Mittwoch, 26. Februar 2014

[Kurzmeinung] - Flame (Amy Kathleen Ryan) & Promised (Caragh M. O´Brien)


Das passiert wenn man ein Kind zur Anführerin macht. So könnte man das Buch in etwa zusammenfassen.
Im letzten Teil hatten die Bewohner von Sylum Gaia zu ihrer neuen Anführerin gewählt und gemeinsam beschlossen zur Enklave zu gehen um dem giftigen Wasser in ihrer Siedlung, dass sie nach und nach dahinrafft, zu entfliehen.
Wir landen hier also wieder in der Enklave, allerdings hat Gaia ein paar tausend Leute im Schlepptau und muss nun mit der Regierung einen Deal aushandeln um an sauberes Wasser für ihre Leute zu kommen. Aber wie schon erwähnt, Gaia ist mit ihren 17 Jahren eigentlich noch ein halbes Kind und hat keine Ahnung von Politik oder Strategie. Dementsprechend macht die Enklave mit ihr was sie will und das war auch der Aspekt der mich am meisten an diesem Buch genervt hat. Gaia ist jetzt keine komplette Versagerin als Anführerin, auf keinen Fall, sie ist gut darin ihre Leute zu organisieren, sie ist fair und wenn es sein muss auch mal streng. Aber sie hat einfach keine Ahnung von diplomatie, und in diesem Buch ist das entscheident.
Nunja, alles in Allem hat mir das Ende der Geschichte aber doch sehr gefallen. Ganz am Ende habe ich nochmal geheult wie ein Schlosshund, weil das was Gaia dann wiederfahren ist so schrecklich war. Das war schlimmer als wenn sie gestorben wäre. Ich hab beim Lesen so einen Schmerz in der Brust verspürt das war unglaublich. Da war ich wirklich froh dass dieser furchtbare Protectorat am Ende doch noch abtreten musste!


---------------


Ich hätte ja nie gedacht, dass ich diese Trilogie noch beenden würde xD Aber nachdem ich den eher mittelmäßigen zweiten Teil überwunden habe, war ich wirklich gespannt wies weiter geht und Flame war wieder viiiel besser als Spark! 
Ich bin teilweise vor Spannung fast geplatzt! OMG! Da gabs so ein paar Situationen mit Kieran und ich wusste wirklich nicht wie sich das noch zum Guten wenden soll! Gnah! Ich hab fast in mein Kissen gebissen xD
Und ich hätte es nicht geglaubt, aber ich habe die Trilogie beendet und tatsächlich alle gemocht am Ende. Sogar Waverly wurde mir in diesem Teil wieder symphatisch!
Das Einzige was mich gestört hat war das Ende. Es war einfach nur unnötig (Ich meine das mit Kieran.). Und beim Epilog musste ich mich fast übergeben vor "Es ist alles so toll! Wir haben 300000 Kinder und sind soooo glücklich!", sowas ist einfach nichts für mich >_> Ich muss aber auch sagen dass ich die Pärchen die sich am Ende ergeben haben so garnicht mochte. Aber naja, jedem das seine. 
Trotzdem war dieses Buch ein ganz schön spannender Abschluss einer gelungenen Trilogie, die sich für mich deshalb besonders auszeichnet, weil es in ihr um so viele Moralische Themen geht. Keine andere Reihe hat mich bisher so sehr zum nachdenken angeregt wie diese. Just Sayin~





Montag, 24. Februar 2014

5 andere Bücher die ich jetzt sofort umbedingt haben und lesen will!

Ich hoffe mal ganz stark es hat keiner gedacht, dass ich mich nur auf 5 Bücher, die ich umbedingt haben will, beschränken kann xD Hier also der Rest meiner Liste:


Klappentext:
Victor and Eli started out as college roommates—brilliant, arrogant, lonely boys who recognized the same sharpness and ambition in each other. In their senior year, a shared research interest in adrenaline, near-death experiences, and seemingly supernatural events reveals an intriguing possibility: that under the right conditions, someone could develop extraordinary abilities. But when their thesis moves from the academic to the experimental, things go horribly wrong.
Ten years later, Victor breaks out of prison, determined to catch up to his old friend (now foe), aided by a young girl whose reserved nature obscures a stunning ability. Meanwhile, Eli is on a mission to eradicate every other super-powered person that he can find—aside from his sidekick, an enigmatic woman with an unbreakable will. Armed with terrible power on both sides, driven by the memory of betrayal and loss, the archnemeses have set a course for revenge—but who will be left alive at the end?
Warum ich es haben will:
Victoria Schwab, enough said.


