sind, den ersten Teil übersteigt in der Regel einfach Nichts, und die Sequels können dann noch so gut sein, sie sind doch nicht so toll wie der erste Teil. Ich fühlte mich einfach gefangen in dieser Ganz-Gute-Sequels-Lethargie und wollte einfach nur mal was Neues. In eine neue Welt eintauchen, neue tolle Charaktere kennenlernen, aber dann kam wieder der Stress "Nein du darfst keine neue Reihe anfangen, hier liegt noch so viel!" oder "Wenn der Haufen weg ist, dann darfst du!" und das macht dann das Lesen zu Pflicht, und ab da macht es dann keinen Spaß mehr.
Ich habe viel darüber nachgedacht, und mir auch ein paar Sachen überlegt die ich gerne ändern möchte, ich gehe darauf nochmal mehr in einem seperaten Post ein. Hier aber das Grobe:
Ich möchte mehr Stand-Alones lesen und aufhören bei Erscheinen die ersten Teile einer Serie sofort zu verschlingen. Denn dann muss man wieder ein Jahr warten, vergisst die Hälfte von dem was in dem Buch passiert ist, und ist gefrustet weil man viel in der Fortsetzung nicht versteht und das Leseerlebnis nicht so toll ist, wie man es gerne gehabt hätte. Außerdem häufen sich dann die Sequels an!
Warten ist hier das Zauberwort. Ich werde öfters mal warten bis alle Teile einer Serie erschienen sind und sie erst dann lesen. Denn dann kann ich, bei Gefallen, einfach alles hintereinander weglesen und habe die Serie sofort von meinen Schultern, anstatt sie 3 Jahre mit mir rumzutragen. Ich glaube das nimmt mir den Frust und den Stress ziemlich ab. Natürlich wird es Ausnahmen geben. Wenn überall über ein Buch gesprochen wird, kann auch ich nicht wiederstehen es zu Lesen, aber ich möchte, dass das die Ausnahme bleibt, und nicht wieder zur Regel wird.
Nun aber zu meiner kleinen, aber feinen Jahresstatistik:

Gelesene Bücher: 
Januar:6
Februar:3
März:4
April:4
Mai:8
Juni:7
Juli:5
 August:1
 September:1
 Oktober:3 
November:3 
Dezember:5
Gesamt: 50

Davon:
7 Stand-Alones
8 Serienauftakte 
35 Sequels

Damit habe ich:
9 Serien beendet 
 
Gelesene Seiten: 21.319 
Durchschnitt - pro Buch: 426
Durchschnitt - Gelesen im Monat: 1.776
Durschnitt - Gelesen am Tag: 58

Gekauft: 103
Fazit: SuB + 53

Jahreshighlight:                                     Jahresflop:        



Dienstag, 7. Januar 2014

[Lesestatistik] - Dezember


Es geht Bergauf, was das Lesen angeht!
Allerdings habe ich das meiste am Anfang des Monats gelesen, zwischen Weihnachten und Silvester hatte ich gerade noch Zeit mein 50 Buch für dieses Jahr zu beenden, womit ich mein Ziel für 2013 dann auch erfüllt habe. Gekauft habe ich im Dezember nichts (OMG! Wunder!) Aber dafür habe ich jetzt im neuen Jahr schon wieder ordentlich zugeschlagen >_<
Ich kam leider nicht viel zum bloggen, was aber familiäre Gründe hatte, die ich jetzt nicht weiter ausführen möchte. 
Bald kommen noch meine Vorsätze für 2014 und mein Jahresfazit~
Cheerio~


Gelesen: 5
1. Champion [4/5]
2. Perfect Ruin [4/5]
3. The Chaos of Stars [2/5]
4. The Shadowhunters Codex [5/5] 
5. Altered [2/5]

Seiten: 1.704
Am Tag: ca. 55

Gekauft: 0
-

[..] nicht SuBrelevant
Kursiv: Bereits gelesen
Fazit: SuB: -5



  Monochrome Kids 9
Genre: Shojo, Comedy, Fantasy, Romance, School Life
So süß und witzig wie immer, aber leider kaum Story Fortschritt!
[3/5]

  Junjo Romantica 16
Genre: Shonen-Ai
Die Story zieht sich allgemein sehr, aber die beiden sind einfach süß zusammen^^
[4/5]

Avatar - Die Suche 3
Genre: Fantasy, Humor
Nicht wirklich ein Manga, aber passt trotzdem in die Kathegorie. In diesem Band wird endlich aufgelöst was mit Zukos Mutter passiert ist und es war sehr... unspektakulär. Hat mich leider ein bisschen enttäuscht.
[3/5]