 Klappentext:
When a crash kills their father and leaves them orphaned, Zel knows she needs to protect her sister, Dyl. But before Zel has a plan, Dyl is taken by strangers using bizarre sensory weapons, and Zel finds herself in a safe house for teens who aren’t like any she’s ever seen before—teens who shouldn't even exist. Using broken-down technology, her new friends’ peculiar gifts, and her own grit, Zel must find a way to get her sister back from the kidnappers who think a powerful secret is encoded in Dyl’s DNA.
Warum ich es haben will: 
Trifft genau meinen Nerv. Das klingt wirklich so als würde es mir sehr sehr seeeehr gut gefallen :P


Klappentext:
Sadie Windas has always been the responsible one — she’s the star player on her AAU basketball team, she gets good grades, she dates a cute soccer player, and she tries to help out at home. Not like her older sister, Carla, who leaves her three-year-old daughter, Lulu, with Aunt Sadie while she parties and gets high. But when both sisters are caught up in a drug deal — wrong place, wrong time — it falls to Sadie to confess to a crime she didn’t commit to keep Carla out of jail and Lulu out of foster care. Sadie is supposed to get off with a slap on the wrist, but somehow, impossibly, gets sentenced to six months in juvie. As life as Sadie knew it disappears beyond the stark bars of her cell, her anger — at her ex-boyfriend, at Carla, and at herself — fills the empty space left behind. Can Sadie forgive Carla for getting her mixed up in this mess? Can Carla straighten herself out to make a better life for Lulu, and for all of them? Can Sadie survive her time in juvie with her spirit intact?
Warum ich es haben will:
Das klingt wirklich gut. Ein Aufenthalt im Gefängnis verändert jeden, und vorallem jemanden wie Sadie, die sonst eigentlich immer die Gute war. Ich bin wirklich gespannt was der Autor aus dieser Geschichte gemacht hat. (Was ich irgendwie bei jedem Buch schreibe, aber es ist nunmal so :P)


Klappentext:
On a remote island in the Pacific, Corpus scientists have taken test tube embryos and given them life. These beings—the Vitros—have knowledge and abilities most humans can only dream of. But they also have one enormous flaw.
Sophie Crue is determined to get to Skin Island and find her mother, a scientist who left Sophie behind years ago. With the help of Jim Julien, a young charter pilot, she arrives--and discovers a terrifying secret she never imagined: she has a Vitro twin, Lux, who is the culmination of Corpus's dangerous research.
Now Sophie is torn between reuniting with the mother who betrayed her and protecting the genetically enhanced twin she never knew existed. But untangling the twisted strands of these relationships will have to wait, for Sophie and Jim are about to find out what happens when science stretches too far beyond its reach.
Warum ich es haben will:
Ich dachte ja zuerst dass ist so ähnlich wie Control, eben weil die Cover sich so ähnlich sehen. Aber wenn man die Klappentexte liest merkt man doch, diese Storys sind seehr verschieden. Für dieses Buch interessiere ich mich aber doch ein bisschen mehr als für Control, einfach weil die Geschichte vielschichtiger klingt und allgemein spanndender. Haben will ich aber natürlich beide.^^


Klappentext:
Seventeen-year-old Emma Lindsay has problems: a head full of metal, no parents, a crazy artist for a guardian whom a stroke has turned into a vegetable, and all those times when she blinks away, dropping into other lives so ghostly and surreal it's as if the story of her life bleeds into theirs. But one thing Emma has never doubted is that she's real.
Then she writes "White Space," a story about these kids stranded in a spooky house during a blizzard.
Unfortunately, "White Space" turns out to be a dead ringer for part of an unfinished novel by a long-dead writer. The manuscript, which she's never seen, is a loopy Matrix meets Inkheart story in which characters fall out of different books and jump off the page. Thing is, when Emma blinks, she might be doing the same and, before long, she's dropped into the very story she thought she'd written. Trapped in a weird, snow-choked valley, Emma meets other kids with dark secrets and strange abilities: Eric, Casey, Bode, Rima, and a very special little girl, Lizzie. What they discover is that they--and Emma--may be nothing more than characters written into being from an alternative universe for a very specific purpose.
Now what they must uncover is why they've been brought to this place--a world between the lines where parallel realities are created and destroyed and nightmares are written--before someone pens their end.
Warum ich es haben will:
Wenn das nicht awesome klingt dann weis ich auch nicht! OMG das hört sich sooo cool an! Ich liebe die Protagonistin, jedenfalls so wie sie hier beschrieben ist, und diese Inception, Tintenblut, Matrix Story klingt schon fast zu gut um wahr zu sein. Dann ist es auch noch von Ilsa J Bick, der Autorin der Ashes Reihe, die ich sehr mochte (aber noch nicht fertig gelesen hab *hoppla*)!




Samstag, 22. Februar 2014

[Sequel-Rezension] - the Uprising (Lisa M. Stasse)




Ohje. Wo soll das nur hinführen?
Im Vergleich zu Band 1 war das hier wirklich eine Enttäuschung. Ich habe hier zum ersten mal sowas wie eine Dystopien-Depression gespürt. Bitte, verschont mich mit weiteren "Panem"-Abklatschen! Denkt euch mal was neues aus! In Band 1 hatten wir ja so ein "Herr der Fliegen" Szenario, aber das war mit so vielen interessanten, neuen Details geschmückt dass das Buch echt super gut war. Ich hatte nun wirklich große Erwartungen an dieses Buch hier, aber allein der Titel verspricht ja schon Klischee pur! Beim Lesen des Buches musste ich so oft an Catching Fire denken, weil auch hier gibt es einen Wiederstand, und auch hier gehen wir wieder zurück in die Arena auf die Insel. (Insgesamt habe ich mich noch an so vielen anderen Stellen an die Hunger Games Reihe erinnert gefühlt!) Der einzige Unterschied: Hier failt echt alles was der Wiederstand plant!
Was mich allerdings am allermeisten genervt hat, ist die Liebesbeziehungen. Ich glaube wenn sie könnten würden sich Liam und Alenna einen Körper teilen. Sie hängen immer aneinander und wenn sie mal getrennt sind, ist es als würde ihnen die Lunge fehlen. Ja ok, sie sind frisch verliebt und so, ja nee is kla, aber muss man dass soooo nervig beschreiben?!
"Liam geh nicht!!!"
"Ok Liam geh doch sonst bin ich keine gute Freundin!"
"OMGOMGOMG lebt er noch?? Wir haben uns 2 Sekunden nicht gesehen!"
"Ich hätte ihn niemals gehen lassen dürfen!"
"Liaaaam!"
"Liam du lebst noch! Ich hätte dich niemals gehen lassen dürfen!"
Er: "Ja ich hätte dich niemals allein lassen dürfen!"
*heul heul* *knutsch knutsch* *heul heul*
Wem das noch nicht genug ist. Alenna macht sich tatsächlich Sorgen um Liam wenn er hinter ihr die Tür rausgeht JEDES MAL. Und er? Lässt sie nie hinter sich die Tür rausgehen, ihr könnte ja was passieren! Das man Angst um seine Lieben hat ist normal, aber dass man das auf jeder Seite mindestens einmal erwähnen muss halte ich doch für übertrieben...
Allgemein denke ich dass man viel mehr aus dieser Story hätte machen können. Was hier auch besonders gefehlt hat war das Feuer von Band 1. Es war alles so "Mh ja ok..." aber nie so "OMG WOW WTF?!!" wie ich es mir in solchen Büchern wünsche.
Ich gebe dem Buch trotzdem 3,5 Sterne. Weil es gut geschrieben ist und mich gut unterhalten hat, und weil ich mir für Band 3 doch noch erhoffe dass die Trilogie wieder spannender wird.
Anmerkung zum Schluss: Was soll der Scheiß eigentlich, dass die Cover von Band 1 und 2 zwar zusammenpassen, die Buchrücken aber nicht?!!! Was sooolll das?! Das sieht so doof im Regal aus jetzt >_>