Gezielte Verwirrung
Genre: Shonen-Ai
Ich liebe Hinako Takanaga. Sie ist eine meiner liebsten Mangaka, ihre Geschichten sind einfach so zuckersüß und schön, manchmal auch dramatisch, aber sie bemüht sich immer, dass es für alle Charaktere gut ausgeht. Weswegen sie auch immer in ihren verschiedenen Universen hängen bleibt. Dies ist jetzt die 3 Reihe in dem "Gezielt-Universum" in der Sie nun auch den letzten unglücklichen Single unter die Haube bringen will. Dieser Auftakt hat mir wirklich richtig gut gefallen unc ich bin gespannt wie es weiter geht!
 [5/5]


 


Sonntag, 5. Januar 2014

[Sequel Kurzrezensionen] - Champion & Altered



Der dritte und letzte Teil der Legend Trilogie. Es war gut, ich wurde nicht enttäuscht, aber ein bisschen mehr hatte ich schon erwartet. Ich kaue jetzt aber schon eine gaze Weile an dieser "Rezension" rum, ich kann einfach nicht so gut in Worte fassen was genau mir hier gefehlt hat, es sind eigentlich einige Faktoren. Ich glaube einfach man hätte ein bisschen mehr aus diesem Konflikt zwischen Republic und Colonies machen können, ich hätte gerne viel mehr über Antarctica erfahren, das hätte noch viel Konfliktpotential gehabt zudem waren auch noch viele Ereignisse in diesem Buch waren sehr vorhersehbar. Dann haben wir da noch Days großes Geheimnis was er ewig vor June geheim halten will und dann doch so nebenbei einfach rauskommt. Aber am meisten gestört hat mich wohl das Ende, das war so verdammt unnötig. Wirklich. Unnötiger geht es kaum. Ich kann es einfach nicht leiden wenn ein Autor nur der dramatik Willen Drama erzeugt dass nicht sein muss. Das fällt schon fast unter die Kathegorie "Ich halte jetzt was vor meinem Freund geheim, weil ich denke es verletzt ihn, oder er versteht es dann falsch, bla. Es kommt natürlich trotzdem raus. Und - Drama!" und Leser meines Blogs sollten mittlerweile wissen, dass mich sowas sehr stört. :P Allgemein wurde hier einfach ein bisschen Potential verschenkt.
Nunja, nicht desto trotz war dieses Buch ein würdiger Abschluss der Reihe und ich freue mich schon auf Marie Lu´s nächstes Werk.






Enttäuschung. Das ist wohl das passendste Wort für dieses Buch.
Liegt es an mir? War die Prota auch im ersten Teil schon so blöd? Ihre beiden Kerle nichts weiter als mit dem Schwanz wedelnde Hündchen? Die komplette Geschichte einfach nur an den Haaren herbei gezogen?
Dieses komplette Love-Triangle war einfach nur lächerlich. Es war wirklich traurig das mitansehen zu müssen. Ich mochte die Charaktere in Teil 1 wirklich, aber in Teil 2 fand ich sie nurnoch schrecklich!!! Jost, Eric und Dante (Neuer Charaktere dessen Backstory ich auch ziemlich behindert fand, sorry!) sagen Adelice dauernd sie wäre ja so toll, schlau, mutig, stark, etc. Und dabei ist sie rein Garnichts davon! Andauernd trifft sie dumme Entscheidungen die sie und andere in Gefahr bringen. Das hat mich wirklich aufgeregt. Und ihre Gefühle waren so überhaupt nicht nachvollziehbar. Wo vorher nichts war, ist nach 20 Seiten die abgöttische Liebe ôo
 ---
Jost: Ich trenne mich jetzt von dir weil du nicht bereit bist mit 16 die Mutter meines Kindes zu sein, dass nicht von dir ist!
Adelice: OK, dann nehm ich halt deinen Bruder.
---
Adelice und Erik sind jetzt also ein Paar und lieben sich abgöttisch.
Er: Ich ooooopfere mich für dich!
Sie: OK! *abhau*
 ---
Enough Said finde ich.
Crewel war wirklich eine einzigartige Story, in einer tollen Welt, davon war hier aber leider nichts mehr übrig. Ich weis im Moment auch garnicht mehr ob ich Teil 3 überhaupt noch lesen will. Naja, vielleicht war das hier auch nur ein Fall vom bekannten "Mittleres Buch Syndrom" aber wirklich freuen kann ich mich nicht auf "Crewelest"!