Donnerstag, 20. Februar 2014

5 Bücher die ich jetzt sofort umbedingt haben und lesen will!


Es geistert jetzt ja schon eine ganze Weile dieser TAG herum in dem man 5 Bücher nennen soll die man umbedingt lesen will, getaggt hat mich keiner, und eigentlich wollte ich ihn auch nicht machen, aber durch meinen Vorsatz weniger Bücher zu kaufen haben sich jetzt einige in meinem Amazon-Warenkorb angesammelt, die ich garantiert nicht vor April (Geburtstag) bekommen werde. Deshalb dachte ich, ich zeige sie doch mal daher :P


Klappentext:
Ryan Dean West is a fourteen-year-old junior at a boarding school for rich kids. He’s living in Opportunity Hall, the dorm for troublemakers, and rooming with the biggest bully on the rugby team. And he’s madly in love with his best friend Annie, who thinks of him as a little boy.
With the help of his sense of humor, rugby buddies, and his penchant for doodling comics, Ryan Dean manages to survive life’s complications and even find some happiness along the way. But when the unthinkable happens, he has to figure out how to hold on to what’s important, even when it feels like everything has fallen apart.
Warum ich es haben will:
In der Booktube Community hat irgendwie schon jeder dieses Buch gelesen und geliebt. Eigentlich lese ich ja nicht wirklich Contemporary, aber ich bin mittlerweile doch echt interessiert in dieses Buch!!


 Klappentext:
A glorious retelling of the Russian folktale Marya Morevna and Koschei the Deathless, set in a mysterious version of St. Petersburg during the first half of the 20th century.
Child of the revolution, maiden of myth, bride of darkness.

A handsome young man arrives in St Petersburg at the house of Marya Morevna. He is Koschei, the Tsar of Life, and he is Marya's fate. Koschei leads Marya to his kingdom, where she becomes a warrior in his tireless battle against his own brother, the Tsar of Death. Years pass. Battle-hardened, scarred by love, and longing for respite, Marya returns to St Petersburg - only to discover a place as pitiful as the land she has just fled: a starveling city, haunted by death.
Warum ich es haben will:
Punnkt 1 - das Cover, Punkt 2 - eine russische Sage, HALLO?!!! Immer her damit! Und Punkt 3 - Der Klappentext klingt mehr als nur episch!


 Klappentext:
A boy named Seth drowns, desperate and alone in his final moments, losing his life as the pounding sea claims him. But then he wakes. He is naked, thirsty, starving. But alive. How is that possible? He remembers dying, his bones breaking, his skull dashed upon the rocks. So how is he here? And where is this place? It looks like the suburban English town where he lived as a child, before an unthinkable tragedy happened and his family moved to America. But the neighborhood around his old house is overgrown, covered in dust, and completely abandoned. What’s going on? And why is it that whenever he closes his eyes, he falls prey to vivid, agonizing memories that seem more real than the world around him? Seth begins a search for answers, hoping that he might not be alone, that this might not be the hell he fears it to be, that there might be more than just this. . . .
Warum ich es haben will: 
Also die Chaos Walking Trilogie (von der ich bisher erst Band 1 gelesen habe) konnte mich ja jetzt nicht wirklich vom Hocker reißen, was aber ziemlich sicher an der Erzählweise lag. Deshalb möchte ich James Dashner mal noch eine Chance geben. Das Buch klingt aber auch super gut!


 Klappentext:
Gerald Faust knows exactly when he started feeling angry: the day his mother invited a reality television crew into his five-year-old life. Twelve years later, he’s still haunted by his rage-filled youth—which the entire world got to watch from every imaginable angle—and his anger issues have resulted in violent outbursts, zero friends, and clueless adults dumping him in the special education room at school.
Nothing is ever going to change. No one cares that he’s tried to learn to control himself, and the girl he likes has no idea who he really is. Everyone’s just waiting for him to snap…and he’s starting to feel dangerously close to doing just that.
Warum ich es haben will:
Ich habe schon ein Buch von A.S.King auf dem SuB, dass ich umbedingt bald mal lesen muss. Aber ihre Bücher sollen wirklich super gut sein. Vorallem Ariel Bissett schwärmt ja ohne Pause von ihr. Die Thematik einer Reality Show und wie ein Kind darunter zu leiden hat finde ich auch sehr interessant. Ich bin kein Fan von diesen Serien und verfolge auch immer mit, wie viele Menschen in Deutschland Opfer davon werden. Deshalb bin ich gespannt wie A.S. King dieses Thema umgesetzt hat.


Klappentext:
Ambrose Young was beautiful. He was tall and muscular, with hair that touched his shoulders and eyes that burned right through you. The kind of beautiful that graced the covers of romance novels, and Fern Taylor would know. She'd been reading them since she was thirteen. But maybe because he was so beautiful he was never someone Fern thought she could have...until he wasn't beautiful anymore.
Making Faces is the story of a small town where five young men go off to war, and only one comes back. It is the story of loss. Collective loss, individual loss, loss of beauty, loss of life, loss of identity. It is the tale of one girl's love for a broken boy, and a wounded warrior's love for an unremarkable girl. This is a story of friendship that overcomes heartache, heroism that defies the common definitions, and a modern tale of Beauty and the Beast, where we discover that there is a little beauty and a little beast in all of us.
Warum ich es haben will:
Das ist das erste New Adult Buch das ich gerne mal lesen möchte. Dieses neue Genre, das eigentlich YA ist, also mit Jugendlichen Protagonisten, aber in denen die Charaktere auch Sex miteinander haben, ist mir irgendwie suspekt. Ich weis nicht ob das wirklich nötig ist, aber nunja. Die Geschichte klingt aber so, als müsste sie mir einfach gefallen!! Ich rege mich oft auf über Menschen, die nichts sind, außer schön. Sie bekommen alles hinterhergeworfen, müssen sich nicht anstrengen, müssen nicht mal intelligent sein um einen guten Job zu bekommen, oder einen liebenswerten/guten Charakter haben um einen Partner/eine Partnerin zu finden. Eben deshalb interessiert es mich, was denn aus einem Menschen wird der plötzlich nicht mehr schön ist. Ich hoffe wirklich die Autorin setzt die Thematik gut um!




Dienstag, 18. Februar 2014

[Sequel-Rezension] - The Unbound (Victoria Schwab)



Gott ich bin so happy! Endlich mal wieder ein Buch (und dann auch noch ein Sequel) das mich so richtig beeindrucken konnte! Es war so toll, nochmal ein Stück besser als Teil 1!
Die Story konnte mich so richtig mitreißen, sogar so sehr dass ich mich nicht aufs Lernen für eine wichtige Klausur konzentrieren konnte, und die ganze Zeit an das Buch denken musste. Ich liebe liebe liebe die Charaktere, auch die ganzen Neuen die wir hier erst kennenlernen. Es ist einfach toll :P
Aber anstatt jetzt ewig auszuschmücken warum dieses Buch so toll war und am Ende noch irgendwie spoilere, sage ich einfach "DIE REIHE IST TOLL, LEST SIE UMBEDINGT!!!". Im Juni kommt der erste Teil "The Archived" unter dem Titel "Das Mädchen das Geschichten fängt" auch auf deutsch raus und ich hoffe wirklich dass das Buch in Deutschland gut ankommt. Denn im Moment steht es leider noch in den Sternen ob es einen dritten Teil geben wird. Keine Panik, die Bücher sind in sich abgeschlossen. Also die Geschichte wird zwar weiter erzahlt, aber man kann auch ohne Probleme nach Teil 1 oder 2 aufhören ohne das noch Fragen offen bleiben. (Was ich übrigens toll finde, diese blöden Cliffhanger nerven!) Deshalb ist es auch nicht schlimm wenn es jetzt 2 Jahre dauert bis zum nächsten Teil, ich hoffe nur wirklich dass es einen nächsten Teil geben wird. Die Bücher sind wirklich toll, aber im Moment reichen die Verkaufszahlen wohl noch nicht für den Verlag um einen dritten Teil zu genehmigen. Wer die Bücher liest und sie genauso toll findet wie ich, kann auf Twitter unter dem Hashtag #TheArchivedNeedsAThirdBook seinen Support für die Autorin verkünden und hoffentlich wird bald das OK für ein drittes Buch gegeben. Ich packe jetzt erstmal die anderen Bücher der Autorin auf meinen Wunschzettel~~




Sonntag, 16. Februar 2014

[Buchrezension] - The Eye of Minds (James Dashner)




Klappentext:
Michael is a gamer. And like most gamers, he almost spends more time on the VirtNet than in the actual world. The VirtNet offers total mind and body immersion, and it’s addictive. Thanks to technology, anyone with enough money can experience fantasy worlds, risk their life without the chance of death, or just hang around with Virt-friends. And the more hacking skills you have, the more fun. Why bother following the rules when most of them are dumb, anyway?
But some rules were made for a reason. Some technology is too dangerous to fool with. And recent reports claim that one gamer is going beyond what any gamer has done before: he’s holding players hostage inside the VirtNet. The effects are horrific—the hostages have all been declared brain-dead. Yet the gamer’s motives are a mystery.
The government knows that to catch a hacker, you need a hacker.
And they’ve been watching Michael. They want him on their team.
But the risk is enormous. If he accepts their challenge, Michael will need to go off the VirtNet grid. There are back alleys and corners in the system human eyes have never seen and predators he can’t even fathom—and there’s the possibility that the line between game and reality will be blurred forever.

 ISBN: 9780385741392

Meine Meinung: 
Ich könnte grad wirklich weinen. So sehr hab ich mich auf das neue Buch von James Dashner gefreut!! Ich lieeebe ja die Maze Runner Reihe, aber dieses Buch war einfach nur schlecht :/
Die Geschichte hat schon schlecht angefangen. Ich fühlte mich als würde ich einen grottingen Science Fiction Film schauen...
Wir haben den reichen Michael, der neben der Schule eigentlich nichts macht außer Essen und mit seinen Freunden in der Virtuellen Realität rumzuhängen. Dort muss er um Punkte zu sammeln ein Mädchen vom Virtuellen Selbstmord abhalten. Als das misslingt wird er in der echten Welt entführt und man teilt ihm mit, dass er quasi "der Auserwählte" ist und mit seinen Freunden den Bösen aufhalten muss. Nun, es werden noch Andere mit der selben Aufgabe erwähnt, aber von denen sieht man NIE was, deshalb ignoriere ich sie jetzt mal :P Also macht er sich mit seinen Freunden auf die Suche nach Hinweisen, schon da geht der logische Zusammenhang total verloren. Sie folgen dann einem Hinweis nach dem anderen und gelangen so auf den richtigen "Weg". Was ich total dämlich fand. Natürlich gibt es einen eindeutigen Weg zum Hauptquartier des Bösen, is klaa.
James Dashner versucht in diesem Buch Spannung aufzubauen in dem er eine lebensbedrohliche Situation nach der anderen lieblos hintereinander klatscht. Aber irgendwann ist es einfach nur langweilig und dumm. Zwischendurch sterben oder verschwinden einfach irgendwelche Charaktere, sogar Hauptcharaktere, aber das ist einem als Leser wirklich total egal. Meistens machen betreffende Charaktere auch irgendwas total Dummes und Unüberlegtes obwohl sie sonst so intelligent sein sollen.
Allgemein haben mir die Charaktere nicht umbedingt gefallen. Ich konnte überhaupt keinen Draht zu ihnen aufbauen. Gegen Ende habe ich mich schon gefreut, dass er wenigstens die obligatorische schlechte Liebesgeschichte weggelassen hat, aber da hatte ich mich wirklich zu früh gefreut >_> Plötzlich empfinden zwei Charaktere etwas füreinander, die vorher nur Freunde waren... *sfz*
Was jetzt das Buch für mich noch ein bisschen gerettet hat war das Ende. Und damit meine ich nicht den bescheuerten Endkampf, sondern die wirklich unerwartete Storywendung noch auf den letzten Seiten. Dieser verdammte James Dashner hat es damit echt geschafft, dass ich doch noch den zweiten Teil kaufen werde, weil ich wissen MUSS wie es weitergeht. Aber allen anderen würde ich raten, dieses Buch eher auszulassen und dafür lieber eine bessere Science Fiction Story zu lesen^^



Freitag, 14. Februar 2014

[Rezension] - Maus (Spiegelman)



Klappentext:
Die Geschichte von Maus veränderte über Nacht die Geschichte des Comic Strips – aus Kult wurde Kunst. Berichtet wird die authentische Lebensgeschichte des polnischen Juden Wladek Spiegelman. In Queens, New York, schildert er seinem Sohn die Stationen seines Lebens: Polen und Auschwitz, Stockholm und New York, er erzählt von der Rettung und vom Fluch des Überlebens. Art Spiegelman hat diese Geschichte aufgezeichnet, indem er das Unaussprechliche Tieren in dem Mund legt: Die Juden sind Mäuse, die Deutschen Katzen
 ISBN-13: 978-3596180943

Meine Meinung: 
Geschichten über die Verbrechen der Nazis gibt es viele, sehr viele. Was diese jetzt so besonders macht ist nicht nur dass sie in Comicform erzählt wird, sondern das ganze Drumrum.
Art Spiegelman möchte hier wirklich die Geschichte seines Vaters erzählen, und lässt dabei auch nichts aus. So wird neben der Geschichte wie sein Vater den Holocaust überlebt hat, auch von seinem Leben in der Gegenwart erzählt. Man merkt gleich wie sehr Vlatek vom Krieg gezeichnet ist und wie ihn den Verlust von bestimmten Menschen, auch nach dem Krieg, geprägt hat. Und deshalb fühlt sich "Maus" so viel echter an als andere Holocaust-Stories. Wir haben hier wirklich echte Persönlichkeiten und Menschen, die mit normalen Problemen zu kämpfen haben, mag das nun Geld, das Alter oder Liebeskummer sein. Ich habe in vielen anderen Geschichten über den Holocaust immer das Gefühl sie wird nur aus der Opferrolle erzählt und die wirkliche Persönlichkeit des Menschen fehlt. Natürlich waren die Juden Opfer der Nazis und das soll jetzt auf keinen Fall so klingen als hätten sie irgendeine Mitschuld. Ich möchte nur sagen, dass Menschen nie perfekt sind und sich eben durch diese Charakterschwächen ausmachen. Wenn ich allerdings nur lese wie sehr sie Opfer waren und nichts anderes, dann fehlt mir ein bisschen der Bezug zu diesem Charakter.
Allgemein hat mir das Buch sehr sehr gut gefallen und ich bin geneigt vielleicht öfter Comics und nicht nur Mangas zu lesen. Ich habe wirklich nur einen kleinen Kritikpunkt und zwar hätte ich mir nach der Befreiung durch die Aliierten und Vlateks Heimkehr nach Polen noch ein bisschen mehr gewünscht. Wie geht es weiter, wie baut er sein Leben wieder auf, etc. Aber im Endeffekt war es nicht schlimm dass das weggelassen wurde.
Wer gerne Comics (oder Mangas) liest und sich für die Thematik interessiert, dem wird dieses Buch sehr gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter.




Montag, 10. Februar 2014

[TBR] - Februar & März


Ich habe schon lange keinen TBR Post mehr gemacht, weil mir das spontan Lesen einfach mehr liegt. Diesen Monat weis ich das aber jetzt schon ziemlich genau was ich lesen werde. Allerdings ist dieses Posting für Februar und März zusammen, weil ich diesen Monat Klausuren schreibe und dementsprechend nicht viel Zeit habe zum Lesen.
Aus meinem Stack of 24 habe ich "The Bone Season" und "The Lightning Thief" gezogen. Ich habe ja noch die "Bücherdiebin" vom Januar und werde auch diesen Monat nicht alles schaffen, aber ich bin optimistisch was die Semesterferien angeht^^


Cress!
The Unbound!
Into the Still Blue!
*hype*
*hype*
*hyper!*



Samstag, 8. Februar 2014

Nicht schon wieder ein [Haul]!


Ja hoppla? Oder so... Also eigentlich hatte ich gedacht meine Vorbestellungen seien besser über das Jahr verteilt... Aber irgendwie kam das hier jetzt alles in den letzten zwei Wochen!
"Maus" und "Promised" sind natürlich nicht vorbestellt gesesen, aber ich hatte wirklich sehr spontan Lust drauf und habe beides auch sofort gelesen. *Review to come*
Ich freue mich schon auf all diese Bücher, die ich auch bald (nach den Klausuren) so schnell wies geht lesen werde! (Damit kann ich dann sogar schon wieder ein paar Reihen beenden^^)


Nicht auf das Foto geschafft haben es diese beiden Schätze die heute noch bei mir angekommen sind:



Freitag, 7. Februar 2014

[Lesestatistik] - Januar


Ich würde mal sagen das Jahr hat gut angefangen :D
8 Gelesene Bücher kann sich doch sehen lassen! Ignorieren wir jetzt mal dass ich 20 Bücher gekauft hab (WTF??) und somit gleich mal meinen Vorsatz weniger zu kaufen in den Sand gesetzt habe *hoppla*.... Nunja. Ich werde ab jetzt nichts mehr kaufen, ein paar Bücher habe ich noch vorbestellt, aber das sind vllt jeden Monat 3 und damit kann ich leben, da sollte auf jeden Fall noch SuB-Abbau drin sein!
ABER ich habe diesen Monat schon 2 Reihen beendet! *stolz* Und das waren sogar 2 Reihen wo jeweils die beiden 2ten Teile schon fast 2 Jahre auf meinem SuB gelegen haben. (So viele 2er @_@) Somit habe ich aber auch ein bisschen Alt-SuB abgebaut^^
Von meinem "Stack of 24" habe ich nur 1 Buch geschafft, mehr wird es auch im Februar nicht, weil ich momentan Klausurenphase hab, aber das hole ich schon wieder auf! :P


Gelesen: 8
1. The Archived [4,5/5]
2. Spark [3,5/5]
3. Prized [4/5]
4. The Uprising [3,5/5] 
5. The Eye of Minds [2,5/5]
6. Promised [4/5]
7. Maus [5/5]
8. Flame [4,5/5]

Seiten: 2.641
Am Tag: ca. 85

Gekauft:20
1. Steelheart
2. The Diviners
3. Project Cain
4. Gone
5. The Enemy
6. Quarantine
7. Rot & Ruin
8. The Great Gatsby
9. Lockdown
10. Blackout
11. Inhuman
12. Unraveling
13. Graceling
14. Enders
15. Flame
16. Promised
17. Evertrue
18. Cress
19. The Unbound
20. Maus


[..] nicht SuBrelevant
Kursiv: Bereits gelesen
Fazit: SuB: +12



  Schwur der Zeit 2
Genre: Fantasy, Zeitsprung, Action, History, Romance
Diese Mangareihe ist total toll, auch wenn es nicht viel Fortschritt gab in der Story, so hat Schwur der Zei 2 mir wirklich richtig gut gefallen. Leider muss ich jetzt wieder 2 Monate warten bis ich weiter lesen kann *grr*
[5/5]

 
  Karneval 4
Genre: Action, Adventure, Comedy, Fantasy
Die Story zieht sich wie Kaugummi, ich bin mittleweile leider echt gelangweilt und habe null Motivation weiter zu lesen, obwohl ich seit Monaten die ersten 9 Teile der Reihe hier rumliegen habe. Ich glaube ich sollte mir mal den Anime anschauen, vielleicht ist der besser.
[2/5]